Anhaltender Dauerschwindel Ursachen, Selbsthilfe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest das dringend von einem Arzt abklären lassen, ich vermute mal, es hämgt mit deiner Vorgeschichte zusammen.

Es kann auch noch andere Gründe haben:

- Zu wenig gegessen

- Zu wenig getrunken

- Regel  (falls du weiblich bist) 

- Zu schnell aufgestanden, immer nur langsam aufstehen

- Augenprobleme

- Stress

- Zu viel gesportelt

- Niedriger Blutdruck

- Halswirbelsäule   

- Kreislaufstörungen

- Etwas stimmt mit dem Blut nicht (Blutuntersuchung machen lassen)

- Unterzuckert

- Beginnende Erkältung 

- Eine Sehschwäche

- Durchblutungsstörungen

- U.s.w.

Das könnte dir helfen:

Wechselduschen warm/kalt regen den Kreislauf an, du solltest genug essen und trinken und morgens schon beim wach werden nicht gleich ruckartig aufstehen,sondern dich erst im Bett aufsetzen, dann auf die Bettkante, einen Moment sitzen bleiben und dann erst langsam aufstehen, einen Moment stehen bleiben und dann los gehen.  Das solltest du auch so machen, wenn du wo sitzt und aufstehen möchtest.

Am besten auch lauwarme Getränke zu dir nehmen, damit dein Kreislauf,mit kalten Getränken, nicht zu schnell beansprucht wird. Ein lauwarmes Fußbad kann dir ebenso helfen.

FeuchteTücher auf die Stirn legen (oder einen Waschlappen) das hilft auch.Sonne meiden und nur in den Schatten gehen, eincremen nichtvergessen. Ventilatoren helfen auch für eine Abkühlung, aberVorsicht, hierbei erkältet man sich auch sehr schnell.

Auchkannst du dir in der Apotheke etwas für den Kreislauf holen, evtl.von deinem Arzt verschreiben lassen.

Gute Besserung.

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch welche Einwirkung ist diese Gehirnerschütterung entstanden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Medusa92
30.11.2015, 13:05

durch einen kräftigen schlag mit dem kopf gegen ein Metalltor

0

Was möchtest Du wissen?