anhaltende müdigkeit/schläfrigkeit

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

eventuell ist dein schlafzyklus nicht passend musstest du schlafgewohnheiten umstellen also statt von 22 bis 6 uhr zu pennen plötzlich von 6 bis 14 uhr pennen oder ähnliches?

vllt ist dein Tag-Nachtrhytmus im eimer. versuch mal immer genau um 23 uhr oder früher ins bett zu gehen und um zb punkt 10 uhr wieder auf zu stehen. auch solltest du auf genug trinken achten, nicht zu viel kaffe frische luft, eine angenehme umgebung ist auch wichtig. genauso wie kurz vor dem schlafen nicht mehr vor laptop pc tv und co zu sitzen höre lieber enspannende musik, lehn dich zurück und lass deine gedanken schweifen, halte einen bestimmten rhytmus ein und wenns am anfang gar nicht geht hilft um in den rhytmus rein zu kommen auch baldrian :)

schlaf gut ^_^

vielleicht zu viel stress? umstellung im leben die du verarbeitest? neue arbeit/ ausbildung?... strengt alles sehr an

oder zu viel schlaf macht bekanntlich auch müde?....

oder wenn du mit "ausreichend" 12 stunden und mehr meinst dann schlaf besser weniger :)

Was möchtest Du wissen?