Anhänger mit Bremse

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dann musst Du gar nichts machen, so ist es Normal. Erst wenn Du vorwärts fährst und Bremst läuft der Anhänger mit seinem Gewicht auf und bremst (Auflaufbemse). Wenn Du rückwärts fahren willst geschied in der Auflaufmechanik der selbe Effekt, deshalb ist an der Mechanik Normalerweise eine Sperre, die man zum Rückwärtsfahren einlegen kann.

sofern du keine rückfahrautomatik hast musst rückfahrsperre einlegen,wenn nicht vorhanden ist der dämpfer der automatik hinüber

Das ist die Auflaufbremse. Wenn du mit dem Auto bremst läuft der Hänger auf das Auto auf und dadurch wird die Bremse des Hängers betätigt. Bei manchen Hängern kann man während des zurückschiebens die Auflaufbremse lösen. Sobald man den Hänger wieder zieht wird die Lösung wieder aufgehoben.

nennt sich rückfahrautomatik,haben viele aber nicht alle

0

normalerweise haben pkw-anhänger eine auflaufbremse: wenn das ziehende fahrzeug bremst, wird über einen hebelmechanismus die bremse des anhängers aktiviert. um nun den anghänger rückwärts schieben zu können, muß diese bremse deaktiviert werden. normalerweise klappt man dazu an der deichsel des anhängers einen hebel nach vorne, der die bremse für die zeit des rückwärts-schiebens außer funktion setzt. wenn die technik keinen fehler hat, klappt dieser hebel sofort wieder nach vorne, sobald man den anhänger wieder nach vorn zieht.

Woran stellst du fest, dass er vorwärts nicht bremst?

bremse geht,merkt man doch am rückwärtsfahren,vorwärts kannst es nur bei fahrt feststellen wenn beim bremsen der anhänger aufläuft,deshalb auflaufbremse

0

Was möchtest Du wissen?