angst vor tiefem wasser... : (

8 Antworten

Mit Tauchübungen, erst im flachen Wasser, dann im zunehmend tieferen, wirst Du Sicherheit gewinnen. Wenn Du erst ein paar Mal drei Meter in die Tiefe und wieder hoch geschwommen bist, wirst Du das Wasser nicht mehr fürchten.

spontan nichts... das geht nur mit ganz viel zeit und viel vertrauen zum schwimmlehrer. es ist ja kein physisches problem, denn schwimmen kannst du ja. und es dauert meistens ein bisschen bis der groschen fällt... du kannst es nur probieren so mutig wie du bist am rand lang zu schwimmen wo du dich problemlos festhalten kannst... vielleicht hilft das ja!

es gibt 2 möglichkeiten. 1. du gehts nicht baden, und lebst für immer mit deiner angst. 2. du überwindest deine angst und gehst öffter schwimmen ohne boden unter den füßen. zb am beckenrand, dann immer weiter weg

schwimm am beckenrand, wo du dich notfalls festhalten kannst! wenn es gar nicht mehr geht vor angst dann sag es deinem lehrer, der wird schon verständnis dafür haben.

Eventuell noch als Tipp nimm einen Schwimmgürtel für Schwimmschüler der hilft ware Wunder! Oder am Beckenrand entlang schwimmen wo du dich ja sofort festhalten kannst auch auf der Beckenrand kannte kannst du stehen in einer Schwimmhalle kann so gut wie nix passieren also einfach trauen oder frag den Schwimmmeister ob er mit dir ins Wasser geht! Glaub mir bin seid guten 7 Jahren Schwimmmeister und habe vielen Kindern und auch Erwachsenen das Schwimmen beigebracht!

Was möchtest Du wissen?