Angst vor übereifrigen Männern, wie sich auf sowas mal drauf einlassen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du fühlst dich zu schnell bedrängt. 

Du könntest eine Therapie machen, um herauszufinden, woran das liegt.

Zum Trost kann ich dir aber sagen: Ich kenne eine Frau, die jetzt seit bestimmt 10 Jahren einen Bekannten hat, mit dem sie sich hin und wieder trifft. Ein Beziehungsangebot würde er sofort annehmen, sie ist aber nur an Bekanntschaft interessiert. Er bleibt trotzdem am Ball mit SMS, Treffen, Offenheit. Es gibt also auch solche Männer, die den Frauen sehr viel Zeit lassen. Vermutlich wirst du erst zu einer Beziehung kommen, wenn du einen Mann findest, der lange Zeit nicht durchblicken lässt, dass er es auf eine Beziehung abgesehen hat. Dann kannst DU dich entspannen und irgendwann den ersten Schritt tun! ;-)


Bzgl. Fremdgehen: Das würde ich so interpretieren: Du hast dann keine Verantwortung, musst keine Erwartungen erfüllen. Und die Erwartungen sind dir zu viel, deshalb steigst du aus der Beziehung aus. Überlege mal, woher das kommt. Und was für ein Modell für dich sinnvoll wäre, ohne dass jemand betrogen wird. Vielleicht findest du ja einen Mann, der sich auf so ein Modell einlassen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TalisaDelia
16.08.2016, 22:23

Uh 10 Jahre sind sehr lange, wahrscheinlich sollte man es da langsam wissen was man will oder nicht.

Ich wäre froh, wenn ich mal mehr als 2-3 Monaten bekommen würde,  ohne das mir die Pistole vor die Brust gesetzt wird! 

Hm wenn du mit einem anderen Modell eine offene Beziehung meinst, bin ich dagegen. Ich bin schonmal in eine Dreiecksbeziehung gerutscht, zwei Frauen und ein Mann, und das hat mir überhaupt nicht gepasst. Da seh ich für mich persönlich nickt ganz den Sinn drin. 

0

Ich finde Fremdgehen ist ein absolutes no go aber andererseits ist er ja auch der jenige der fremd geht und nicht nicht.

Nein ich will keinen Mann der mir fremdgeht, aber ich find den Gedanken,
sich auf einen Mann einzulassen der eine Freundin hat etwas
beruhigender

Eine gewisse Verantwortung trägst du auch. Er geht fremd und du unterstützt es, du ermöglichst es ihm und somit bist du Teil des Fremdgehens. Ich persönlich wäre mir dafür zu schade. Wenn du "nur Sex" möchtest gibt es dafür auch andere Varianten als mit vergebenen Typen ins Bett zu stiefeln.

Das Problem liegt in dir. Wenn du einen Leidensdruck hast solltest du über eine Psychotherapie nachdenken und ansonsten musst du dir andere Wege suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TalisaDelia
16.08.2016, 22:12

Ja schon, eventuell trag ich auch Verantwortung.

Das rechtfertigt wahrscheinlich jetzt nichts, aber ich habe ihm 10 mal nein gesagt und dass ich sowas nicht fair seiner Freundin gegenüber finde. Ist nicht so, als hätte ich mich sofort darauf eingelassen.

Ist sowas ein Grund zum Psychologen zu gehen? Gibt doch viele die dauerhaft Single sind 

0
Kommentar von NormalesMaedche
16.08.2016, 22:58

aber nicht weil sie es wollen

0

Du willst einen Mann der fremd geht.
Wieso?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TalisaDelia
16.08.2016, 21:38

Nein ich will keinen Mann der mir fremdgeht, aber ich find den Gedanken, sich auf einen Mann einzulassen der eine Freundin hat etwas beruhigender , weil ich dann weiß dass er mich nicht zu einer Beziehung drängen wird. 

Das ist wirklich bitter, dass weiß ich. Ich habe auch ein schlechtes Gewissen .. 

0
Kommentar von NormalesMaedche
16.08.2016, 21:42

Du solltest zum Psychologen. Ganz im ernst, is auch nicht böse gemeint aber gesund ist das nicht

0
Kommentar von NormalesMaedche
16.08.2016, 22:58

Ja und genau das ist nicht normal

0

Was möchtest Du wissen?