Angst wegen meiner Ausbildung?

1 Antwort

Kommuniziere offen, dass Du bisher wenig bis gar nicht im KH eingesetzt wurdest!

Und um Hilfe zu bitten muss Dir überhaupt nicht peinlich sein!

Ganz im Gegenteil, der Mensch neigt dazu, wenn man ihn (nett) fragt, helfen zu wollen!

Viel Erfolg, keine Panik, alles wird gut, versprochen!!

Was wenn man im leben nichts erreicht?

Was wenn man im leben gar nichts erreicht? Das heisst nichtmal einen vernünftigen Schulabschluss und auch keine vernünftige Ausbildung. Ich kann sowas einfach nicht. Ich weiss, dass ich dann in Zukunft Probleme haben werde denn, ohne vernünftiger Schulabschluss und Ausbildung kommst du nicht weit. Nur kann das eben nicht jeder schaffen. Soll ich einfach akzeptieren, dass ich ein Loser bin? Nicht jeder kann eben eine erfolgreiche Karriere hinkriegen oder?

...zur Frage

Frage praktischer Teil FHR - Krankheit?

Hallo zusammen,

letztes Jahr habe ich den schulischen Teil der FHR erworben (am Gymnasium nach Abgang Q1, NRW). Nun mache ich seit Februar eine Ausbildung, möchte aber nächstes Jahr lieber studieren gehen. So ich weiß, dass es rechtens ist wenn ich die Ausbildung ein Jahr kontinuierlich besucht habe, ABER nun werde ich demnächst krank geschrieben sein. Dies kann nur 4 Wochen dauern aber auch bis Februar, der Zeitraum ist noch nicht bekannt. Weiß jemand Rat, ob mir der praktische Teil nicht zuerkannt wird, wenn ich zu lange krank geschrieben sein werde ?

...zur Frage

Fixierung von Patienten (Medizin Urteil)?

Hier der Artikel, durch den ich auf das Thema gekommen bin:

https://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/medizinethik/article/969295/niedersachsen-genugtuung-nach-urteil-fixierung.html

Meine Frage ist jetzt, gilt das mit der Richterlichen Anordnung jetzt nur für die Psychiatrie? Oder auch für Krankenhausstationen? Und das Gesetz gilt doch auch in ganz Deutschland, oder?

Ich arbeite im Gesundheitswesen und stelle mir grade die Frage. Muss dazu aber auch sagen, dass ich noch nicht so lange arbeite (Ausbildung). Mir tut es immer richtig in der seele weh, wenn so etwas angeordnet wird. Ich verstehe einerseits die Schwestern ( unterbesetzt,überarbeitet), andererseits ist es ja schon echt traumatisierend für den Patienten und schränkt ihn extrem in seiner Autonomie ein. Ich muss aber noch dazu sagen, dass wir in letzter Zeit in der Schule oft Ethik, Soziologie und Psychologie Unterricht hatten.

...zur Frage

Angst keinen passenden Beruf zu finden?

Ich hab ein sehr großes Problem, ich habe Angst das ich keinen passenden Beruf für mich finde. Es gibt Berufe die mir evtl. Gefallen aber entweder man verdient in der Ausbildung nichts oder man müsste studieren.
Studieren kann ich nicht da ich nur einen Realschulabschluss habe & weiter Schule zu machen kommt für mich im Moment nicht in frage. In den Verkauf möchte ich auf gar keinen Fall. Dann ist es so das ich nicht immer Kommunikationsfreudig bin. Ich bin psychisch etwas angeschlagen weshalb ich auch in Therapie bin. Wenn ich, ich selbst bin bin ich eigentlich relativ kommunikativ. Aber wenn ich dann in meiner „Phase“ bin so sage ich es immer dann möchte ich einfach meine Ruhe und kann auch mit niemanden reden.
Es kam dann mal auf ob denn nicht Bankkauffrau etwas für mich wäre. Ich sagte einfach mal Yaa warum nicht. Als ich mich dann informiert habe, habe ich gelesen das man Kunden beraten muss & Zahlen Verständnis. Dadurch habe ich Angst das ich das nicht hinbekomme, noch dazu telefoniere ich nicht gerne.

