Anime Streaming 2017 illegal?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schon das fünfte Mal heute (mindestens) dass diese Frage kommt...

Bei dem Urteil ging es um einen ganz bestimmten Mediaplayer mit dem man vom Fernseher aus Zugriff auf "illegale" Onlinestreams hat. Animeseiten sind davon nicht betroffen.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/eugh-erschwert-illegales-streaming-von-filmen-a-1144922.html

Das Animestreaming auf Seiten wie BS, pr...er, usw. ist umstritten. Manche Rechtsexperten nennen es eine Grauzone, manche meinen es sei illegal. Legal sind diese Seiten aber keinesfalls!

Außerdem muss man (leider?) weiterhin wenig bis gar keine Befürchtungen haben, wenn man diese Seiten nutzt. Bei lizenzierten Serien wenden sich die deutschen Publisher ja sowieso direkt an die betroffenen Seiten und bitten erst einmal darum das Material zu entfernen. Klagen ist eher der zweite Schritt. Und bei nicht lizenzierten Serien müssten die Japaner sich darum kümmern. Aber die interessieren sich eher weniger für westliche Animefans...

Dazu kommt, dass jede Klage mit Geld und Arbeit verbunden ist. Wenn man gegen die Konsumenten und nicht die Seiten vorgehen würde, müsste man jeden einzeln abmahnen. 

Aber auch wenn man als Animefan nichts zu befürchten hat, sollte man schon darüber nachdenken ob es wirklich vertretbar ist alles umsonst haben zu wollen. Einen Anime zu produzieren kostet nämlich verdammt viel Geld. Die Produzenten arbeiten sich buchstäblich zu Tode!

https://sumikai.com/mangaanime/anime/naruto-animator-kazunori-mizuno-stirbt-durch-ueberarbeitung-176509/

Vielen dank für die sehr ausführliche Antwort. Das hat mir sehr geholfen.

0
@Risehana

Ich muss mich selber korrigieren: zwar ging es in dem Verfahren hauptsächlich um den Mediaplayer, aber dass Streaming auf inoffiziellen Seiten verboten ist, wurde auch quasi nebenbei entschieden. Es ist keine Grauzone mehr. 

1
@DoktorUnken

Also haben wir jetzt nach deiner Korrektur etwas zu befürchten oder nicht? (Sprich als Animefan)

0
@TensaZangetsu14

Wie bereits gesagt wäre es ein großer Aufwand für die Publisher. Manche Rechtsexperten meinen auch, dass man weiterhin wenig zu befürchten hat als Nutzer solcher Seiten.

Außerdem gab es seit dem Urteil keine Nachrichten über Abmahnugen...

0

Ich zitiere meine Antwort auf eine ähnliche Frage:

Streaming an sich ist nicht illegal. Es wird nur dann illegal, wenn die Seite offensichtlich rechtswidrig ist. Die von dir genannte Seite Proxer.me ist das beste Beispiel dafür.

Animes kannst du aber auch auf legalem Weg streamen

- YouTube
- Myvideo
- Clipfish
- Crunchyroll
- Akiba Pass
- Anime on Demand
- Filmconfect
- Viewster
- Daisuki.net
- Amazon Prime Instant Video
- Netflix
- Netzkino
- maxdome
- ProSieben Maxx
- viki.com

Zum Urteil:

Das deutsche Urhberrecht schreibt Folgendes:

§ 44a UrhG

"Zulässig sind vorübergehende Vervielfältigungshandlungen, die

1. flüchtig oder begleitend sind, ...
2. ...
3. ...
4. die keine eigenständige wirtschaftliche Bedeutung haben"


Der EuGH hat beim Urteil entschieden, dass Streaming aus rechtswidrigen Quellen eine "eigenständige wirtschaftliche Bedeutung" haben. Für den Richter war es klar, dass die Absatzchancen von legalem Streaming oder sonstiger Auswertung geschwächt werden.

Seit daher darf man nur noch Streamingdienste nutzen, die nicht offensichtlich illegal sind.

1
@Gilgamesh18

Dankeschön,dann schaue ich mich auf diesen Seiten um.

1

Proxer. me ist ganz bestimmt nicht illegal, weil dort einfach garnichts rechtswiedrig ist. Du kannst alle Animes schauen, welche NICHT in Deutschland lizensiert sind. Sobald einer bei uns lizensiert wird, wird der Anime entfernt oder auf einen legalen streamingdienst verwiesen.

 

Liebe Grüße

1
@Blackzippo

Das deutsche Urheberrecht unterscheidet nicht zwischen lizenzierte und nicht lizenzierte Animes. Das ist bloss ein Irrglaube in der deutschen Anime-Community.

Alle Animes sind urheberrechtlich geschützt.

Gruss

Gilgamesh18

0

Ist Crunchyroll illegal, weil es kein Impressum hat?

Hallo liebe Community,

eine Freundin von mir möchte nicht glauben, dass die Seite "Crunchyroll" legal ist und beharrt darauf, dass eine legale Seite in Deutschland ein Impressum haben muss.

Da weder sie noch ich auf der besagten Seite ein Impressum als solches finden konnten, stellt sich nun die Frage, ob sie tatsächlich legal ist. Die Lizenzen werden ja trotzdem gekauft und daher denke ich schon, dass Crunchyroll legal ist. Dennoch: Braucht Crunchyroll ein Impressum, um als legal bezeichnet werden zu können?

Vielen Dank für eure Antworten!

Liebe Grüße, taski4

...zur Frage

Ist Proxer.me ab jetzt illegal(2017)?

Ist Proxer.me ab jetzt illegal?

Ich frage, da EuGH beschlossen hat Online-Streaming als illegal anzusehen, darunter fällt schließlich auch proxer.me, oder?

Wäre nett wenn jemand mich darüber aufklären könnte.

Danke im Voraus

Nerake

...zur Frage

Ist animeloads nun illegal durch dem neuen gesetz?

Wollte einfach mal fragen ob animeloads die streaming seite jz als illegal abgestempelt wird oder als legal

...zur Frage

Ist burning Series illegal nach dem neuen Gesetz 2017 im Mai?

...zur Frage

Crunchyroll legal?

Mit dem neues Anti-Streaming Gesetz frage ich mich ob Crunchyroll lizensen für die Animes hat, also das ich mich anmelden könnte?

...zur Frage

Streaming - wie hoch die chance erwischt zu werden?

Hey, seit neulich sind ja alle Streaming Seiten illegal... Was passiert, wenn man trotzdem schaut? Wie kann die Polizei bzw das Gericht herausfinden wer noch auf Streamingseiten surft? Wird das überhaupt überwacht? Ich habe nebenbei auch noch Netflix, aber gewisse Serien gibts da halt nicht... Ok nochmal zusammengefasst: Wird es überwacht, ob man sich auf streaming seiten aufhält? wie hoch ist die chance erwischt zu werden? vielen dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?