Anhalteweg- gleichmäßig beschleunigte Bewegung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine typische Frage wäre: Ein PKW fährt mit 250 km/h auf der linken Spur. Vor ihm schert ein LKW aus, der 92 km/h schnell ist. Wie lang ist der Bremsweg des PKWs um auf 92 km/h abzubremsen, wenn die Beschleunigung -2m/s² beträgt?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThorbenHailer
12.12.2015, 11:56

Der PKW ist also anfangs 69,44m/s schnell und zum Schluss nur noch 25,56m/s. Also ist er während des Bremsvorgangs durchschnittlich 47,5 m/s ((69,44+25,56)/2)schnell.

Er braucht für den Bremsvorgang (69,44-25,56) m/s / 2m/s² = 21,944s. Mit seiner mittleren Geschwindigkeit ergibt sich ein Bremsweg von 21,944s * 25,56m/s = ungefähr 561m

Ganz schön heftig, oder?

1
Kommentar von Flo098760
12.12.2015, 13:03

Dankeschön! Das ist wirklich sehr anschaulich erklärt :) Eine Frage habe ich noch, da a (also die Beschleunigung) ja konstant -2m/squadrat ist, ist es ja eine gleichmäßig beschleunigte Bewegung oder? Gibts es auch Bespiele bzw Situationen im Fall Anhalteweg (oder auch aus einem anderem bereich) wo die bewegung nicht gleichmäßig beschleunigt ist?

1

Oh sorrry /o\\ Ich seh' das gerade erst was ich da für Tippfehler in die Frage reingebaut habe..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die formel ist die gleiche, die beschleunigung ist nur negativ   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?