Anleitung für Bau eines 8 Bit Computers?

4 Antworten

Schaffst Du nicht, da scheiterst Du am Platz, am Energiebedarf und schon mal an der Anzahl der erforderlichen Bauteile.

Zum Vergleich: Ein Z80, einer der am meisten verwendeten 8bit-Prozessoren vor 35..40 Jahren, hatte 8500 Transistoren. Dazu dann noch die erforderliche Außenbeschaltung. Und Speicher hast Du dann auch noch nicht. In Summe kommst Du locker auf mehrere 10.000 Transistoren. Dazu kommen dann noch die passiven Bauteile (Widerstände, Kondensatoren), Dioden, Leiterkarten, Steckverbinder...

Ich hab solche Rechner zu Beginn meiner beruflichen Laufbahn noch repariert. Eine durchschnittliche Gatterschaltung hat bereits eine Euro-Karte belegt. Und von solchen brauchst Du dann sehr viele. Die Stromzuführung erfolgte dann über dicke Kupferschienen (ca. 50mm x 10mm im Querschnitt).

Speicher wurde über Ferritkerne realisiert.

Hi, in den 70er Jahren hat die Zeitschrift Elektor den Bau eines Computers beschrieben. Es war der Scmp von National semiconuctor mit dem 8088. Ich hatte ihn nachgebaut, weil eine interne Struktur hatte, die einem IBM Großrechner in Teilen entsprach. Es waren mehrere tausend Lötstellen erforderlich. Ein Basic-Interpreter war vorhanden. Die Programme wurden auf Cassette gespeichert. Ich würde mit modernen Systemen arbeiten z.B. raspi o. ä.

Die Funktionsweise eines Rechners läßt sich mit Emulatoren nachvollziehen. Löten ist heute nicht mehr nötig.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

https://monster6502.com/

Selbst das ist noch nicht vollständig diskret - wenn DU vollständig diskretisierst, dann wird es deutlich größer.

(Und da ist die äußere Beschaltung noch nicht eingerechnet)

Wende Dich mal an bestfragen, der wollte das Ding nachbauen, frag ihn mal, wie weit er gekommen ist.

Hast du einen Raum, der groß genug dafür ist?

In meiner Schule (HTL) hatten wir einen 8-Bit Computer stehen und in Betrieb, der diskret (also mit einzelnen Bauteilen - ICs gab es da noch nicht) aufgebaut war:

Erbauer: SIEMENS

LxBxH ca. 6x0,8x1,8m

8 Bit Datenbus, 8 Bit Adressbus

Eingabe über Schalter bzw. Lochstreifenleser

Ausgabe per Lochstreifen...

Viel Vergnügen! ;-)

Hallo, gibt es dann auch Anleitungen für einen 4 bit Computer?

0
@Tibor15

Wenn du die Grundlagen lernst, die dafür nötig sind, kannst du einen 4-Bit-Computer genauso bauen wie einen mit 8 Bit. Das ist ja kein prinzipieller Unterschied. Was bringt es dir, mechanisch eine Anleitung nachzubauen?

0

Und wo findet man die Grundlagen? Gibt es Tutorials?

0
@Tibor15

Tutorials, um einzelne Baugruppen zu bauen, gibt es zwar zuhauf für dein - im Übrigen hochinteressantes und löbliches - Vorhaben, aber vergiss es gleich mal, dass das eine Art "Manbrauchtdazunur..." Aktion wird, bei der man eine Liste von benötigten Bauteilen hat und einen fixfertigen Schaltplan und Layouts zu Platinen und und und... zur Verfügung hat.

Um einen kleine Einblick in die Komplexität alleine einer CPU zu vermitteln, sei ein Besuch im Computermuseum der UNI Stuttgart empfohlen:

http://computermuseum.informatik.uni-stuttgart.de/dev/decitrn/combi_s.html

Solltest du immer noch nicht "abgeschreckt" sein, beginne damit, dich mit den Grundlagen von

  • Binärsystem
  • Halbleiter- insbesondere Transistortechnik
  • Halb- und Volladdierer
  • RS-Flip-Flops
  • Monoflop
  • Platinentechnik
  • ...

auseinander zu setzen. Sehr zu empfehlen diesbezüglich:

https://www.elektronik-kompendium.de/sites/dig/0209031.htm

Viel Vergnügen und Geduld für dein Vorhaben!

0

Was möchtest Du wissen?