Anklage wegen lärm?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, sowas kann durchaus durchgehen (sofern es bewiesen werden kann). Die Polizei kann in solchen Fällen auch nur sagen, dass man leiser sein soll (kann aber als Zeuge fungieren). Die einzig funktionierende Maßnahme neben einem Gespräch ist tatsächlich der gerichtliche Weg. Sollte er öfter laut sein, wird derjenige wahrscheinlich auch mit einem Lärmprotokoll zum Vermieter gehen und ihm eine Abmahnung verschaffen bis hin zur Kündigung.

Im Mietvertrag sind Ruhezeiten festgelegt und die sind einzuhalten. Im Falle von Bassgeräuschen gibt es nochmal eine empfindlichere Regelung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tokij
17.03.2016, 14:34

Wobei ich es komisch finde, wenn man nicht erst Bescheid gibt, dass man leiser sein soll...

Trotzdem kann ich verstehen, dass man darauf nicht unbedingt Lust hat. Dennoch wäre diese Maßnahme in dem Fall reichlich übertrieben.

0

Da liegt der Anwalt in der Beweispflicht. Es muss erst mal nachgewiesen werden ob es Dein Freund überhaupt war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StefanTr
17.03.2016, 14:30

Ok und wenn festgestellt wird dass er etwas damit zutun hatte?

0
Kommentar von TimmyEF
17.03.2016, 18:13

dann muss erst bewiesen werden das durch sein verschulden die reise nicht angetreten werden konnte

0

Es müßte erstmal bewiesen werden, daß er auf Grund des Lärms eine Geschäftsreise nicht antreten konnte. Das klingt ziemlich unwahrscheinlich und nach Geldmacherei. Ich würde das Schreiben erstmal ignorieren und abwarten, was geschieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StefanTr
17.03.2016, 14:32

Hat er es kam gestern ein Schreiben vom Gericht rein

0

wenn keine polizei da war kann dein freund dem anwalt schreiben das er nicht laut war. der anwalt muss dann vor gericht beweisen wann er wie laut war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da muss es doch aber eine offizielle Anzeige geben. Ich meine behaupten kann das jeder. 

Für mich klingt das sehr....suspekt. Einfach so 700Euro fordern? 

Dein Freund müsste bereits schon Post zu dem Vorfall bekommen haben. 

Wenn ja, warum hat er sich darum nicht gekümmert? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StefanTr
17.03.2016, 14:43

Er bekam nur ein Schreiben vom Anwalt und jetzt eine Einladung zum Gericht

0

Was möchtest Du wissen?