3 Antworten

Anhydrid bezieht sich auf alle Säuren, denen man 2 Wasserstoffatome und 1 Sauerstoffatom entziehen kann, nicht nur auf Carbonsäuren. (Sehr oft sind es 2 Säuremoleküle, denen man die 2 H und das O entzieht.)

Wie CO₂ das Anhydrid von H₂CO₃ ist, so ist z. B. ClO₂ das Anhydrid der Hypochlorigen Säure HClO (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Hypochlorige_S%C3%A4ure)

Weitere Beispiele:

http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=44445

https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A4ureanhydride

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Ein Anhydrid (von griechisch án(h)ydros „wasserlos“) ist eine chemische Verbindung, die aus einer Säure oder Base durch Entzug von Wasser entsteht."

https://de.wikipedia.org/wiki/Anhydride

Also ja, C-Atome sind keine Voraussetzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anhydrid nennt man das was von einer Säure oder Base übrigbleibt wenn das Wasser aus der Verbindung entzogen wird.

Phosphorpentoxid (P2O5) ist das Anhydrid der Phosphorsäure (H3PO4). Schwefeldioxid (SO2) ist das Anhydrid der Schwefligen Säure (H2SO3).

Es gibt auch Carbonsäureanhydride, die hast du wahrscheinlich schon kennengelernt (deswegen auch das mit den C-Atomen). Es gibt aber eben auch anorganische Anhydride.

https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A4ureanhydride

https://de.wikipedia.org/wiki/Basenanhydride

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?