Angst zu schlafen wegen dem Blutdruck :(

9 Antworten

Trinke vor dem schlafen gehen 1 Glas Cola und gehe morgen zum Arzt. Der kann dir, wenn es nötig ist, Blutdruck steigernde Med. verschreiben. Auch hilft bei niedrigem Blutdruck Wechselduschen und Bürstenmassage gut. Aber lass deine Beschwerden bitte ärztlich abklären.

Ich weiß nicht als was deine Bekannte im Krankenhaus arbeitet, vermutlich in der Kantine. Ansonsten würde sie dir nicht so ein Müll erzählen. Eine alte medizinische Weißheit sagt, dass ein niedriger Blutdruck die beste Lebensversicherung ist. Der Blutdruck fällt bei vielen Menschen im Schlaf stark ab, was aber mit Sicherheit nicht lebensbedrohlich ist. Das ist also völlig normal und bei allen Menschen sehr unterschiedlich. Du stirbst also nicht im Schlaf daran. Wenn dich das Thema aber seelisch stark belastet und dich buchstäblich um den Schlaf bringt, solltest du dich ruhig einmal in den nächsten Tagen mit deinem Doc unterhalten und dich aufklären lassen. Liebe Grüße und gute Besserung wünscht dir der Seestern *

Angst ist unnötig, die privaten BD-Handgeräte sind in der Anwendung nicht sicher. Je nachdem auf welcher Höhe deine Hand im Bezug zum Herz liegt und je nachdem ob du deinen Arm stark abwinkelst oder fast gestrekt hältst, ändert sich die angabe vom BD. Richtig sicher sind also nur die Geräte am Oberarm, weil dann immer in Herzhöhe gemessen wird.

mach mal selbst ein paar Mess-Versuche: BD- Gerät am Handgelenk und über den Kopf halten.... dann im Sitzen BD-Gerät und Hand auf den Oberschenkel legen ... jetzt Arm gestreckt runterhängen lassen und messen..... weiter den Arm gestreckt auf einen Tisch legen beim Messen .... dann den Ellbogen stark abwinkeln und das Gerät auf Brusthöhe halten beim Messen .... und schliesslich leicht gestreckt mit dem anderen Arm abstützen und Gerät genau auf Herzhöhe halten beim messen.

Wenn du noch kein passendes Resultat gefunden hast, kannst du auch vorher sport machen, Treppen hochlaufen, streiten, Kaffe trinken, warme Suppe nehmen oder laut singen.... Das gibt immer andere WErte.

Willst du wirklich genaueres wissen, lass dich beim Arzt an verschiedenen Tagen und Tageszeiten messen. Da kommt am ehesten ein brauchbarer Durchschnittswert zu tage.

Wenn dann wirkliche Probleme vermutet werden, wird dir der Arzt ein 24-Stunden Messgerät umhängen und genau sehen können, was wo nicht so o.k. wäre.

Sonst bleib einfach von diesen Messgerräten weg, weil sie sinnlos Ängste produzieren und schon deshalb falsche Werte verursachen.

alles Gute mary

Seit Tagen niedriger Blutdruck! Systolischer 90-120 und Diatonischer bei 50-80.

Seit Freitag hatte ich dauerhaft Sodbrennen, der bis in den Hals stieg. Gar nix hat geholfen. Seit heute ist er vorbei, der Blutdruck ist allerdings immer noch niedrig. Hatte vor 2 Wochen auch eine Herzkatheteruntersuchung muss ich dazu sagen, ohne Befund. Seitdem ist mein Blutdruck total niedrig. Hatte sonst immer mindestens 120/80 immer, wenn nicht mehr. Hab Tage nach der Katheteruntersuchung ein kleines Hämatom in der Leiste bekommen, was aber nicht scherzhaft ist. So zu meinen Theorien: Kann ein Hämatom dafür verantwortlich sein? Kann ich innere Blutungen haben, ohne das ich es merke? Hab öfters mal Sodbrennen und Druck nach dem Essen und zwischendurch aber der vergeht sonst immer, diesmal war er hartnäckige 4 Tage da. Kann dadurch ein Magengeschwür entstanden sein, dass für innere Blutungen verantwortlich ist? Merkt man denn innere Blutungen? Hab ziemliche Angst, da ich so einen niedrigen Blutdruck von mir gar nicht kenne. Am Freitag hab ich erst einen Arzt Termin, deshalb würde ich mich über zahlreiche Antworten freuen. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?