angst vor tiefem wasser wegen früher?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sicherlich kommt es von diesem erlebnis, dass du jz angst vor tiefen gewässern hast, so etwas, vor allem wenn das in der kindheit passiert, kann einen menschen ein leben lang verändern... aber mir ist noch nie etwas derartiges passiert, hatte aber trotzdem so ein komisches panisches gefühl, als ich das erste mal nach 1 jahr wieder in einen see bin. aber als ich dann wieder öfters dort war, war das weg. und dieses jahr im urlaub war ich mit der luftmatratze im meer, das total klar war und ich traute mich zuerst überhaupt nicht über harmloses seegras, das 3 meter unter mir war drüberzuschwimmen und sobald das wasser unter mir etwas dunkler war, hab ich unerklärlicherweise panik bekommen und bin schnell weggeschwommen.. aber dann bin ich einmal getaucht und hab mir alles angesehen und dann war die ganze panik weg, da ich ja genau wusste was unter mir war und das wirklich total harmlos ist. man kann meine situation nicht mit deiner vergleichen, aber ich denke wenn du mal tauchst, wird das auch anders für dich aussehen, du musst dich nur langsam daran gewöhnen in tiefe gewässer zu gehen, viel glück :)

ich bin mal getaucht und meine tante hat mich dabei festgehalten aber sobald ich solchen pflanzen oder fischen näher komme dann werde oich ganz panisch und versucht weg zu kommen und ich werde ganz angespannt ich hab angst vor diesen ganzen pflanzen und fischen ....

0
@everybodyLOVEit

dann ist das sicherlich wegen dem erlebnis... es hat wohl wirklich dein (unter)bewusstsein verändert. wenn du diese angst gar nicht unbedingt überwinden wilst ist das natürlich ok, aber ich denke wenn du es öfter ausprobierst, dich einfach immer ein wenig weiter vorwagst, könntest du es schaffen :)

0
@lucitinkerbell

danke dass du mir hilfst :) und dass du meinen text gelesen hast. mir ist grade aufgefallen dass ich vor fielen dingen angst habe O.o abe naja das ist schon ne andere sache :P ich finde es aber richtig krass das ich mich erst heute daran errinert habe und mir heute erst bewusst geworden ist warum ich angst davor habe(war mir aber nicht so sicher ob es wirklich davon kommt)

0

ich würde ienfach mal schnorcheln gehen oder tauchen....strände mit kiesstrand sind da ganz nützlich (z.b. kroatien) weil man ganz klar bis auf den grund sehen kann! :)

danke für das lesen :) dein tipp ist auch richtig gut :) nur mein dad mag solche strände nicht weil man da nichts sieht.... nur sand das findet der langweilig

0

Wenn du nicht im tiefen Wasser schwimmen willst, dann bleibe halt weg davon. Es wird dich keiner auslachen deswegen. Ich schwimme auch immer nur paralell zum Strand, aber aus dem Grund, weil ich öfter mal einen Krampf im Fuß oder in der Wade bekomme. Du mußt dich nicht schämen deswegen. Das alles hat dich jetzt sehr aufgewühlt, lass es wieder sacken. Keiner sagt dir, dass du eine Wasserratte sein mußt. Viel Glück.

danke :) aber ich weiss jetzt nicht ob ich deswegen angst habe tief ins wasser zu schwimmen oder nicht :/

0
@everybodyLOVEit

Klar kann das schon damit zu tun haben. Diese Frage kann dir aber wahrscheinlich nur ein Psychologe genau beantworten. Das wäre mir aber zu aufwändig (viele Sitzungen). Das hat sich wahrscheinlich im Unterbewußtsein festgesetzt, wie so vieles aus der Kindheit. Z. B. haben heute noch viele Leute Angst, in den Keller zu gehen, weil früher die Leute den Kindern gedankenlos so blödes Zeug erzählt haben wie "huuu, da sind böse Männer" oder so 'nen Quatsch.

0
@eierkuchenform

ich hab auch bisschen angst in den keller zu gehen XD aber im meer hab ich mehr angst... danke für deine antwort und danke das du diesen langen text von mir gelesen hast :)

0

ja bestimmt liegt es daran weil du dir dann im gehirn (unbewusst) eingeprägt hast was dir unangenehm ist und was du dann vermeiden willst.

zb hat mich früher ein hund gebissen und bis jetzt traue ich mich nicht direkt einen gleich zu streicheln.

um das zu überwinden muss du es selber 100% wollen und nicht nur denken dass du es willst^^

es ist wirklich schwer da ich totale angst vor diesen ganzen pflanzen und fischen habe und wenn mich etwas am fuß oder bein berührt dann werde ich total panisch und will zurück schwimmen ....

0
@everybodyLOVEit

ja das ist ja nicht schlimm. es ist dir halt sehr unangenehm und du bist ja nicht gewohnt mit fischen immer zu spieln.

ich war mal in mallorca und da hat mich mal was am bein berührt und ich habe sofort geguckt weil ich angst habe dass es eine qualle ist aber es war nur seetang. also ich will persönlich nicht von einer qualle gestochen werden und reagiere deswegen gleich so drauf. und weit raus schwimmen habe ich mich auch nciht getraut weil ich nciht so guter schwimmer bin^^

jedenfalls ist es ja alles im unterbewusstsein und menschen versuchen ja immer unangenehme sachen zu vermeiden zb du verbrennst dich am bügeleisen und somit achtest du für die nächsten male mehr drauf weil der schmerz dir unangenehm war

und sowas wie bei dir liegt wirklich hauptsächlich an vergangenheit (siehe oben beispiel mit hund^^)

0
@breakking

danke dass du mir hilfst ^^ und das du diesen langen text gelesen hast ^^ als ich in griechenland war bin ich getaucht und meine tante hat mich dabei festgehalten weil sie mir helfen wollte diese angst zu überwinden aber wenn ich pflanzen zu nah gekommen bin dann wurde ich ganz panisch und angespannt und wenn ich dann mal mit jemandem etwas tiefer schwimme dann bekomm ich angst und hänge mich an diese person die neben mir schwimmt....

0
@everybodyLOVEit

naja dann ist das einzige was hilft enweder dein voller wille das du es schaffen willst oder hypnose( was dann leider in verbindung mit viel geld ist)

0

Was möchtest Du wissen?