angstzustände platzangst was kann ich tun?

1 Antwort

Du hast anscheinend eine Sozialphobie. Das behandeln Psychiater mit Medikamenten, damit du erst mal damit leben kannst. Dein Hausarzt schreibt dir dafür eine Überweisung. Mit Tipps allein ist dir nicht geholfen

Sollte ich mir Hilfe holen, Angstzustände?

Hallo ihr lieben,

ich würde gerne wissen was Ich tun soll seit einem traumatischen Erlebnis und täglichem Stress sorgen etc. hab ich manchmal so angst Ausbrüche. Ich bekomme plötzlich Todesangst, Angst krank zu sein , oder zum Beispiel wenn ich Bananen gekauft habe Angst das eine Spinne mich gebissen hat. Oder wegen meiner Sehschwäche habe ich oftmals Kopfschmerze und habe ständig Panik das es etwas schlimmes sein könnte. Oft kommen diese Attacken erst gegen Abend. Ich könnte heulen oder davon laufen. Ich möchte mich jedoch eher wenig gerne an einen anderen Menschen im meinem Umfeld wenden.

...zur Frage

Durch Nervosität extreme Blähungen?

Immer wenn ich nervös bin oder Angst vor einer Situation habe mit fremden Menschen zu reden bekomme ich starke Blähungen und ein leichtes Schwindel Gefühl es ist so schlimm geworden das ich dadurch nicht mehr zu schule gegangen bin und keinen Abschluss habe. Ich bin jetzt 17 Jahre alt ich würde gerne meinen Abschluss nachholen aber allein die Vorstellung neben fremden Menschen zu sitzen macht mir Angst die größte angst sind dabei meine Blähungen die ich bekomme sobald ich nervös bin..Ich kann mich nicht mit fremden Leuten treffen und keine neuen Leute kennenlernen weil ich diese ständige angst habe pupsen zu müssen..Ich habe angst das es für immer so bleibt und ich nie wieder gesund werde..

...zur Frage

Ich kann einfach nicht mehr! (Will einfach wieder glücklich sein aber alles ist so schwer momentan!)?

Erstmal,tut mir leid wenn der Text lang wird, Versuch mich kurz zu fassen. Schon lange geht's mir psychisch extrem schlecht,momentan so schlecht wie noch nie bin aber auch in Therapie. Ich bin erst 16 aber hab schon viel erlebt, was mich traumatisiert hat und darunter leide ich halt immer noch extrem. Erstmal zu meiner Vergangenheit. Ich hatte eine gute Kindheit, war eigentlich ziemlich glücklich jedoch hatte bzw hat meine Mutter eine Angststörung was ich auch immer wieder zu spüren bekam und dadurch auch immer ängstlich war. Aber als ich 11 war, ist alles wirklich alles in meinem Leben schlecht, alles fing damit an, dass wir umgezogen sind in eine andere Stadt und ich fühlte mich einfach nicht wohl und als ich in der 5 Klasse war hatte ich meinen ersten Suizid Versuch und war wegen Essstörung in der Psychiatrie. Der Aufenthalt dort hat alles nur schlimmer gemacht, ich durfte in der Anfangszeit nicht mehr meine Eltern sehen und sie nichtmals anrufen, erst wenn ich zugenommen habe war ja wegen ES da. Was mich noch viel mehr traumatisiert hat, meine Familiensituation! Mein Vater hat eine eigene Firma und hat schon immer viel gearbeitet. Doch dass ich in der Klinik war , haben meine Eltern wahrscheinlich noch viel schlimmer empfunden als ich. Meine beiden Eltern hatten selbst keine gute Kindheit aber haben für meine jüngere Schwester und mich immer versucht uns alles zu geben damit wir es gut haben. Aber seit dem ich in der Klinik war ,hat sich mein Vater verändert, er hat angefangen Drogen zu nehmen und dadurch hat er sich einfach total verändert. (Es tut mir weh,dass jetzt zu schreiben und mir kommen wieder die Tränen also tut mir leid falls der Text irgendwie zu kompliziert geschrieben ist, ist nur die Kurzfassung würde ich über mein gefühlszustand schreiben könnte das ein Roman werden😬) . Also, mit der Zeit fing mein Vater an meine Mutter zu schlagen und ja wurde halt immer aggressiver. Ich kam ein jahr später nochmal in die Klinik, wegen meiner Essstörung, dort habe ich mich total verändert von meinem Charakter und Psyche, ich hab irgendwie angefangen die ganze Welt zu hassen und wurde so kalt , ich konnte niemanden mehr vertrauen und wurde selbst irgendwie immer aggressiver und trauriger, diese Traurigkeit hab ich immer in mich "reingefressen" und machte das mit mir aus, ich hab immer nach außen auf glücklich und wollte mir nie was anmerken lassen. Paar Monate nach der Klinik hab ich einen jungen kennengelernt, der vier Jahre älter war als ich. icg hab meinen Eltern es verheimlicht und als sie das doch raus bekommen haben habe ich mich weiter heimlich mit ihm getroffen und dachte ich hätte mich verliebt in ihn. Aber er nahm auch Drogen und wurde mir immer aggressiver und direkter und ja, er hat mich zu Sachen gezwungen wozu ich einfach nicht bereit war Und ich musste mich schließlich gegen ihn während Und war wieder am Boden zerstört.

...zur Frage

Ich habe Angst vor dem Erbrechen was tun?

Jeden Tag wenn ich zur Schule gehe habe ich Angst das ich Erbrechen muss und dadurch ist mir den ganzen Tag permanent schlecht so dass ich das noch mehr denke ich steigere mich so in die Situation  hinein das ich jetzt auch denke ich muss brechen was kann dagegen helfen ich bekomme manchmal so Panik in er Schule das ich am liebsten rausrennen würde.

...zur Frage

Extreme Angstzustände (Depressionen)?

Hallo zusammen. In letzter Zeit geht es mir Psychisch nicht mehr so gut, was viele Gründe hat. Zu späteren Zeiten bekomme ich an schlechteren Tagen auf einmal schwerere Atmung , Herzrasen und extreme Angst... Ich Kauer mich manchmal einfach in der Ecke meines Zimmers zusammen und habe wirklich extrem Angst vor einfach alles in diesem Moment... Ich bitte um Hilfe....

...zur Frage

Angststörung - alleine daheim?

Also ich leide an einer Angststörung und an Depressionen die mich in vielen Situationen einschränken. Jedenfalls ist es am schlimmsten alleine daheim.
Wegen Depressionen war ich schon mal in Therapie, die Angststörung wurde erst diagnostiziert und ich warte momentan auf einen Therapieplatz..
Nachts alleine daheim ist es am schlimmsten. Alles muss verschlossen sein, Rollo herunten, immer Licht an wenn ich wohin gehe und sobald es wo knackst beginnt mein Herzrasen, die Gedanken machen es noch schlimmer und ich krieg Panikattacken. Alleine daheim kann ich erst schlafen wenns hell wird. Das Problem jetzt ist ich bin jetzt 3 Wochen alleine daheim.
Hat jemand vielleicht Erfahrungen damit und könnte mir berichten was euch geholfen hat?
(habe Tabletten für den Notfall, aber die machen halt stark abhängig also würd ich das gern so gut es geht vermeiden..)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?