Angstgedanken und Gefühle?

4 Antworten

Sicht nach der Situation, die Sie beschreiben, nicht sehr ernst zu sein, sollten Sie in der Lage, auf eigene Faust Hemmungen verlassen, um Ihre aktuelle Situation zu ändern. Natürlich, wenn nicht, empfehle ich Ihnen zu einem Psychiater gehen, um Ihnen zu helfen.

Hallo Ruroku,

das Gesetz mit der Anziehung stimmt. Ich habe mich auch viel damit beschäftigt, denn diese Ängste kenne ich.

Mittlerweile weiß ich aber, es braucht viel mehr, als ein einmaliges, oder auch zweimaliges oder sogar hundertmaliges Denken und Konzentrieren, um etwas zu materialisieren oder wahr werden zu lassen. Das können Meister. Wir sind viel zu "kleine Lichter" (ist nicht böse oder abwertend gemeint).

Wenn sich deine Angst dadurch nicht beruhigen kann, dann segne denjenigen, denke Gutes zu ihm hin, seh ihn lachend und fröhlich. Dann können diese Gedanken wahr werden.

LG *

Du leidest an psychischen Störungen. Vordergründig akut Wahnstörung, chronisch scheint Angststörung. Du weißt was du zu tun hast, anstatt hier herum zuschreiben. Geh zum Psychiater, nimm die Tabletten und unterzieh dich einer ordentlichen Therapie! Alles Gute!

Ich habe Angst verrückt zu sein bzgl. unreal fühlen?

Hallo, ich leide an einer schweren Angststörung, mein Hauptproblem sind meine Angstgedanken auch zwangsgedanken, die meisten schlimmen Gedanken habe ich im Griff nur eine nicht ...und zwar das ich dauernd darauf achte was ich tue und mache, und es dann bewerte ob ich dies gerade wirklich ,machen wollte, oder wenn ich spreche und ich mich darauf konzentriere wie ich spreche, fühlt sich das alles so ferngesteuert hat, dass macht mir so eine Riesen Angst , ich merke selbst wie ich mich dauernd kontrolliere in dem der Satz durch mein Kopf schießt "fühle ich mich gerade real, bestimme ich das alles noch selbst ?." Oder fange ich an durchzudrehen ? Ich kriege richtige panikattacken wenn ich darüber nachdenke, ich hab einfach Angst das ich bald selbst nicht mehr Handel , als wäre ne andere Person in mir . Ich bin in Therapie und danach geht's mir immer gut wenn ich mit ihr gesprochen habe das meine Angstgedanken normal wären und sie mir deshalb so real vorkommen weil ich mich so darauf fixiere . Kennt das jemand von euch auch ? Und habt ihr noch einen Tipp für mich .

...zur Frage

Welche Art von Mensch leidet an Zwangsgedanken/Zwängen?

Es gibt zahlreiche zwangsgedanken, Zwänge etc. Ich habe mich für eine Zeit lang mit vielen Zwängen usw. Außeinander gesetzt (ich bin sehr an Psychologie etc. Interessiert).

Manche Menschen haben Gedanken wie zb. ,,Ich habe angst..." oder ,,Was wenn ich...". Doch nur ungefähr 2-3% Der Bevölkerung leidet an solchen Zwängen.

Meine Frage nun wäre: Warum leiden genau diese Menschen an zwängen?

Ist es vom Zufall abhängig wen es trifft, oder haben diese Menschen auf Neurologischer Ebene etwas gemeinsam ? (Wie zb. Dass das gehirn vielleicht sachen anders verarbeitet, als bei den menschen welche keine Zwänge haben ?)

Das würde mich echt interessieren, und ich würde mich echt über eine Antwort freuen :)

Lg Momoi14

...zur Frage

Religöse Zwangsgedanken!

Hallo Zusammen! Ich habe ein sehr großes Problem! Ich lebe schon seit Jahren mit einer Zwangsstörung und Depression und war auch lange in Behandlung , sogar medikamentös. Meine Zwänge beinhalteten alles! Von gewaltgedanken bis hin zu krankhaften sexuellen Phantasien. Als nicht Zwängler kann man sich nicht vorstellen wie schlimm das ein quälen kann! 24/7 nur an diese Gedanken zu denken die echt Horror sind. Man meint es hat kein Ende! Allerdings gab es eine punkt der mich bis heute am meisten quält ! Das ist mein religiöser Zwang! Ich muss dazu sagen das ich nicht mehr in behandelung bin und selbst meine Medikamente abgesetzt habe. Was in meinen Augen ein doofer Schritt war aber ich wollte einfach nicht mehr von Medikamenten mein Leben abhängig machen! Jedenfalls ging es mir bis vor ein paar Tagen echt gut! Bis plötzlich dieser religiöser Zwang mich wieder einholt! Ich bilde mir ein ich sei vom Teufel oder Dämonen besessen obwohl ich selber weiss das das nicht stimmt. Ich bilde mir ein das etwas "böses" in mir mich zu gewalttätigen Handlungen zwingen will und es macht mich fertig! Ich könnte nur heulen! Obwohl Ich selber weiss das das Unsinn ist! Dann hab ich mal so eine horrorgeschichte im Internet gelesen wo von ein Spiel die Rede ist das ein verrückt und bessern macht! Eigentlich wusste ich das das wieder Unsinn ist aber da waren Bilder von dem Spiel und dann hab ich mir eingebildet das ich durch die Bilder schon bessesen sei! Ich habe mir nochmal den Autor der Geschichte unter die Lupe genommen und gelesen das es ein dichter und Geschichten Schreiber war! Allerdings ist das nicht genug Beweis für mich das sowas nur frei erfunden ist! Ich weiss das ganze hört sich skurril und krank an! Und vielleicht denkt hier der eine oder andere ich bin ein kompletter psychopath aber das bin ich nicht ! Ich behaupte Mann würde es mir nicht glauben das ich unter einer zwangsstörung leide wenn man mich sieht oder kennt! Ich habe das Glück eine Freundin zu haben mit der ich schon seit 3 Jahren zusammen bin und zum Glück weiss sie auch von meiner Krankheit! Ich rede sehr offen mit ihr und sie hat für alles verständniss. Nur quält mich dieser Gedanke so das ich für nichts anderes ein Kopf habe! Ich rede mir tatsächlich ein das ich "besessen" sei obwohl sowas eigentlich belächel. Ich hoffe jemand kann mir helfen! Ich weiss nicht was Ich tuen soll ! Ob ich wieder zum Psychiater gehen soll oder was auch immer! Ich bitte nur um ein Rat denn Ich bin nicht mehr alltagsfähig. Liebe Grüße Lulu 3d

