6 Antworten

Meine Mutter hat ihre Hündin, einen Münsterländer, in der Nacht immer zugedeckt. Das Fell war "mickrig" und meine Mutter war oft beim Tierarzt, weil die Hündin Hautprobleme hatte. Als meine Mutter verstorben war habe ich Mona geerbt, ich habe sie nicht mehr zugedeckt - und siehe da, alle Probleme waren wie weggeblasen. Meine Antwort ist daher: den Tierarzt fragen ob eine Bekleidung für das Tier auch tiergerecht ist.

Ich würde mir die Mühe nicht machen. In der geheizten Wohnung ist ein Pullover nicht erforderlich und im Freien saugt sich die Wolle bei jeder Feuchtigkeit so auf, dass es eher noch zu Krankheiten kommen kann. Der Hund hat ein natürliches Fell, welches auch Kälte und Nässe abhalten kann und seine Pfoten sind trotz Pullover vor Nässe, Schnee und Eis nicht geschützt, ein Kleines Hunderegencape wäre vielleicht besser! Maritta

Sieh mal bei Drops-Design nach, einfach "Hundepulli" eingeben, dann kannst Du Dir einen aussuchen und ausdrucken. Ist übrigens auch für alle anderen Strick- und Häkelsachen ne gute Adresse.

Was möchtest Du wissen?