Angst vor tampons ...?

12 Antworten

Alsoooo wenn dus oft genug wechselst sieht amn nichts. Ich mag tampons nicht wirklich aber in der schule ist es nicht gut mit ner binde aufs klo zu gehen da benutze ich auch tampons. 

Das einführen fand ich am anfang schwer aber iwann hat mans raus wie tief es muss.

Ich habe jetzt schon öfters gehört& gelesen dass diese „tassen“ auch sehr gut sein sollen. Kein müll, man muss es nicht so oft wechseln, man kann es auch über nacht drin lassen. Und einführen tut man es wie tampons. Ich persönlich habe damit keine ahnung würde aber an deiner stelle eher mal win tässchen ausprobieren. 

Ich benutze eher binden weil ich immer angst hab dass ich das tampon zu lange drin lasse.

Also zuletzt will ich sagen: man sieht normalerweise nichts wenn man den tampon alle 4h wechselt. Vom einführen braucht man ein bisschen übung aber nach einer zeit hat man den dreh raus. Ich würde persönlich an deiner stelle ein „tässchen“ ausprobieren da es vom einfüren genau wie ein tampon ist.

Mach dir nicht so viele gedanken das mit den tampons geht ganz leicht.

Ich hoffe ich konnte dir helfen;-)

Hi TokyoGhoull :-)

Ich hatte Anfangs auch so meine Schwierigkeiten mit dem Einführen eines Tampons, aber mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür und wenn man die Technik einmal drauf hat, ist es gar kein Problem mehr ;-)

Es gibt verschiedene Positionen, welche das Einführen des Tampons erleichtern können. Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel, wenn du hierfür ein Bein auf den Rand der Badewanne abstellst. Ebenfalls helfen könnte, wenn du hierzu flach auf dem Rücken liegst. Die dritte Möglichkeit wäre die Position in der Hocke. Um alles genauer im Blick zu haben, kannst du auch einen kleinen Handspiegel zur Hilfe verwenden. Dass es manchmal ein kleines bisschen zwickt beim Einführen des Tampons, ist ganz normal. Starke Schmerzen sollte man dabei aber keine haben. Versuche deshalb vorsichtig zu üben, wenn du das nächste mal wieder deine Tage haben solltest. Wenn es nicht mehr weiter gehen sollte, versuche die Richtung etwas zu ändern; aber nur, wenn du keine Schmerzen hast. Man braucht, gerade am Anfang, viel Geduld und ein bisschen Fingerspitzengefühl. Du darfst den Kopf auf jeden Fall nicht hängen lassen, nur weil es am Anfang nicht sofort geklappt hat. Es benötigt etwas Zeit und Übung bis es klappt und das wird es früher oder später auch bei dir tun. Versuche auf jeden Fall dabei entspannt zu sein und tief einzuatmen. Das hilft oftmals auch schon Wunder ;-)

Vielleicht kann dir das Video unter diesem Link auch noch etwas helfen.

http://www.herzensschwester.de/wie-fuehre-ich-einen-tampon-richtig-ein

Wenn der Tampon korrekt eingeführt wurde, dann kann daran eigentlich nichts mehr durchkommen, es sein denn, er ist wirklich komplett vollgesogen, aber das merkst du dann und spätestens jetzt wäre es Zeit, diesen auch zu wechseln ;-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, kannst du mich natürlich gerne auch jederzeit persönlich anschreiben :-)

LG

Flach auf dm Rücken. Im Bad bzw. auf der Toilette?

1
@Chaoslady4217

Wieso auf der Toilette?? Ich würde einen weichen Untergrund nehmen. Zum Beispiel auf einer Decke oder im Bett. 

0

Wenn du den oft genug wechselst, kommt da normalerweise nichts durch. Zumindest nicht so viel, dass du nachher in einer Blutlache sitzt oder einen Fleck an der Hose hast. ;-)

Du kannst ja zu Begin zusätzlich eine dünne Slipeinlage verwenden, bis du herausgefunden hast, welche Tampongröße für dich gut ist und wie oft du ihn wechseln musst.

Ich finde Tampons echt viel angenehmer als Binden, schon allein weil du damit komische Gerüche verhinderst. Am Anfang kann es schon we tun (bist du Jungfrau?), aber mit der Zeit wirds immer einfacher.

