Anhörung als Betroffene wegen einer Ordnungswidrigkeit/Jobcenter

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist nun mal eine Ordnungswidrigkeit, solche Tatbestände zu spät zu melden. Der Sachbearbeiter kann ja auch nicht wissen, wie es dazu kam. Wenn du das jetzt wahrheitsgemäß schilderst, wird dir da nicht viel passieren. Ein Attest über den gesundheitszustand deines Mannes wäre sicher hilfreich.

Du kannst Dich schriftlich äußern, du kannst Dich mündlich äußern, Du mußt Dich aber auch gar nicht äußern. In Deinem Fall könnte es sinnvoll sein, dem Jobcenter noch einmal den Sachverhalt zu schildern, da die Höhe des Bußgeldes durchaus individuell festgelegt wird. Sicherlich wäre - wenn Du das hinbekommst - ein persönliches Gespräch mit dem Sachbearbeiter am sinnvollsten.

Schreibe rein wie es war und hoffe das der Sachbearbeiter milde reagiert. Hier geht es jetzt um die Strafe für die nicht Meldung des Betrages. Viel Glück.

wäre es auch sinnvoll zum jobcenter zu fahren und mit meiner damaligen Sachbearbeiterin zu sprechen,die kannte den sachverhalt unserer familie

0

"wäre es auch sinnvoll zum jobcenter zu fahren und mit meiner damaligen Sachbearbeiterin zu sprechen,die kannte den sachverhalt unserer familie" ja durch aus eine gute idee. mach das. mfg

Was möchtest Du wissen?