...zur Frage

Hypnose bei Zwängen, Zwangsgedanken, emotionaler Abhängigkeit sinnvoll?! Wer hat Erfahrungen?

Hallo,

ich habe seit ca. 13 Jahren Zwänge+Zwangsgedanken. Über die Jahre hat sich das immer abgewechselt. Mal waren Handlungen das Hauptproblem, dann wieder Zwangsgedanken. Das mit den Handlungen habe ich selbst in den Griff bekommen und abgestellt. "Einfach" unterlassen und den Druck aushalten bzw. das schlechte Gewissen, was einher damit geht. Mein Problem sind die Zwangsgedanken und damit verbundenen Schuldgefühlen. Es handelt sich um aggressive Gedanken, jemanden nahestehendem was antun zu wollen, etwas total Schlimmes über einen geliebten Menschen zu denken und dann kommt natürlich das sehr starke schlechte Gewissen, sowas gedacht zu haben. Ich bin soweit, dass ich weiß, dass das alles nur "Gedanken" sind und nichts von dem real ist, aber dennoch, das schlechte Gewissen plagt einen sehr und das Selbstwertgefühl sinkt enorm in den Keller. Wie soll man auch selbstbewusst und selbstsicher sein, wenn man ständig so schlecht denkt und somit auch irgendwie schlecht von sich.

Noch ein großes Problem ist eine emotionale Abhängigkeit, was mit den Zwangsgedanken in Verbindung steht, laut meines Verhaltenstherapeuthen. Ständig kreisende Gedanken über den Ex-Freund, was er mir angetan hat, wie schlimm das alles für mich war, wie sehr ich gelitten habe, wie schön es wäre, wenn es alles nicht passiert wäre und wir eine Familie wären etc. etc. ... Ständig diese "Fluchtgedanken" sich mit ihm zu verstehen, alles von früher zu beschönigen, zu erklären, um diese Gedanken an früher wegzuschalten. Es ist ein Kreislauf. Ich fühle mich richtig abhängig davon, wie ich mich mit ihm verstehe, das bestimmt meine ganze Stimmung und das darf ja wohl nicht sein!

Nun meine Frage: Was haltet ihr in meinem Fall von Hypnose?! Ich denke, das ist alles so fest veranckert bei mir -das mit dem Ex geht seit Jahren, er ist seit Jahren ständig in meinem Kopf, den ganzen Tag- es waren Kontaktabrüche da, auch über viele Monate. Soweit war ich früher noch nicht, da hatte ich mein Handy immer bei mir, falls er anruft, konnte keine Sms von ihm unbeantwortet lassen, weil sich ein enormer Druck aufgebaut hat. Das kann ich jetzt alles, aber er ist da, in meinen Gedanken, drückt meine Stimmung, macht mir das Leben schwer. Ich weiß, realistisch, dass es keine Chance mehr gibt, weil zu viel vorgefallen ist. Ich will ihn loslassen, aus meinen Gedanken verbannen, dass ich wieder frei und unbeschwert leben kann - naja, was heißt wieder, eigentlich kenne ich sowas nicht, früh aufstehen, ohne Gedanken und Kopfzermatern. Was meint ihr?! Ist Hypnose da sinnvoll?!

Liebe Grüße und danke für Antworten.

...zur Frage

Was kann ich dagegen denn tun?

Ich bin m/13 und habe seit Wochen Gedanken Menschen zu verletzen und schlimmer. Dabei will ich das nicht. Was kann ich gegen diese Gedanken tun??? Ist das nur eine Phase. Danke im vorraus.

...zur Frage

Zwangsgedanken nicht mehr glauben, nur wie?

Hallo,

wie kann man mit Zwangsgedanken umgehen.Ich habe einen Gedanken wie: Du musst den Gedanken nochmal denken sonst passiert der Angstgedanke wirklich." Ich muss auch ein bestimmtes Gefühl dabei haben sonst ist der Gedanken nicht "neutralisiert".
Die Gedanken machen mich wirklich fertig, dass ich nicht im hier und jetzt leben kann.Was kann man machen das man den Gedanken nicht mehr so viel Glauben schenkt.

PS: Ich bin schon in Behandlung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?