Angst vor Vorträgen, etc.?

2 Antworten

Hallo, 

dein Problem kenne ich selbst und sicher auch ganz viele andere Menschen. Mir haben Bachblütentropfen gut geholfen, oder Neurexan. Das sind beides pflanzliche Medikamente und gut verträglich.

Dazu habe ich mir genau aufgeschrieben was ich sagen möchte und meine Vorträge quasi wie ein Gedicht auswendig gelernt. Das hat mir gut geholfen. 

Viel Erfolg!

Vielen Dank für deine Antwort :D

0

Du musst mit deinen Gedanken nur bei der Präsentation sein und genug gegessen und getrunken haben. Konzentriere dich auf deine Sache und vergiss die Leute im Raum bzw. stell dir einfach vor, dass das schlimmste was passieren kann ist, dass du deinen Text vielleicht kurz vergisst und ich meine was ist daran schlimm, dass kann passieren, deswegen wird dich niemand auslachen. Also einfach ganz entspannt bleiben und durchziehen.

Ich hatte letztens meine erste Panikattacke und fühle mich seit dem komisch, ist das normal?

Hatte Sonntag vor einer Woche meine erste Panikattacke. Es war sehr plötzlich und schlimm für mich.

Hier eine genauere Erklärung wie es für mich war (den Text habe ich einen Tag nach der Panikattacke geschrieben):

Ich hatte gestern Bauchschmerzen und bin runtergegangen um eine Tablette zu holen. Irgendwie hab ich dann grundlos Panik bekommen. Ich hatte das Gefühl nicht atmen zu können obwohl ich normal geatmet habe. Ich hatte das Gefühl zu ersticken und habe angefangen zu schreien und zu weinen. meine Eltern wussten nicht was los ist und ich konnte nicht Reden. Ich habe sehr stark gezittert und geschrien dass ich das gefühl habe zu ersticken und dass ich sehr große Angst habe. Ich hatte ziemlich starke zuckungen die ich nicht kontrollieren konnte. Ich hatte noch nie so große Angst und ich wusste nichtmals wovor. mein Kiefer hat übertrieben stark gezittert und ich habe gesabbert während ich nur schreien konnte. Mein Kiefer hat so stark gezittert, dass meine Mum mir einen Holzlöffel in den mund gesteckt hat, damit ich nicht ausversehen meine Zunge abbeiße. Alles hat sich so angefühlt als wäre ich nicht anwesend gewesen, als hätte ich nur alle 10 sek kurz etwas mit bekommen. Das ging so 20 Minuten. Dann kam der Krankenwagen. Bin dann erster mega hyperventiliert. Die haben es nach einiger zeit irgendwie geschafft mich zu beruhigen. Bin dann mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus. Ich war die ganze Zeit über mega verstört und hatte übel Angst. Naja wurde dann untersucht und so. Hab BeruhigungsMittel bekommen und gehe jetzt schlafen. fühle mich immer noch mega komisch und hab ultra Bauchschmerzen.

hatte die ganze nachtlang nach dem vorfall extreme Bauchschmerzen und habe auch gekotzt.

ich hatte an dem Tag (Montag) so starke Bauchschmerzen, dass ich nicht laufen bzw schlafen konnte.

war warscheinlich wegen Schule oder so. was anderes wüsste ich zumindest nicht. hab in der selben woche abschlussprüfungen geschrieben.

Jetzt haben wir Sonntag und der Vorfall war genau vor einer Woche und ich fühle seid dem durchgehend eine Anspannung und manchmal Angst. Ich fühle mich als würde ich jeden Moment explodieren. Heute hatte ich teilweise taubheitserscheinungen im Gesicht und es hat mich sehr an meine Panikattacke errinert. Ich habe so große angst davor dass es wieder passiert. Ich fühle mich einfach nicht mehr wie vorher.

kennt ihr das? ist das normal?

...zur Frage

Muß ich Angst vor Falschgeld haben?

Ich verkaufe heute Abend evtl mein altes Rad für 80€. Ich glaube das der Käufer ein Nicht-Deutscher ist. Muss ich Angst haben das er es mit Falschgeld bezahlen könnte? Ist die Angst berechtigt?

Ich danke für hilfreiche Informationen und Antworten im voraus.

...zur Frage

Verkrampfen bei Hyperventilation?

Wenn man eine Panikattacke hat und hyperventilirt kann es ja sein, dass sich z.B. die Finger (Pfötchenstellung) (und auch andere "teile") verkrampfen. Warum ist das so? Was hat denn die schnelle Atmung damit zu tun, dass man dann verkrampft? Vielleicht kann mir jemand meine frage beantworten?! Danke schon mal für jede hilfreiche Antwort.

...zur Frage

schwarm gesehen und zittern?

Also ich hab mein Schwam gesehen, dann ist etwas ziemlich komisches Passiert mein ganzer Körper hat richtig arg angefangen zu zittern,das war nicht normal.Meine Hände,Meine Beine und Mein Ganzer Körper hat gezittert. Ich hatte so angst das er das Bemerkt :D Könnte das vllt. Aufregung gewesen sein?, ist mir noch passiert.

...zur Frage

Panikattacke?? Phobie ??

Hallo ,
Normalerweise wenn ich ein Insekt sehe , dann habe ich zwar ein wenig Angst und eckel mich total , aber ich schrei nicht rum oder so .
Jetzt gerade ist aber etwas ,,komisches " passiert .
Also ich lag im Bett und ein richtige fetter Käfer lag auf meinem Körper und ist hochgekrabbelt . Ich bin daraufhin sofort aufgestanden , hab geschrien , habe keine Luft bekommen , hatte herzschmerzen , lag im Flur auf dem Boden und habe geweint und gezittert . Jetzt habe ich mich ein wenig berührt,  habe aber noch schmerzen und zittere noch .
So jetzt meine Frage :
War das eine Panikattacke?
Was kann ich dagegen machen ?
Ist es normal ?
Danke schonmal :)

...zur Frage

Panische Angst vor Vorträgen und Referate.. Was tun?

Hallo :) Erst einmal zu meiner Person. Ich bin 20 Jahre alt und besuche ein Berufskolleg wo ich eine Ausbildung zur Kosmetikerin mit Fachabitur mache. Mein größtes Problem und Angst, sind die Vorträge die ich halten muss.. Ich muss jetzt wo wir nur noch 4 Wochen Schule haben noch insgesamt 8 Referate in 8 verschiedenen Fächern halten.. Ich schaffe das einfach nicht, sobald ich vorne stehe werde ich rot und bekomme einfach keine Luft, ich bekomme Bauchschmerzen und kriege keinen Ton aus meinen Mund.. Da dass mit den Vorträgen aber sehr häufig vorkommt muss ich einfach da durch. Ich weiß nur noch nicht ganz wie, denn ich kann mich einfach nicht überwinden hat jemand ein ähnliches Problem und kann mir Tipps und Ratschläge geben.. Kommenden Donnerstag habe ich die Zulassungsprüfung für die nächste Klassenstufe und ich muss dafür Beruhigungstabletten nehmen.. Das kann es doch auch nicht sein, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?