Ankündigung einer Mieterhöhung für eine Eigentumswohnung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nach § 558a BGB ist jede Mieterhöhung zu begründen. Gibt es in deiner Stadt keinen Mietspiegel, kannst Du hier ggfs. auch auf einen Mietspiegel einer benachbarten Gemeinde zurückgreifen.

Wenn Du dich auf Vergleichswohnungen berufst, müssen diese mit Größe, Lage und Preis angegeben werden, damit der Mieter entsprechende Recherchen anstellen kann. Hier ist aber anzumerken, dass diese Wohnungen tatsächlich vergleichbar (Größe, Lage innerhalb des Hauses und des Ortes, Ausstattung, Baujahr des Hauses, etc.) sein müssen.

Bescheinigungen benötigst Du ebenso wenig, wie die Angabe des Eigentümers.

Kannst Du keine Vergleichswohnungen heranziehen, dann kann ggfs. die Gemeinde/Stadt helfen, sofern diese über Mietpreissammlungen oder Mietdatenbanken verfügen.

Vielleicht kann auch der Verein "Haus & Grund" weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde da zunächst gar kein Vergleich ziehen. Du willst ja sicher aus wirtschaftlichen Gründen die Miete erhöhen, dass sollte erst einmal als Begründung reichen. Wenn du in dem rechtlichen Rahmen bleibst, ist das schon i. O.. Ich denke Fristen wird es auch dafür geben, damit der Mieter Zeit hat im Zweifel dem zu widersprechen oder evtl. sich nach neuen Wohnraum umzusehen. Kenne diese Fristen jetzt nicht, denke aber die dürften nicht anders liegen, als bei einer Kündigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
28.04.2016, 14:55

Du willst ja sicher aus wirtschaftlichen Gründen die Miete erhöhen, dass sollte erst einmal als Begründung reichen.

Da ist das Gesetz (Mietrecht) aber anderer Ansicht.

0
Kommentar von ChristianLE
28.04.2016, 15:02

Du willst ja sicher aus wirtschaftlichen Gründen die Miete erhöhen, dass sollte erst einmal als Begründung reichen.

Wie eine Erhöhung begründet sein muss, gibt der § 558a BGB vor.

0

Wie lange ist die Miete nicht mehr erhöht worden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TJ1968
28.04.2016, 14:35

Die letzte Mieterhöhung liegt schon mehr als 10 Jahre zurück .....

0

Du wirst schon einen Mietspiegel finden (z.B. Immobilienscout). Eine konkrete Wohnung wäre mMn kein Vergleich, da nicht representativ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist nur möglich wenn du es begründen kannst, und wie lange der Mieter drin wohnt, wende dich am Eigentümer Verband

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?