Anlass für den Mauerbau 1961?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

eine Ursache war, dass die DDR drohte "auszubluten". Es gab dort ein gutes Bildungssystem wie wir ja wissen und viele , vor allem junge Menschen, beurteilten Westdeutschland wirtschaftlich und politisch als viel lebenswerter. Viele Menschen siedelten in die BRD hinüber und es enstand ein Fachkräftemangel in der DDR, da viele junge Leute ihre Zukunft im Westen sahen. Um dem Prozess entgegenzuwirken wurde die Mauer errichtet. Schau dir auch mal die Magnettheorie von Kurt Schumacher an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben der mehr oder weniger "schleichenden Abwanderung" vieler Menschen, hatte die "Zone"\\ddr das Problem, dass viele Westbürger D-Mark illegal zu einem nicht angemessenen Kurs privat gegen Mark der DDR tauschten und dann im Osten dort künstlich billig gehaltene Waren, wie Kleidung und Grundnahrungsmittel der DDR-Bevölkerung wegkauften. SO hatten sich Ulbricht und seine Leute das NICHT vorgestellt. Erst durch die Grenzschliessung\\Mauer konnte dieser "Handelsweg" richtig kontrolliert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um den Osten also DDR mit dem Westen BRD zu trennen da im Osten die Russen waren und im Westen besetzten die Anderen Alliierten (Amerika,England...) Im Westen hatten es die Leute Wirtschaftlich besser (man konnte Exotische Früchte kaufen wie Bananen die es im Osten aus Import Gründen häufig nicht gab)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hauptgrund war die Abwanderung der Bevölkerung in den Westen. Vor allem schmerzte der Wegzug von ausgebildeten Fachkräften. Und so was hält ein Staat nicht lange aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?