Angst vor tiefem Wasser, was kann ich dagegen tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vertrau auf Deine Schwimmkünste. Wenn man schwimmen kann, ist es egal wie tief das Wasser ist.

Du solltest das wirklich üben im tiefen Wasser zu schwimmen, dann sollte deine Panik verschwinden. Am besten suchst du dir eine Person die gut schwimmen kann, die auch eventuell als Rettungsschwimmer ausgebildet ist und der du vertraust. Geh zuerst zusammen mit dieser Person schwimmen und wenn du es oft genug gemacht hast vertraust du auch auf deine eigenen Fähigkeiten. Ich habe schon öffter Kinder und auch Erwachsene mit Angst  im Wasser begleitet, irgendwann haben Sie alle Ihre Panik verloren.

Wenn du niemand kennst such dir am besten einen Schwimm oder Tauchverein, es gibt auch Vereine die nicht leistungsorientiert sind und einfach nur Dinge üben.

Liebe Grüße Annett

 

ok du kannst schwimmen dann verstehe ich nicht warum du im tifem wasser angst hast.

Ich hasse schwimmen :o?

Hallo,

Als ich 6 oder 7 war,war ich mit meinen Eltern in so einem wasserpark Wo ganz viele rutschen waren.Damals konnte ich schon schwimmen aber nicht so gut. Dann habe ich zu meinen Eltern gesagt sie sollen mich halt unten auffangen und Dass,weil da tiefes Wasser war.Sie haben ja gesagt und ich bin gerutscht.Ich hatte während der ganzen rutsche Angst,dass ich untergehen könnte,dann seh ich halt schon das Ende und sehe niemanden,der da war... Ich bin also am Ende untergetaucht und hab nichts gesehen,keine Luft bekommen und hab einfach nur wild nach irgendwas gegriffen.Dann hab ich mich irgendwie an einer Frau festgehalten und sie hat mich dann zu meinen Eltern gebracht,die plaudernd am beckenrand standen.Ihre Antwort: Das Wasser war garnicht tief und du kannst ja schwimmen... Wenn diese Frau nicht gewesen wäre,dann wäre ich vermutlich gestorben!

Und irgendwie hasse ich schwimmen und wollte fragen,ob es irgendeinen Zusammenhang geben kann? Aber ich finde das auch blöd wenn ich die einzige in der Familie,Freundeskreis und überall bin,die selten ins Schwimmbad geht und dann auch nur ins tiefe Wasser! Ich kann nichtmal vom 3er oder 5er springen weil ich Angst habe,dass ich ertrinken könnte... Schwimmen in der Schule hasse ich auch,Vorallem das bahnenschwimmen...

Also kann es irgendeinen Zusammenhang geben?Muss das jetzt für immer so bleiben?Und gibt es einen Namen oder sowas gegen so eine Angst???

...zur Frage

panische angst vor tiefem wasser! wie kann ich es besiegen?!

Hallo ,

Also wie es oben schon steht hab ich totale angst vor tiefem wasser. Ich hasse das gefühl nichts unter den füßen zu haben und denke das mich i-was runterziehen kann oder so. Auch im meer hab ich angst aber da habe ich angst das ich einem hai oder so begegne. Ich möchte unbedingt diese ängste vor dem wasser besiegen da ich auch surfen lernen möchte und vllt sogar in ein camp gehe. Wenn ich ins schwimmbad gehe und ins tiefe wasser springe kriege ich manchmal sogar totale atemnot .Ich fange sofort an schnell ein und aus zuatmen was mir oft schwer fällt.Ich bleibe auch deshalb immer am rand aber wenn ich dann mal schwimme beeile ich mich um nicht unter zu gehen und dadurch hab ich kaum ausdauer und werde schnell müde. Ich möchte in den nächsten tagen ins schwimmbad gehen und mich der angst stellen aber vllt. erging es euch auch so . Hat es geholfen ? oder wie kann ich sie besiegen ?

