Angst vorm Wiegen - was dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es dir solche Angst mach: wieg dich gar nicht mehr.

Ob du ab oder zu genommen hast, merkst du an deiner Kleidung. Alles was sich noch nicht in deiner Kleidung widerspiegelt ist unwesentlich.

Ich wiege mich seit Jahren nicht mehr (seit ich meine Ernährung umgestellt habe) und mir geht es damit viel besser und ich bin viel entspannter geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann geh' nicht auf die Waage. Wenn du nicht chronisches Übergewicht hast und dein Gewicht genau kontrollieren musst, ist es egal, wie viel du wiegst. Entscheidend ist dann nur, wie du im Spiegel aussiehst und ob dir das gefällt.

Kleine Gewichtschwankungen sind nämlich normal und haben erstmal nichts mit dem Fettgewebe zu tun. Es kann sein, dass du heute mehr wiegst als gestern, weil du mehr gegessen hast, langsamer verdaust oder weil du Wasser gezogen hast. Dann siehst du auf der Waage 2, 3 Kilo mehr und machst dir direkt wieder Gedanken und Vorwürfe - obwohl du gar nicht zugenommen hast.

Deshalb ist wiegen überflüssig. Orientier' dich einfach an deinem Spiegelbild. Solange dir das gefällt bzw. du siehst, dass du Fortschritte machst, passt alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gefühl kennen denke ich einige Leute, da bist du nicht alleine :) 

Allerdings würde ich dir empfehlen dich gar nicht mehr zu wiegen, wenn dich der Gedanke schon vorher so schlimm beschäftigt. Diese Angst versetzt den Körper nämlich unter Stress. Und dieser ist beim Abnehmen ganz schlecht, denn die Gefahr von Fressattacken erhöht sich dadurch.

Außerdem solltest du zunächst mal super stolz auf dich sein, dass du 20 kg abgenommen hast! Es ist ganz normal, dass das Gewicht danach etwas schwankt. Wenn du mehr Sport machst als früher, verändert sich ja auch das Verhältnis zwischen Muskel- und Fettmasse in deinem Körper. Da Muskeln mehr wiegen, ist es eh schwer die (Miss)Erfolge vom Gewicht abhängig zu machen!

Am besten misst du regelmäßig deine Umfänge oder orientierst die an Kleidungsstücken, die dir jetzt passen.

Weiterhin viel Erfolg - halte durch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du nur du allein kannst dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schmeiß die Waage weg und orientiere dich an deinen Jeans.Wenn die zu eng werden,musst du halt aufpassen.

So mache ich das schon seit Jahren und knebel mich nicht mit ner Waage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?