Anmaßung von gemeinschaftshof!?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

und ich würde mich riesig freuen wenn vielleicht juristischer Rat gegeben werden kann!

Da muss ich Dich enttäuschen, einen juristischen Rat darf hier niemand geben, lediglich eine Einschätzung. 

Ich möchte mich nun zur Wehr setzen da auch ich ein Anrecht auf hof Nutzung habe!

Wenn man mit den Nachbarn  nicht reden kann,  muss man per Einwurfeinschreiben den Vermieter darüber informieren und unter genauer Fristsetzung auffordern etwas zu unternehmen.

LG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Tag,

Dein Vermieter hat die Pflichten den Mietfrieden innerhalb der Mietenden zu gewährleisten. Hier sollte ein offener Dialog mit dem Vermieter des Objektes erfolgen, da du dich in deiner Privatsphäre bzw. Persönlichkeitsrechten massiv gestört fühlst.
Man sollte klare Benutzungszeiten des Hoffes klären, generell gestattet der Vermieter überhaupt das hinstellen des Pools? Die sind nämlich allgemein zu benutzende Flächen und dürfen nicht so einfach von "einer" Mietpartei in Beschlag genommen werden. Dokumentiere umfangreich Uhrzeit, Datum und Länge der Geschehnisse und lege diese dann beim Vermieter vor.

Bedenke aber das das anschwärzen Deiner Mitmieter sicher nicht gut ankommen wird. Also bedenke immer leben und leben lassen. Deine nächste Party kommt bestimmt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Franzi1980 10.05.2016, 20:37

Ich bin eigentlich auch immer der Meinung gewesen, leben und leben lassen! Es kann doch aber nicht sein das der ganze hof nach Urin stinkt, ein Sandkasten, welchen wir erst letzten Sommer für meine 2 jährige Tochter gebaut haben, nicht mehr nutzbar ist, Urin! Und weder vermieter noch hausverwaltung tun was! Dazu kommt noch das in der Mietpartei acht Personen auf 68 Quadratmeter leben, finde ich auch nicht so angemessen, da diese ja nun auch mal müll für 8 Personen verursachen, ganz logisch! Leider ist es aber so das ich dir doppelte finanzielle Belastung für müll Gebühren habe, da größere wohnung! Also kurz und bündig gesagt, der hausverwaltung ist es egal wie ich wohnen muss! Und das ist zitiert! 

0
Shnuff 11.05.2016, 15:51

An Ende bleibt dies schriftlich einzureichen beim Vemieter und folgt hier keine Stellungnahme bzw Dialog, dann muss man die Miete eben kürzen. Das hat keiner hinzunehmen!

0

Nun wie ist denn das Verhältnis zu Deinen Nachbarn?

Wenn gut, dann sprich die Situation an und teile auch mit, dass es für Euch unangenehm ist und nun eine Lösung her muss  ( am besten eine gemeinschaftlich erarbeitete, damit der Frieden gewahrt bleibt.

Es kann durchaus sein, dass den Nachbarn nicht so recht bewusst ist, wie breit diese sich gemacht haben.

Sollte das nicht klappen mach Fotos von der besetzten Fläche ( ohne Personen auf dem Bild - ganz wichtig ) und lass dies über den Vermieter klären.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Franzi1980 09.05.2016, 13:51

Reden kann man mit meinen Nachbarn nicht, außer Beleidigungen kommt da nichts! Wohnungsverwaltung handelt nicht, tierschutzverein reagiert auch nicht! Hier fühlt sich keiner verantwortlich, ich brauch echt dringend Hilfe! 

0
oki11 09.05.2016, 14:01
@Franzi1980

Nun dann bleibt nur der Weg über den Vermieter.

Mach auf jeden Fall die Fotos und am besten führst Du mal ein/zwei Wochen "Tagebuch" über die Aktivitäten der Nachbarn auf dem Hof.

In der jetzigen Situation würde auch ich die Angelegenheit via Einschreiben ( ich würde die Variante mit Rückschein wählen ) an meinen Vermieter übermitteln --- Fristsetzung nicht vergessen -

0

Wenn im Mietvertrag es festgelegt ist, dass es eine Gemeinschaftsfläche ist, die von allen Mietparteien genutzt werden kann, fordere den Vermieter auf Abhilfe zu schaffen, tritt vorher in einen Mieterschutzbund ein und dann kürze die Miete!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich zuerst mit der anderen Mietpartei. Vielleicht bekommt ihr das unter euch geklärt und geregelt. Wenn nicht, mußt du mit dem Vermieter Verbindung aufnehmen und ihm die Vorfälle schildern. Alle Mietparteien haben sich an die Mietverträge und die Hausordnung zu halten. Möglicherweise haben aber deine Nachbarn ein weitergehendes Gartennutzungsrecht als du. Du kennst deren Mietvertrag nicht, nehme ich an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es damit sich an den Vermieter zu wenden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wende dich vertrauensvoll an den vermieter. der muss das ganze regeln. nebenbei: besonders das hundeklo geht garnicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schön dass Du so viele Ausrufezeichen benutzt! Das hilft ungemein!

Für alle Deine Beschwerden ist der Vermieter der Ansprechpartner! Ein gemeinschaftlich genutzter Hof darf nicht einfach von einer Mietpartei belagert werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du nicht Eigentümer oder Miteigentümer bist kann dass nur der Vermieter regeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?