Danke

...zur Frage

Freund will schwimmen lernen

Hallo liebe Leute, mein Freund würde gerne schwimmen lernen. Das Problem dabei ist, dass er als Kind zwei traumatische Erlebnisse gehabt hat, wo er als Nichtschwimmer in tiefes Wasser geschubst wurde und das Gefühl hatte, er müsse ertrinken. Dies hat ihn so geprägt, dass er nie richtig schwimmen gelernt hat. Mittlerweile möchte er das gerne nachholen, traut sich aber nicht so richtig und ist sehr unsicher. Immer wenn ich ihn darauf anspreche, fragt er "Willst du, dass ich sterbe?". Ich kann mir nicht vorstellen, wie es ist, vor tiefem Wasser Angst zu haben und daher kann ich auch nicht nachvollziehen, wie er sich fühlt. Es scheint ihm aber sehr schwer zu fallen. sich seinen Ängsten zu stellen. Nun habe ich ihm vorgeschlagen, dass er ja mit mir in ein Schwimmbad gehen könnte, nur um sich dann an den Rand zu setzen und sich erst einmal an das Schwimmbad an sich zu gewöhnen. Gibt es unter euch vielleicht Menschen, denen es ähnlich ergangen ist und die mir sagen können, wie sie die Angst überwunden haben? Oder mir Tipps geben, wie ich ihm dabei helfen kann? Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Angst vor dem (tiefen) Wasser, wie überwinden?

Hallo!

Wie schon in der Überschrift steht, habe ich Angst vor (tiefen) Wasser. In der 3. oder 4. Klasse bin ich beim Schwimmunterricht von so einer Erhöhung gesprungen (vlt. 50 cm höher als der Beckenrand) und naja dann konnte ich nicht mehr auftauchen. Habe es aber dann geschafft die Hand von meinem Lehrer zu ergreifen und der hat mich herausgezogen. Und man könnte sagen, von dem Tag an springe ich nicht mehr ins Wasser ich steige herein und wage mich nicht in zu tiefes Wasser. Höchstens ein paar Meter, sodass ich schnell wieder irgendwo hinschwimmen kann wo ich (im Wasser) stehen kann. Jetzt bin ich 18 Jahre alt und habe diese Angst immer noch.

Das alles wäre kein Problem wenn ich nicht Polizist werden wollte, aber das will ich eben. Dort muss man einen Schwimmtest (100 m in max. 2:45) machen, die meisten (oder eventuell ist es sogar gefordert) springen von diesen "Böcken" (nenne ich sie mal) und kriegen damit einen kleinen Vorsprung. Nun tja wie ich beschrieben habe, habe ich Angst davor ins Wasser zu springen, besonders wenn es tief ist.

Das Schwimmen kann ich trainieren, aber das abspringen eben nicht. Nun also die Frage: Was muss ich tun um diese Angst zu verlieren, dass ich mich in tiefes Wasser traue und sogar vom "Bock" springe?

...zur Frage

Angst im tiefen Wasser (Aquaphobie?)

Ich habe schreckliche Angst wenn ich auch nur an tiefes Wasser denke!

Ich kann schwimmen, aber nicht im tiefen Wasser. Also das muss schon so sein das ich auf dem Grund stehen kann und das teste ich auch immer, nach 2-3 Schwimmzügen. Sobald ich auch nur höre oder sehe wie tief das Wasser ist geht's bei mir einfach nicht. Seit ich denken kann ist das so.

Ich denke wenn ich ins tiefe Wasser gehe dann ertrinke ich oder so.

Es ist überall so im Schwimmbad und im Meer.

Ich hab manchmal sogar Albträume das ich im Wasser ertrinke.

Ich weiß aber nicht was der Auslöser dieser Angst ist.

Als ich das meinen Eltern erzählt habe, haben die das überhaupt nicht ernstgenommen.

Meine Frage wäre eigentlich ob das irgendwie heilbar ist und ob das wirklich eine Aquaphobie ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?