Anhörung nach § 24 Zehntes Buch Sozialgesetzbuch (SGB X)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

somit habe ich von der Zeitarbeitsfirma auch keinen Lohn erhalten. Nun es sollte ein Beschaeftigungsverhaeltnis am 11.08.2008 (glaub das es der 11.08. war) entstehen, jedoch kam es nicht dazu da ich mit meiner rechten Hand Probleme hatte und den Daumen kaum bewegen konnte, bin ich zum Arzt gegangen, welcher mich am 12.08.2008 für den 11.08.2008 bis einschliesslich 13.08.2008 krankgeschrieben hat. Daraufhin folgte ein Brief mit einer sozusagen "fristgerechten Kündigung innerhalb der Probezeit" zum 21.08.2008, welcher das Arbeitsverhältnis vom 14.07.2008-21.08.2008 kündigt (wobei die bei der Zeitarbeitsfirma doch jede Woche den alten Vertrag zerrissen hat und einen neuen auf´s aktuelle Datum ausgestellt hatte?o0). Meine erste Frage: ist das richtig gewesen das ich von der Zeitarbeitsfirma kein Geld erhalten habe sondern von der Agentur für Arbeit? Und die zweite Frage: Verfällt durch das Arbeitsverhältnis sowie die Kündigung mein Anspruch auf ALG II in der Zeit sowie in den folge Monaten, und muss ich es nun mit der Kranken- und Pflegeversicherung zurück bezahlen? Vielen Dank im vorraus! pain

Mann, ist das verworren... Berserker hat recht: Du solltest Dir einen Anwlt für Sozialrecht aufsuchen. So wie es aussieht, will die Argentur nicht nur eine Sperrzeit für Dich sondern auch Gelder zurück. Wenn Du einen Arbeitsvertrag hast, bist Du nicht mehr vermittelbar und fällst aus dem Bezug von ALG raus. Du hast das scheinbar der AA nich mitgeteilt. Dabei ist es erst einmal völlig unerheblich, wie hoch Dein Verdienst ist. Wie kommt es zu so einer Panne? Liest bzw. kennst Du Deine Rechte und Pflichten nicht? Informiere Dich, auch über die bevorstehende Anhörung, wenn möglich in sachkundigeren Foren, z.B. hier: http://www.elo-forum.org/

0

Ok danke erstmal. Einen Anwalt kann ich mir leider nicht leisten. Jedoch ist noch eine Frage von mir offen: verfällt der Anspruch auf das ALG II nun wegen einer Kündigung seitens des Arbeitgebers?

Auch das solltestr Du in einem anderen Forum erfragen. Die Hinweise dort können Dir eine Hilfestellung sein und Dich vor weiteren Fehlern bewahren.

0

Normalerweise kenne ich das nur so, das wenn Du einen Vertrag mit irgend so einer verbrecherischen Zeitarbeitsfirma abgeschlossen hast, dann müssen die Dich auch bezahlen, ob sie Arbeit für Dich haben oder nicht.

Ansonsten, hab keine Angst vor der Arge, beschreibe es so wie hier auch. Viel Glück! Micha

Bei so vielen Verträgen würde ich einen Anwalt zu Rate ziehen.

Was möchtest Du wissen?