Angststörung bitte lesen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe genau das selbe Problem wie du, nur deutlich schlimmer :) Bei mir ist es so, dass ich aufgrund dieser Angst nicht mal mehr in die Schule gehen kann. Mir hilft da nur Therapie und Tagesklinik. Falls es bei dir noch nicht so schlimm ist, ist es auf jedenfall wichtig dass du es gar nicht erst soweit kommen lässt wie ich. Versuch erstmal selbst, dich deinen Ängsten zu stellen. Wenn das nicht klappt, vertrau dich auf jedenfall jemandem an, sei es deiner Mutter, Freundin ect. Ein Vertrauter kann dir da evtl auch helfen, deine Ängste zu überwinden. Wenn du es aber auch so nicht schaffst, wäre es auf jedenfall sinnvoll in Therapie zu gehen, also einen Psychologen zu besuchen. Das klingt vielleicht ziemlich abschreckend, aber das ist es auf jedenfall nicht :) Wichtig ist, dass das in der nächsten Zeit passiert bzw du so schnell wie möglich anfängst etwas dagegen zu machen, da es sonst immer schlimmer wird. Je früher du etwas dagegen machst, desto größer die Chance dass es schnell besser wird und vielleicht auch fast weggeht. Viel Glück und sorry für den Roman hier haha :’)

Ich möchte dir damit btw keine Angst machen haha, vielleicht ist es bei dir ja auch nicht so schlimm, und du kriegst das alleine oder mit Unterstützung von Freunden schnell wieder hin :)

0

dankw❤❤

0

Hallo,

Es ist gut, dass du fragst, denn Gemeinschaft ist für den Menschen sehr wichtig. Wenn du glaubst, dass die Angst Überhand nimmt, kann dir ein Therapeut oder Psychologe helfen. 

Ängste sollen eigentlich das Leben besser machen, indem sie vor schädigenden Lebenssituationen warnen. Rausgehen ist aber nicht schädlich, sondern gesund und für Freundschaften wichtig.

Umgib dich mit Leuten, denen du wirklich vertrauen kannst. Die können dann mit dir in geschützten Rahmen raus gehen. Ängste überwindet man, indem man sich so lange in ängsterzeugenden Situationen aufhält, bis man sich wohl fühlt. Damit ist nicht gemeint, dass du dich nachts in zwielichtigen Gegenden aufhalten sollst, denn das wäre wahrscheinlich kontraproduktiv. 

Verabrede dich mit einer guten Freundin auf einen Spaziergang in einen schönen Park. Es gibt viele schöne, entspannte Sachen, die ihr machen könnt. Du selbst weißt wahrscheinlich am Besten, was dir gefallen könnte und dich nicht überfordert.  :)

Liebe Grüße

Hi Anonym0417,

wenn Du nicht raus gehen "willst" sollte man sich erstmal fragen warum. Ist es "nur" ein "Unwohlsein" oder doch ein Gefühl von Angst? Falles es aufkommende Ängste sind: wie stark? gibt es Situationen in denen es besonders stark ist? Wie äußerst sich das ganz konkret? Was sind die Symptome genau

Egal, eines ist sehr wichtig: entwickle möglichst keine Vermeidungsstrategien! Also beispielsweise Ausflüchte (auch Dir selbst gegenüber) warum Du doch nicht rausgehen solltest. 

Wenn Du sehr unzufrieden mit dieser Situation bist und selbst keine gute Strategie hast die Situation so zu verändern, dass es Dir gut geht dabei, solltest Du erstmal mit Deinem Hausarzt sprechen und ggf. therapeutische Hilfe aufsuchen (trotzdem erstmal Deinen Hausarzt, weil es dafür auch durchaus organische Ursachen geben kann, die erstmal abgeklärt werden sollten).

Hoffe das hilft Dir...

LG

Überwinde deine Angst und geh einfach raus. Mit der Zeit wirst du sehen, dass du mit deinen Freunden Spaß haben kannst und wirst die Angst vergessen einfach vergessen :) Das wird aber nicht nach ein paar Mal passieren, sondern da muss man Geduld haben.

Gefühle zu unterdrücken ist nicht der richtige weg. Das mag vielleicht auf kurze Dauer helfen, aber das Grundproblem bleibt ja noch bestehen. Du solltest eher versuchen die Ursachen für deine Gefühle zu finden, notfalls mit einer Therapie weil die hilft dir dann auch langfristig gesehen

Du kannst raus gehen, dich mit deinen Freunden treffen (richtige Freunde).. Du wirst merken dass da nichts böses passiert... lass dich einfach mal darauf ein und wiederhol das.

Was möchtest Du wissen?