Anleitung zum Aufbau/regelung eines Getriebemotors?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

Du brauchst den Drehzahlregler hier: https://www.amazon.de/ELEGIANT-Motor-Drehzahlsteller-Regler-Kontroller/dp/B00TH1ITWY/ref=pd_sim_60_5?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=F4771TJKZ8W6GRB01HZV

Spannung geht bis 12 V hoch, das entspricht der Nennspannung deines Motors. Ebenso bringt er die erforderliche Leistung.

Du brauchst dann nur noch ein Netzteil das 12V DC liefert. Einfach den Drehzahlregler dazwischen klemmen und fertig.

Hoffe ich konnte helfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NicDaBi 20.04.2017, 20:39

Super Danke! Brauche ich da noch irgendwelche speziellen Kabel?

0

Vielleicht hilft ja diese Zeichnung etwas weiter.

Also eine horiontale Tischplatte entlang einer
Schrägen von 60° (rot in Zeichnung) soll nach unten verschoben werden. Ich
suche also einen passenden Antrieb der eine mm genaue Führung ermöglicht.
Die Geschwindigkeit der Abwärtsbewegung soll dabei so gering wie
möglich sein (<<1mm pro sekunde).

In der angehängten JPEG datei wird das
ganze hoffensichtlich ersichtlich. Es geht um eine Schrägabschiebung die
das herunterfahren der rechten horizontalen Platte (blau) entlang der
60° Steigung ermöglicht wobei diese nicht orthogonal herunterfahren
soll, sondern in einem bestimmten lateralen Winkel dazu Winkel (siehe
Skizze). Das ganze wird auf zwei parallelen Schlitten/Schienenpaaren
erfolgen .  Dieser Abfahr-Winkel soll frei einstellbar sein, was durch
die beiden runden Justiereinheiten (braune Räder) ermöglicht wird.

 

Das vertikale Gewicht inkl. der etwa
700mm*350mm*18mm großen Holzplatte wird sich auf etwa 60-90 kg belaufen.
Das heißt ich suche einen Motor, der dieses Gewicht auf der schrägen
Fläche (gewindestange) hinunterfahren kann

 - (Elektronik, Netzteil, Getriebe)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dir ist schon klar, dass die gurke nicht zu schnell sondern eher zu langsam läuift?

2 umdrehungen pro minute, das bedeuitet, bei einer gewindesteigung von sagen wir 1,25 mm grade mal 2,5 MILLIMETER in der Minute... also 0,00015 kmh!!!

mein tipp: schlachte einen billigen Akkschruaber,. da hast du auch gleich nen regler mit drin.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NicDaBi 20.04.2017, 20:39

Langsam ist aber gut! Reicht die Power um etwas 80kg schweres zu halten ?

0
SwIp89 20.04.2017, 22:19

Das kann ich dir leider nicht beantworten. Kann schon gut sein, das du einen stärkeren Motor nehmen musst.

Ist schon richtig, darauf hatte ich nicht geachtet. Habe halt zu deinem vorgeschlagenen Motor, das entsprechende gesucht.

Das Prinzip ist aber auch für ein stärkeren Motor das gleiche. Musst halt dann einen Drehzahlregler mit entsprechenden Kennzahlen nehmen. Also maximale Spannung sollte der nennspannung des Motors entsprechen und die Leistung bzw stromaufnahme sollte auch mindestens so stark sein wie die des Motors. Stärker ist kein Problem.

Kabel werden sicherlich keine dabei sein. Aber du brauchst ja auch noch ein passendes Netzteil. Auch hier muss das Netzteil die gleichen Daten besitzen wie der drehzahlregler.

Ansonsten kommst du warscheinlich nicht drum herum einfach zu testen ob er die Leistung hat 80kilo zu bewegen. Ich weiß nicht genau 2 Watt hatte der Motor den du rausgesucht hattest?! Das wird warscheinlich wirklich zu wenig sein...

1
Peppie85 20.04.2017, 23:20
@SwIp89

dir ist schon klar, dass damit 15 cm eine Stunde dauern?

genügend power müsste der motor bei dem tempo haben..

und son akkuschrauber sollte man auch nicht unterschätzen. die kurbel vom wagenheber abgeschnitten, reicht er, um einen mittelklassewagen vorne an der kante mit dem wagenheber anzuheben. gut, das ist der dicke 18 V Schrauber mit dem 4 Ah Akku, aber 80 kg halten und heben, das sollte auch der kleinere problemlos packen.

lg, Anna

1

Super danke! Und die Kabel sind alle mit dabei die ich brauche ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?