Angstzustände mit körperlichen symptomen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hi ^^ ich habe seit 4 jahren panikattacken und auch weil ich angst vorm sterben habe - also ich denke zwar nicht das ich jetzt auf der stelle sterben müsste aber trotzzdem ist das ein ekliges gefühl so ein zukunftsblick zu haben wie man sich vorm geistigen auge im sarg sieht ... ich habe unter anderem ne hypnosetherapie gemacht die mir auch viel geholfen hat aber die angelegenheit ist sehr kostspielig da die krankenkasse es meist nicht übernimmt - wenn du noch fragen hast kannst du mich auch direkt anschreiben lg sabine

hy, danke für deine antwort. ich würde gerne mit jemandem sprechen, der es ähnlich hat, oder hatte. war das gefühl bei dir auch so real? dass du dachtest, du stirbst wirklich zu 100%? mehrere tage hinter einander? könnte es eine psychose sein? oder was anderes als nur angst?

0
@Asteria87

also mit psychosen an sich kenn ich mich nicht so aus aber panikattacken können auch jenachdem wie stark die gedanken sind auch mehrere tage andauern wenn man sich zu doll reinsteigert und diesen gedanken nicht mehr los lässt - bin mal weg aber gucke nachher mal ob du mir zurückgeschrieben hast :)

1
@Gurkenelfe

auch dieses ungute gefühl im körper, so ein kribbeln, die haare stehen zu berg und so ein nervöses innerliches zittern.... :(

ich habe es seit ich augestanden bin, dazu kommen druck im kopf, realitätsverlust, traumgefül und dieses gefühl zu "wissen das ich bald sterbe"

0
@Asteria87

ja wenn man das wirklich akut hat und eine längerandauernde ist die mehrere tage geht dann kann es morgens echt eklich werden - bin dann immer mit extremen zittern aufgewacht so ein wiederliches gefühl und gedankenkreis schon früh am morgen -_-

0
@Gurkenelfe

Hattest du diese sterbe angst auch? Kam es bei dir auch "so real" vor? Dachtest du auch manchmal, dass alles fake oder ein traum ist? Hattest du auch bei körperlichen symptomen gerade das gefühl du hättest was schlimmes? Kennst du das innerliche gefühl auf der achterbahn? So fühle ich mich gerade, dann kommen noch kleine "schübe" dazu und gänsehaut...-hattest du auch sowas ähnliches?

Ich habe aufgeschnappt, dass es in diesem ausmass keine angstzustände sondern eine angststörung ist :( und wird als akute krankheit angesehen...

0
@Asteria87

ja es ist eine angst bzw. panik störung war schon in kliniken deswegen bei mir sind es einfach die gedanken - über den sterbeprozess und wennich mir vorstelle alles ist vorbei - man weiß es ja nicht - dannsteigere ich mich da manchmal voll rein und dann ist auch mein puls auf 120 -_-

0

wir alle sterben!

aber naja kribbeln und gefühl nicht wirklich dazuesein hatte ich auch kreislaufprobleme geh zur blutabnahme lass idhc durchchecken. bei mir wurde nichts gefunden aber das leben muss weitergehen

das weiss ich, aber mit 26. ist das wirklich der hammer so früh zu sterben. habe ich alles gemacht, sie sagen es ist alles "normal" gestern in der notaufnahme haben sie sogar blut von der arterie genommen

0

Bist du denn wegen der Angststörung und Panikattacken in Behandlung bei einem Psychiater und wirst auch medikamentös behandelt? Eventuell hast du eine Psychose?

ja ich bin in behandlung. psychose? das höre ich zum ersten mal... :(

0
@Ascardia2

in der therapie usw sagen sie immer, dass sind "nur" angstzustände. ich kann es kaum glauben, dass es nur diese angst ist... nach 4 therapiestunden und unzähligen telefonaten, müssten die doch merken, wenn da noch was wäre?

0
@Asteria87

Es muß ja keine Psychose sein. Deine Schilderungen ließen mich das nur vermuten. Wenn dein Psychiater sagt, daß das es "nur" Angstzustände sind, dann kannst du ihm das glauben. Vielleicht realisiert er aber nicht, welches Ausmaß diese Panik bereits angenommen hat. Du solltest dich dringend auch medikamentös behandeln lassen. Es muß doch nicht sein, daß du so darunter leidest und es dir so schlecht geht.

0
@Bayerischerwald

ich wollte mich einliefern lassen, stationär aber meine psychologin ist nicht zu erreichen :(

wie kann ich denen klar machen, welches ausmass meine angst hat?

0
@Asteria87

und was kann ich dagegen tun, dass es besser wird? gibt es eine möglichkeit?

0
@Bayerischerwald

Viele Medikamente, die eigentlich bei Depressionen verschrieben werden, helfen hervorragend bei Angststörungen, z.B. Fluoxetin, Zoloft. Es dauert allerdings einige Zeit, bis sie wirken. Als Notfallmedikation kann dir der Psychiater Lorazepam/Tavor geben. Das wirkt schnell. Das heißt jetzt nicht, daß du ständig Psychopharmaka nehmen sollst, aber so wie es dir jetzt geht, halte ich das für sehr wichtig! Rede mit dem Arzt und laß dich wegen geeigneter Medikamente beraten.

0
@Bayerischerwald

ich habe erhofft, dass es ohne gehen könnte. meine psychologin meinte auch dass ich keine brauche .... keine ahnung, vielleicht nimmt sie mich einfach nicht genug ernst...

