Animonda Katzenfutter, Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wir wechseln immer mal wieder durch die einzelnen Marken und Geschmacksrichtungen durch. Für den Anfang kann ich dir empfehlen, das gewohnte Futter weiter zu geben. Also am Besten mal nachfragen, was die kleine aktuell bekommt. Dann nach und nach zu der Marke/ den Marken, die du füttern möchtest wechseln. Erst nur ein klein wenig neues Futter dazu mischen und schrittweise das Mischungsverhältnis erhöhen. Grade kleine Katzen können, wenn sie nur an eine Sorte gewöhnt sind, bei der Umstellung kleine Verdauungsprobleme bekommen. Es gibt online einige Tests, die sich mit der Qualität von Futter beschäftigen und jeder hat andere Meinungen zu "richtigen" Futter. Wir füttern hin und wieder etwas Geflügel oder Fisch zu (Huhn bitte ohne Knochen) nur wenig bis gar nicht würzen, einen Mix aus Kitten Futter und dem für erwachsene Katzen (die Kleinen sind jetzt 4 Monate alt), ab und zu etwas Quark, Laktosefreie Milch und der Tierarzt ist mit der Entwicklung und Fütterung so absolut zufrieden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von llauriley
28.06.2016, 14:43

Vielen Dank für den hilfreichen Kommentar!

0

bitte, wenn dir wirklich was an der kleinen liegt, dann halte sie nicht allein. das ist wesentlich schlimmer für sie als jede art von falschem futter

animonda ist gute mittelklasse. kannst du gut verfüttern. oft bekommst du es online günstiger. teste aber erst, ob miez es mag, bevor du große mengen kaufst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von llauriley
28.06.2016, 15:32

Sie wird aber keine Hauskatze sein, sondern eine freigänger. Brauche ich trotzdem eine zweite? Ich sehe bei uns im Dorf mehrere Katzen, also wenn sie draußen ist hat sie auf jeden Fall Kontakt zu anderen.

0

Was möchtest Du wissen?