Anime süchtig was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kaufe dir zu jedem Anime welchen du unbedingt guken möchtest, die DVD oder die BluRay. - Auch ich mag Animes total gerne und auch ich habe manchmal das Gefühl, dass man bei diesem riesigen Angebot wohl bis zu seinem Lebensende mit "Anime gucken" beschäftigt wäre.

Deshalb kaufe ich die Animes, welche mich wirklich interessieren, auf DVD oder BluRay. Das hat zur Folge, dass ich mir wirklich Gedanken machen muss, welcher Anime mich tatsächlich interessiert. Denn die Kosten würden sich ansonsten ins unermessliche belaufen.

So habe ich mir eine "Schmerzensgrenze" gesetzt, welche mich daran hindert, jeden einzelnen Anime zu gucken. Ich habe dadurch mehr Zeit für mich. Mehr Zeit für meine Arbeit, Hobbies und Freunde.

Hör nicht auf die Leute, die dir sagen du sollst einfach weitergucken.

Ich bin jetzt 21 Jahre alt und habe mit Animes mit ca. 12-13 angefangen.
Ich habe mich isoliert von meiner Familie und auch von Freunden und das verfolgt mich heute noch. Meine Schwester und ich haben noch immer ein gespanntes Verhaltnis. Ich verstehe die Begeisterung aber es muss unbedingt auch anderes in deinem Leben platz haben sonst bleibst du irgendwann so lange in deinem Zimmer, dass du Angst hast wieder herauszukommen und mit realen und vor allem fremden Menschen zu interagieren.

Ein Vorschlag wäre dir ganz klare Grenzen zu setzten, wie viel du pro Tag oder Woche schauen kannst. Zusätzlich würde ich mich mit einem anderen Hobby beschäftigen, am besten was ohne Computer z.B. Sport mit Freunden.

Hallo,

ich kanns verstehen. Oh ja, ich kann es echt verstehen.

Da gibt es auch keine einfache Lösung, du musst dich einfach "satt sehen". Schau doch einfach unterwegs Animes, also zB auf dem Weg zur Arbeit übers Handy, so kannst du deine "tägliche Dosis" bekommen ohne deine Freizeit dafür herzugeben. :)

Außerdem gibt es schlimmere Hobbys!

Was möchtest Du wissen?