0
@Bayerischerwald

Doch, viele Betroffene könnten sonst so nicht leben.

Medis beseitigen kurz de Angst aber nicht die Ursache,, ist keine Depresion oder bipolare Störung!

0
@Asteria87

Tavor ist ein sehr starkes Medikament... und würde ich nicht raten! es stelllt ruhig...

genauso wie Diazepham, lass die Finger davon

Versuch mal Progressive Muskelentspannung das hilft vielen Angstpatiente ihren Körper wieder zu fühlen, positiv

0

hey ich kenne das gefühl. ich glaube nicht das es eine psychose ist. ich tendiere eher zu nem trauma, da du ja schon viele geliebte menschen verloren hast leider :( das kann deine ängste ausgelöst haben. so war es bei mir. und bei einer psychose kannst du nicht mehr unterscheiden also wirklich nichts mehr unterscheiden und das kannst du ja. also ist es keine psychose. ich denke eher das ein trauma bei dir angst und depressionen ausgelöst hat. kläre mal diese vermutung mit deinem therapeuten ab. vielleicht war das noch keine grundlage im gespräch bei euch?! lies auch mal das buch von doris wolf ängste überwinden. kann ich nur empfehlen. wenn du magst kannst du dich bei mir melden. kann dir vllt noch ratschläge geben. lg

Du solltest schleinigst zum Arzt gehen!!!!

Das war ich, habe mich vom neurologen und vom Arzt EKG etc untersuchen lassen.

0

Hallo Asteria

auch das sind und können Angstzustände sein

Die AngstKrankeit täuscht einem das ja vor, das Gehirn glaubt daran fest, es zu fühlen, es zu wissen.... Du spürst Ohnmacht, Herzrasen, bekommst wenig Luft, Kreislaufprobleme usw usw usw

Lass die Angst nicht Deinen Alltag bestimmen, das ist ganz wichtig.

Bist Du in Behandlung? wenn nicht, such Dir einen guten Threapeuten, Verhaltenstherapie oder Tiefenpsychologe

Eine unbehandelte Angst kann sich ausweiten,und das Beste ist immernoch die Angs tauszuhalten, versucht Dich nicht abzulenken, sonst machst Du alles noch schlimmer

Wenn die Angst anfängt, rede mit Dir selber, aber rede so mit Dir, als würdest Du mit jemand anecken, sag Deinem Gehirn, dass es Dich so schnell nicht kleinkriegt :)

du mußt die Angst beherrschen, nicht sie Dich

Es gibt viele viele Patienten denen es auch so geht.

Viel Glück

danke, aber es ist wirklich kaum auszuhalten, und man glaubt dan wirklich daran. der gedanke "zu wissen" dass es wirklich so ist, macht mir angst...

ja ich bin in behandlung bei einer psychologin. auch im kriesenzentrum, diese nummer die man anrufen kann, benütze ich oft. es ist sehr schwer zu glauben, dass es "nur" angstzustände sind....

0
@Asteria87

ich weiß das es schwer zu glauben ist.und auch das es schwer auszuhalten ist..... Aber der will Dich wirklich nur veräppeln ;)) Nimmst Du Medikamente?

Aber mir scheint Du weißt noch nicht, was bei Dir die Krankheit auslöste???

Wenn man das weiß, ist es manchmal einfacher damit umzugehen.

Dann kann man da anpacken was dich so quält.

0
@Ascardia2

nein, ich nehme keine medis, ich hatte auch immer wieder das gefühl zu sterben. aber seit freitag ist es wirklich sehr real.... ich bin am verzweifeln... könnte das noch was anderes sein?

0
@Asteria87

lass Dir was verschreiben, bitte, wenigstens für den Übergang

Opipramol, sprech das mal bei Deiner Ärtzin an, Ruf sie umgehend an! es ist erst 17 Uhr

das macht nicht abhängig und löst die Angst... versuch es..

0
@Ascardia2

kann es denn nur angszüstände sein? jemand hat mich auf psychose angesprochen...., aber die therapeutin und im kriesenzentrum sagen sie, es sind nur angstzustände....

0
@Asteria87

Angst und Panikattacken sind alles andere als schön, die wünsch ich keinem Feind!

Nur Angstzustände :) allein gibt es selten, meißt ist es begleitet, von Depressione - BurnOut Traumata usw....

Aber es bringt Dir nix, wenn Du Dich so weit reinsteigerst

sag mal ehrlich, Du wärst jetzt schon Tot! wenns nicht nur die Angst wäre

Du lebst... also ist das der Streich im Gehirn...

Wenn du erst 4 Std hattest, bist noch ganz am Anfang einer Therapie, so einfach ist es nicht die Ursache auf den Grund zu gehen

0
@Ascardia2

ok, dass wusste ich nicht, dass es noch begleitend sein kann... kann man irgendwas tun, dass es ev aufhört oder ein wenig abnimmt? wäre froh um jeden tipp

0
@Asteria87

wie ich schon sagte, die Angst aushalten..... umso mehr Du Dich ihr stellst, umso mehr drängst sie damit in Hintergrund

Gehe raus und renne wenns anfängt Musik in die Ohren

0
@Ascardia2

das anmelden in diesem forum, das sprechen über meine angst? sport? nur das ich es richtig verstehe....

0
@Asteria87

das drüber reden, schreiben, wenn es Dir hilft?!? dann tu es....

Sport macht den Kopf frei :)) und Du hast keine Zeit zum denken

1

Was möchtest Du wissen?