Ich habe einfach Angst das ich wieder ein Jahe verballer. Ich bin 18 und habe nach meinem Realschulabschluss 2016 eine Privatschule besucht und wollte eigentlich Fachabi machen. Doch dann ging es mir nicht gut von der Psyche her. Habe geschwänzt und mir war alles egal, ich wollte einfach in Ruhe gelassen werden. So kannte ich mich auch nicht. Ich wäre niemals auf die Idee gekommen die Schule zu Schwänzen.

Naja dann war das Schuljahr zu Ende & ich habe die Erzieher Ausbildung begonnen doch das ganze hat sich bis dahin geschleppt. Ich ging nicht in den Kindergarten & vernachlässigte die Schule. Dann habe ich die Schulart gewechselt. Und bin bis 07.2018 in der Schule gewesen und habe eigentlich nur die Zeit abgesessen.

Für dieses Jahr habe ich nur einen Plan und der heißt Praktika in verschiedenen Berufen zu machen & evtl. Nebenjobben.

Trotzdem verlässt mich nicht die Angst das ich das nicht packen könnte. Das mir das zu viel wird.

...zur Frage

Wie wichtig ist die Note einer Masterarbeit?

Ich sitze jetzt schon über ein Jahr an meiner, weil ich in der Zwischenzeit ein Kind bekommen habe. Es ist für mich wahnsinnig schwierig gewesen, meine Arbeit gewissenhaft zu schreiben, da ich immer im inneren Konflikt mit mir Stand mein Kind wegzugeben (zur Oma oder Nanny) aber trotzdem den Master fertig machen wollte. Mein Professor war nie erreichbar, Unterstützung gab es von seiner Seite, ohne zu Übertreiben, NULL. Telefonanrufe hat er ignoriert, E-Mails erst WOCHEN später beantwortet. Und heute bekomme ich dann die Note: 4. Das macht mich wahnsinnig traurig und sauer, weil ich mir wenigstens eine 3 gewünscht hätte. In 10 Tagen istdie Defensio und auch hier bin ich schlecht vorbereitet. Dazu kommt, dass ich nicht in der selben Stadt, nicht einmal dem selben Land wie die Uni wohne und kann deshalb (Kind einmal abgesehen) den ganzen Tag mit lernen an der Uni verbringen. Mein Prof und ich haben ein schlechtes Verhältnis weil, so wie alle Profs am Institut in Wien, haben einen riesigen Stock im Ar*** und reagieren empört wenn man sich bei denen nicht einschleimt ("Herr Professor dies Herr Professor das"). Naja – und dann suche ich für November einen Job. Daher meine etwas weit ausgeholte Frage: Wie sehr achten Arbeitgeber auf Abschlussnoten, kann ich Bewerbungen auch ohn Zeugnisse schicken? Sind Arbeitserfahrungen nicht wichtiger? Und was mache ich, wenn ich in der mündlichen Defensio durchfalle?

Als ich heute die 4 zurückbekommen habe, hab ich solche Bauchkrämpfe bekommen, dass ich dachte ich "kotz" mich hier einmal aus und verbinde das mit der Frage die mir jetzt im Kopf rumschwirrt.

DANKE für alle Antworten

...zur Frage

Ausbildung (Krankenschwester) läuft nicht gut?

Hallo. Ich (19) mache zur Zeit eine Ausbildung zur Krankenschwester und in 2 Wochen habe ich meine erste praktische Probezeitprüfung. Heute hatte ich ein Gespräch mit meiner Praxisanleitung und die meinte, dass ich von der Station aus momentan auf Note 5 stehen würde, was für mich n riesen Schock war. Sie sagte, ich müsste mehr reden, mehr fragen... ich bin halt eher die ruhigere person. Hat jemand tipps wie ich mich in den letzten Wochen auf dieser Station bessern kann? Schulisch stehe ich durchschnittlich 4 und praktisch (pflege des Patienten 3-4).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?