Tampons unterscheiden sich in ihrer Saugfähigkeit. Diese kannst du beliebig in der Drogerie kaufen und werden mithilfe von Tropfen gekennzeichnet. So kannst du passend zu deiner Menstrautionsstärke deine passenden Tampons aussuchen.

Falls du dich dennoch unsicher fühlst, vor allem am Anfang, kannst du zusätzlich eine Binde oder eine Slipeinlage tragen.

Zudem solltest du deinen Tampon regelmäßig wechseln, damit er zuverlässig schützen kann und du dich nicht bakteriell infizierst. Daher sollte auf Tampons während des nächtlichen Schlafes verzichtet werden.

Ebenso ist Vorsicht geboten, falls du Tampons nicht verträgst (Auch hier gibt es ein tödliches Syndrom), ebenso bei Anfälligkeit für Blasenentzündungen.


Daher sollte auf Tampons während des nächtlichen Schlafes verzichtet werden.

Ich nutze sie auch nachts und hatte damit nie Probleme.

1
@Grundula

Das ist ja schön für dich. 

Dennoch ist da die Wahrscheinlichkeit hoch eine Infektion in der Scheide zu bekommen oder sogar zu sterben.

Falls du schon mal eine Infektion hattest, was äußerst wahrscheinlich ist bei solch einem Gebrauch und man es deswegen stark annehmen kann, könnte es sich darauf zurückführen lassen.

Abgesehen davon ist das äußerst unhygienisch!

0

Experimentiere herum, was die Größe betrifft. Ich nehme seid Jahren die normal Variante. Kommt aber echt auf die Stärke der Regel an. Super kannst du nehmen, wenn sie stark sind. Die Super Plus sind für Frauen die gerade entbunden haben gedacht. Kann man aber auch nehmen, wenn die Regel wirklich sehr stark ist. Na und die Mini sind für die schwache Regel, oder wenn man wie du zum ersten Mal Tampons verwendet. Das einführen ist auch nicht schlimm. Die einen schieben den Tampon im stehen ein, andere im sitzen Ich pers. führe ihn schon auf der Toilette ein. Das ist für mich so bequemer und es geht nichts daneben. Durchkommen kann dann was, wenn man die Regel stärker hat und der Tampon natürlich nicht mehr weiter aufsaugen kann. Wie etwas das irgendwann überläuft. Da hilft es entweder öfter zu wechseln, oder zur Sicherheit eine Slipeinlage einzulegen. Der Vorteil den ich bei Tampons sehe ist, das man ihn, bei guter Handhabung, Null spürt. Das man enge Kleidung tragen kann und Strings. Bei Binden, die ich früher nahm (bin Mittlerweile über 40) hatte ich immer das Gefühl eines Baby mit Windel. :) Hinzu kam das ich Nachts öfter ausgelaufen bin. Einzige Nachteile bei Tampons sind das man nicht vergessen darf ihn zu entfernen. Selbst wenn das Bändchen einen daran erinnert. Man muss Intuitiv entscheiden ob man schon wechseln muss, weil mans ja nicht sieht. Heißt, wenn man den Tampon vorzeitig entfernt und er ist nicht voll, dann ärgert man sich wegen der Verschwendung. Aber wieder reinschieben würde ich nicht empfehlen. Hygiene ist so oder so wichtig, von daher muss man jetzt nicht soviel anderes beachten, als bei Binden. Wobei ich sagen muss das OBs das Blut diskreter aufsaugen als No Name. Nur der Vorteil bei No Name ist wieder das mehr in der Packung sind und sie weniger kosten. Aber da musst du nach deinem Geldbeutel gehen. Ich pers. nehme entweder die von dm oder Lidl.  

Zusatz: Ich hatte einmal bisher 2 Tampons drin. Hab den ersten total vergessen. Hatte mich dann eben gewundert das noch ein Rückholbändchen zum Vorschein kam. Meine Erfahrung war das der erste Tampon def. von allein nachkommt. Aber ich kann da nicht für alle sprechen. Hab keine Folgen davon getragen. 

1

Was möchtest Du wissen?