Angst vorm Erbrechen. Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gegen Emetophobie hilft eine Verhaltenstherapie, idealerweise in Kombination mit Hypnosetherapie.

Unbehandelt wird jede Phobie idR mit der Zeit größer, weshalb man das nicht auf die lange Bank schieben sollte. Auch gesellen sich gerne weitere Angststörungen hinzu; typisch bei Emetophie wäre eine Soziale Phobie.

Andere Lösungen für Dein Problem existieren imho nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach nicht erbrechen. Und wenn du es doch musst kannst du es eh nicht verhindern. Mlgen tut das eh kaum einer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte das früher auch. Zum Glück ist es mit der Zeit einfach komplett verschwunden :-)

Also: nicht die Hoffnung aufgeben und in der Zwischenzeit versuchen sich möglichst oft klar zu machen, dass die Angst total unbegründet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XsommerliebeX
16.07.2016, 20:06

Ist das von ganz allein dann weggegangen?

0

Nicht erbrechen. Ich habe schon jahrelang nicht mehr erbrochen, warum auch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach so und ohne Grund wirst Du nicht erbrechen. Und wenn doch,ist es nicht tötlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk daran, wenn der Dreck, den Du da auskotzt, drin bleibt, dann geht es Dir erst richtig schlecht. Und gegebenenfalls kannst Du dann sterben.
Hab keine Angst. Ich habe noch nie gehört, dass jemand vom Kotzen oder durch das Kotzen gestorben ist.
Liebe Grüße, 🐺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?