Animes streamen legal EuGH?

4 Antworten

1.Wenn der Stream anbieter illegal ist, dann wird auch das schauen dadrauf illegal sein. Es gibt keine kostenlosen und legalen anbieter.

2. Die können dir nur was wenn die an deine Daten kommen. Das kann nur passieren wenn die einen der Server beschlagnahmen und diese dann dadrauf vorhanden sind. Die warscheinlichkeit das es passiert ist nicht sonderlich hoch, da die Server irgendwo im Ausland stehen und es nicht so leicht ist an die zu kommen.

Generell sollten gerade Schundseiten wie bs.to gemieden werden. Wenn du nichts kaufen willst, dann unterstütze wenigstens die Fansubber direkt und nutze kein Portal wie o.g. Seite.

Und ja, Streaming von urheberrechtlich geschützten Material ist illegal, wer hier irgendwas von Grauzone labert besitzt nur gefährliches Halbwissen.

Und ja, auch wenn die Chancen gering sind - du kannst zurückverfolgt werden.

4

Was ist mit einer VPN? Machen die sich überhaupt die mühe wenn es mich mal treffen würde? 

0
45
@PhilippSe02

Wenn du eine VPN einrichten kannst, solltest du es tun. Es gibt generell genügend OpenSource-Programme, welche deine Daten auf ein Minimum reduziert.

0
24
@PhilippSe02

Eine VPN speichert deine IP, also anonym bist du nicht.

0
4
@Lachsrolle

Ja gut, hab einige Programmierkentnisse wenn nicht versuche ich mir da was zusammenzubasteln :) btw ich nutze OkayFreedom das ist ziemlich gut, nur das problem ist das ich das meißte auf dem Handy anschaue und es dort eben keine logfreie VPN gibt

0

Ich würde jetzt tatsächlich auf Seiten wie Randaris oder Proxer umsteigen, wenn es dir nur um Animes geht. Die bieten nichts an, was in Deutschland "richtig" lizenziert ist. Sobald sich ein Unternehmen in Deutschland die Rechte für einen Anime sichert, werden die Ger Sub Episoden dieses Animes entfernt. Es sollte also niemanden geben, den es interessiert ob du diese besagten Animes guckst. 

https://www.heise.de/tp/news/EuGH-Urteil-zu-illegalem-Streaming-3697026.html

Frage zu EuGH | Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, beim Streamen erwischt zu werden?

Vorab: Ich weiß, dass viele Fragen zu diesen Themen gibt, welche schon so lange geklärt worden sind. Aber.. ich bin halt einfach zu inkompetent, dies zu raffen. Ich werde deshalb hier nochmal fragen, um endgültig Klarheit zu bekommen. Also: eine kleine Entschuldigung meinerseits!

Nun jetzt. Soweit ich weiß, besagt die EuGH 2017, dass das Streaming aus einer offensichtlich illegalen Quelle, wie z.B. Burning-Series, nun rechtlich belangen kann, oder? Dies wäre in dem Fall eine Abmahnung.

Doch neulich habe ich hier darüber gelesen, was für mich ziemlich verwirrend ist. Ich zitiere mal hier:

Nein, das Streamen ist nicht illegal und damit erlaubt. 
(§ 44a UrhG und Urteil vom EuGH 2014).
Das heutige Urteil vom EuGH betrifft nur TV-Boxen, auf denen offensichtlich illegale Software installiert ist.

Jetzt die hauptsächliche Frage von meiner Seite aus: Was stimmt jetzt von den beiden? Der oben genannte Satz meinerseits, oder diesen Zitat? Was stimmt wirklich?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?