Angst wegen Terror?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich wohne in einer Kleinstadt, da brauche ich keine Ängste zu haben.

Mulmig wird mir nur, wenn ich in den Urlaub fliege, oder in Großstädten unterwegs bin. Aber das blende ich dann einfach aus. Ich denke dann einfach nicht daran, sondern an etwas anderes.

Lass dich nicht von diesen Gedanken beherrschen. Sobald du merkst, daß du ständig darüber nachdenkst, denke ganz bewußt an etwas anderes, schönes.

Versuche mal fünf Minuten nicht an einen rosa Elefanten zu denken ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Gefühl ist in der gegeben Situation verständlich, aber übertrieben.

Beispielsweise ist es sehr viel wahrscheinlicher im Straßenverkehr zu sterben. Das waren 2015 in Deutschland 3475 Menschen. Es müsste also fast täglich (!) zu einem Ereignis wie in München kommen, um das selbe Gefahrenlevel zu haben.

Dass man im Straßenverkehr keine Angst hat, liegt an der menschlichen
Psyche. Neue, unbekannte Gefahren (Terror) werden überschätzt, alte und
alltägliche Gefahren (Straßenverkehr) werden weit unterschätzt. Ob Großstadt (München) oder Kleinstadt (Ansbach) spielt dabei keine Rolle.

Außerdem ist die Berichterstattung bei Terroranschlägen viel
ausgiebiger als bei Verkehrstoten. Man stelle sich nur mal vor, was in
den Medien los wäre, wenn bei jedem Autounfall mit mehreren
Schwerverletzten genauso berichtet wird, wie über die Sache in Würzburg.

Auch nach München ist die Gefahr nicht größer Geworden. Solche Angriffe gab es auch vor 20 Jahren schon, da hätte man aber am nächsten Tag nur etwas in der Zeitung gelesen. Heute kann jeder live auf Facebook und Twitter dabei sein. Dabei verbreiten sich auch viele Falschmeldungen in windeseile.

Die Gefahr bei einem Amoklauf oder Terroranschlag zu sterben ist also sehr gering. Vor´m Auto - oder Radfahren hast du ja auch keine Angst, oder?

Du musst dir also keine Sorgen machen.

Grüße

Lumi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass die Angst dich nicht besiegen denn das ist genau das was die Terroristen wollen. Selbst wenn diese Attentaten nicht passiert sind kann was anderes Schlimmes draußen passieren. Konzentrier dich nicht bewusst darauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht beruhigt dich dieses Bild etwas! :)

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass man betroffen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man, Angst ist irrational.
Kopf einschalten, erst ermitteln, dann analysieren.

München war rechte Gewalt, Ansbach islamische Gewalt.
bleiben wir biblisch: "mein ist die Rache, sprach der Herr" , nicht
"Rache bis ins 7.Glied" ist der Christen Pflicht.
"Auge umd Auge, Zahn um Zahn" ist archaich, nicht der Bürger erste Pflicht.

Ordnung und Sicherheit ist des Staates Pflicht, keine Sache der Selbstjustiz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leb dein Leben, irgendwann sterben wir eh alle :P Aber ich denke es ist wahrscheinlicher das irgendjemand in deiner Umgebung stirbt, an einer anderen Todesursache außer Anschlägen stirbt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MelihSrc
27.07.2016, 22:13

ich weiß, aber bin gerade mal 14 und würde gerne noch lange leben wollen xD

0

Mal den Teufel nicht gleich an die Wand😒
Anschläge gabs schon immer und wird es immer geben.

Da waren jetzt 3-4 kleine Dinge und habt Deutschland flippt aus.

Anderswo ist das Alltag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

get your shit together...

die wahrscheinlichkeit getötet zu werden ist ziemlich gering.
eher verreckst du bei nem autounfall

also mach dein ding wie bisher auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?