Anime aus gewisser Perspektive

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wenn du Death Note mochtest wirst du Code Geass spätestens am ende der ersten staffel lieben^^ Die beiden animes ähneln sich nicht im gerigsten im setting, sind sich durch die characterstrukturen trozdem ziemlich ähnlich ( denkduelle der protagonisten gegen die vermeidlichen antragonisten). Von der Story her hat Code Geass sogar noch etwas mehr zu bieten (hat auch etwa 10 folgen mehr).

Der Hauptcharacter (lelouche) ähnelt light. beide waren normale (wenn auch sehr schlaue) schüler, die an eine besondere kraft kommen. bei code geass ist es das "geass" mit dm lelouche absolute befehle geben kann. Ob lelouche gut oder böse ist, ist man sich nie sicher...Sein character ist einer der tiefschichtigsten die ich jeh gesehen hab.

Ich hab jetzt wirklich sehr viele animes gesehen (um die 100 serien) und code geass hat mich von der story und spnnung (jeweils gegen ende der staffeln) am meisten überzeugt. will nicht rumspoilern, aber das ende ist das mit abstand beste das ich bis jetzt in einem anime gesehen hab :D

solltest du dir mal ansehen oder eine genauere beschreibung lesen.^^

lg

hab ich leider schon komplett gesehen... (was heißt hier leider....es hat sich gelohnt! :D) aber trz. danke dir

0

Ich weis nicht direkt ob das geht aber bei Shugo Chara ist da so ein katzenartiger Typ der heißt ikuto oder so. Man denkt am Anfang auf jeden fall das er etwas böse ist. Hier ist nen Video. Das ist der blauhaarige Junge.

Shugo chara kenn ich. Ich meine aber die hauptperson, nicht die Gegner der Hauptperson. Also das man sozusagen aus dem Blickwinkel der "bösen" Person alles sieht.

0

Das soll also dich personaliesieren, da kannste eig. nur schlechtes finden... denn das Leben geht erst ab 18 richtig ab... =)

Und das Original von Death Note ist glaub ich ab 18...

Death note ist meiner Meinung nach viel zu harmlos für ab 18. Nein, es soll mich nicht personalisieren. Ich fand nur, dass solche Animes viel mehr an die Genre Psychological und so knüpfen und dadurch besser wirken.

0
@Lillin1

Du solltest keinen Weg einschlagen, der in nur ins Leere führt, sei offen für mehr, als du dir nur vorstellen könntest.

0
@LorenorKorosaki

Hmm, ich möchte gesagt haben, dass ich tatsächlich offen für alles bin. (nicht nur bei Animes, sondern bei fast allem im Leben) Ich habe Animes jedes Genre durch. romantik, comedy, horror. Jetzt möchte ich mich diesem Bereich mehr zuwenden, da diese Richtung auch in den letzten Büchern die ich gelesen habe sehr interessant dargestellt war. Ich verstehe nicht ganz weshalb du so überzeugt davon zu sein scheinst, das es mich personalisieren soll. Jemand der gerne Horrorfilme ansieht ist ja auch nicht gleich als Hobby Massenmörder.

0
@Lillin1

Ich sagte nur, das du offen für neues sein könntest, was du zufälligerweise bist.

0

Was möchtest Du wissen?