Mein Pony hat Angst vor Wasser - was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist eine Frage der Selbstverständlichkeit - und zwar der Selbstverständlichkeit, die der Mensch ausstrahlt. Die meisten Menschen neigen dazu, "vorsichtig gewöhnen" zu wollen und die Pferde kann man gut dabei beobachten, wie sie von der ausgestrahlten Vorsicht der Menschen misstrauisch werden.

Ich hab meine und viele andere Pferde bisher ziemlich schnell und leicht an ziemlich alles gewöhnt bekommen, indem ich es so selbstverständlich gemacht habe, wie ich in mein Auto einsteige. Grade, wenn Besitzer mir von irgendwelchen Gruseldingen erzählen und ich mir das ansehe, ist immer das die Ursache. Beim einen Pferd, weil es mal ein Problem gab und der Mensch seither besonders vorsichtig ist, beim anderen ohne vorheriges Problem.

Die einen lassen sich am Kopf nicht anfassen und schlecht aufhalftern, die anderen erschrecken, wenn man ihnen Decken überwirft ... ich mach das mit einem Pferd, das hier Sorgen hat, ein paarmal und schon ist die Sorge weg. Beim Besitzer ist sie dann sofort wieder da, weil der immer noch Vorsicht ausstrahlt und das Pferd wieder sagt "hm, was ist damit verkehrt, dass der Mensch sich so verhält?"

Daher: hin gehen, NICHT ANBINDEN, damit Du nachgeben kannst, die richtigen Schuhe an haben, dass nichts passiert, auch wenn es in seiner Unsicherheit mal nicht aufpasst, Handschuhe an haben. Schlauch aufdrehen, rum spritzen, es feststellen lassen, dass das gut tun kann, fertig. Natürlich wird es bei der ersten Übungseinheit möglicherweise nicht wirklich nass, das muss es auch nicht. Es muss nur erleben, dass für Dich ein Wasserschlauch das normalste der Welt ist und keine besondere Aufmerksamkeit verdient, wie Gefahren sie verdienen würden. Da darf das Pferd dann halt beim ersten Mal einfach zusehen, wie Du mit dem Schlauch irgendwas abspritzt und ein bisschen was von dem Gespritze am Rand abkriegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo tipptoe02,

zwingen kannst Du das Pony auf keinen Fall. Hat es in der Vergangenheit mal schlechte Erfahrung mit Wasser gemacht?
Ansonsten zeigst Du ihm, dass es nicht schlimm ist. Einem Tier die Angst zu nehmen, kann aber sehr lange dauern. Und das Tier entscheidet, wann es genug hat.
Ansonsten bleibt Dir nur das abspritzen mit dem Wasserschlauch. Davor hat er keine Angst oder?

L.G.
XxLesemausxX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tipptoe02
10.07.2016, 11:27

Doch sie hat vor jedem feuchen zeug (sogar fliegenspray) angst. 😩

0

Das muss man langsam angehen mit viel Geduld. Die wenigsten Pferde machen das von Anfang an gerne..das macht man stück für Stück. Erst fängt man mit den Hufen an. Wenn das Pferd stehen bleibt lobt man es. Dann macht man stück für Stück weiter.. dazu kann man am Anfang auch erst mal einen Schwamm nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe es meiner Stute folgendermaßen Beigebracht:

Gehe mir ihm zum Waschplatz und zeige ihm den Wasserschlauch. Wenn das Pony es zulässt, kannst du es auch mit dem Schlauch berühren ohne das Wasser anzumachen. Mache das ein paar mal an verschiedenen Tagen, so dass es irgendwann die Angst vor dem Wasserschlauch verliert. Dann kannst du langsam mal ein bisschen das Wasser aufdrehen und es an den Beinen damit berühren. Wenn es zurückweicht, dann erstmal beruhigen und wenn sie stehen bleibt, immer loben, auch mal mit ein paar Leckerli, so dass das Pony das Wasser mit etwas positivem verbindet :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?