angst/appetitlos kein hunger

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo raupibaby,

citalopram benötigt 14 Tage, bis es wirklich wirkt.

Citalopram Nebenwirkungen

Die bedeutsamsten Nebenwirkungen von Citalopram und den SSRI im Allgemeinen, sind insbesondere Übelkeit und Erbrechen. Relativ häufig kommt es bei Citalopram zudem zu Schlaflosigkeit und Kopfschmerzen als Nebenwirkungen. Selten treten manische Reaktionen, Schwindel und innere Unruhe als Nebenwirkungen auf. In manchen Fällen wurde auch von verzögerter Ejakulation berichtet.

Nebenwirkungen: Quelle gesundheit.de

Die Nebenwirkungen der SSRI sind dank deren spezifischen Angriffspunkts am Serotoninrezeptor allgemein geringer als bei trizyklischen Antidepressiva. Da sie weniger an Histaminrezeptoren binden, ist seltener mit einer Gewichtszunahme zu rechnen. Ebenso wie eine Gewichtszunahme sollten auch Nebenwirkungen wie Mundtrockenheit, Herzrasen, niedriger Blutdruck, Sehstörungen und Grüner Star-Anfälle im Gegensatz zur Therapie mit trizyklischen Antidepressiva kaum vorkommen.

Appetitlosigkeit ist hier nicht aufgeführt, doch würde ich deinen behandelnden Therapeuten anrufen! Frage ihn, wie er sich das erklärt, dass du appetitlos bist.

Soweit ich gesehen habe, wird überall nur Positives berichtet, von dem Medikament.

Gruß Alfred

bei mir in der packungsbeilage steht appetitlos drin....die war aber vor dem mdikament schin da

0
@raupibaby

Hallo raupibaby,

vielen Dank für deine Bewertung und alles Gute.

Gruß Alfred

0

Ja, das kann sein.

Ich bin Hypochonder, gebe ich auch ganz offen zu, ist nichts wofür ich mich schämen muss. Bitte tu was gegen deine Angst..

In Spitzenzeiten, hatte ich alle fünf Minuten etwas Anderes und habe meine ganze Energie und Gedanken an diese Angst verschwendet, es gab Tage an denen habe ich nichts gegessen, geschweige denn etwas getrunken und das kann natürlich sehr gefährlich werden. Deswegen, lass dir von einem Psychologen helfen.

oh man,das mit dem nicht essen kenne ich auch:(

0

Frage zu Citalopram und Dosiserhöhung?

Hallo zusammen,

seit November 2009 nahm ich Citalopram in einer Dosis von 20mg. Dies habe ich immer sehr gut vertragen. Dieses setzte ich im Juni 2017 innerhalb von 14 Tagen ab. Seit August 2017 jedoch ging es mir wieder schlecht, sodass ich wieder begonnen habe Citalopram zu nehmen. Jedoch nur 10mg. Leider ist meine körperliche Symptomatik bis heute nicht besser geworden. Im Gegenteil. Doch bislang habe ich mich leider nicht getraut wieder auf meine damalige Dosis von 20mg zu erhöhen. Daher habe ich einige Fragen.

  1. Angenommenen man nimmt eine zu geringe Dosis (in meinen Fall 10mg) kann ea da sein dass man nur Nebenwirkungen verspürt? Und das über einen Zeitraum von über einen halben Jahr?

  2. Habe die Tabletten ja jahrelang sehr gut vertragen, nie bewusst irgendwelche Nebenwirkungen verspürt. Kann es dann sein das man ein Medikament auf einmal nicht mehr verträgt?

  3. Können (ernsthafte) Nebenwirkungen bei einer Dosiserhöhung auftreten?

  4. Kann sich eine Unverträglichkeit auch erst bei einer Dosiserhöhung bemerkbar machen?

Über eine Antwort freue ich mich sehr.

MfG

...zur Frage

citalopram 10mg auf 15mg erhöhen...

liebe ratgeber, ich nehme citalopram 10mg schon über 2 jahren gegen angststörungen (argoraphobie). doch seid den vielen niederschlägen dieses jahr hat sich meine angststörung verstärkt und jetzt evtl. leichter depressionen. jetzt habe ich mich entschieden die dosierung zu erhöhen auf 15mg. (alles mit meiner therapeutin vor längerer zeit besprochen, doch da empfand ich es noch nicht so, dass ich es bräuchte) meine fragen sind eigentlich nur, werde ich etwas von nw merken? oder könnte ich meine dosierung sogar gleich auf 20mg erhöhen? ich sollte sagen, dass ich anfangs bei der einnahme sehr an nebenwirkung gelitten habe + verstärkung meine ängste und ich möchte es nicht nochmal durch machen. daher meine skepsis. ich wäre euch sehr verbunden wenn ihr mir erfahrungen oder auch rat mitgeben könnt. meine therapeutin über weihnachtsfeiertage zu erreich wird nicht klappen, daher diese community. viele dank... lg

...zur Frage

Kein Hungergefühl, kein Appetit, warum und was tun?

Hey,

ich habe seit 5 Tagen einfach gar kein Hungergefühl mehr und auch keinen Appetit. Nichtmal auf Schokolade, die ich sonst nur so verschlinge! Ansonsten fühle ich mich eigentlich fit und ich esse regelmäßig auch ohne Hunger, nur um eben zu essen. Das macht mir irgendwie echt Angst und ich möchte einfach nur wieder Hunger haben. Woran kann es liegen, dass ich so appetitlos bin? Und was kann man dagegen tun.

Vielen Dank für eure Antworten!

Ps: ich habe in letzter Zeit abends immer nur Low Carb gegessen, kann es daran liegen?

...zur Frage

Citalopram gegen dauerschwindel

Hallo,

ich habe von meinem neurologen citalopram verschrieben bekommen, wegen meinen panikattacken. Ich nehme citalopram jetzt seit dem 11.1, bis zum 20.1 habe ich 10mg genommen und seit dem 21.1 nehme ich 20mg. Leider habe ich, außer den nebenwirkungen, noch keine wirkung bemerkt.

Hat jemand erfahrungen mit citalopram gegen panikattacken in form von schwindel und übelkeit ? Wenn ja, wielange hat es gedauert bis ihr eine Wirkung bemerkt habt ? und wie merkt man dass es wirkt ? Verschwinden die Panickattacken ?

Hoffe mir kann jemand helfen :-)

Liebe Grüße :-)

...zur Frage

Citalopram, wann wirkt die dosiserhöhung?

Hallo, ich habe aufgrund eines Rückfalls von Depressionen und Panikattacken das citalopram von 10mg auf 20mg erhöhen müssen. Das ist nun 10 Tage her. Mir geht es aber nach wie vor echt schlecht. Starke Angst, ständiges weinen, Schlaflosigkeit, kein Appetit , ja das volle programm. Dachte da ich das citalopram schon in geringer Dosis nehme geht das alles schneller. Was denkt ihr?? Dauert es bei einer Erhöhung auch mindestens 2 Wochen bis man was bemerkt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?