Angst vor steckdosen

7 Antworten

Ich kenne auch jemanden, also du bist nicht allein mit dieser Angst. Angststörungen oder Phobien, egal wie du es nennen möchtest, sind nicht rational, deswegen auch nicht mit dem Verstand zu verstehen. Du projizierst deine Angst auf Steckdosen, wenn du damit keine schlechte Erfahrung gemacht hast, diese Angst steht dann wahrscheinlich für etwas anders, wovor du noch mehr Angst hast, so dass du dir es nicht einmal selbst eingestehen kannst. So meine Vermutung.

Also meinst du das ich eher vor etwas angst habe, was die steckdose auslösen könnte?!

0
@Beautygirl0502

nein, du hast eventuell gar nicht vor Steckdose Angst, sondern vor etwas was für dich nicht akzeptabel also tabu ist. Es ist eine Vermutung, du könntest aber ebenso ein traumatisches Erlebnis in der Kindheit gehabt haben, und dies sickert nun durch. Da würde ich dann mal die Eltern fragen, ob etwas in dieser Richtung bekannt ist, denn oftmals werden Trauma verdrängt so dass man sich nicht daran erinnern kann. Kann wie gesagt auch das erstere zutreffen. Das musst du selbst herausfinden.

0
@Peta67

Also ich hab neulich erfahren, das ich ein trauma habe und dies jahre lang verdrängt hatte. Also könnte das es sich durch diese angst bemerkbar gemacht hat?

0
@Beautygirl0502

ja durchaus, wenn du keinen anderen Grund dafür finden kannst, denn Angst wenn sie nicht in einer realen Situation ausgelöst wurde, also du bekommst einen Stromschlag an einer defekten Steckdose und hast als Folge Angst vor jeder Steckdose, Wäre ja nachvollziehbar.

Angst dient auch als Schutzfaktor vor Gefahren, wenn also ein Erlebnis dich so stark geängstigt hatte, dass du glaubst in Lebensgefahr zu sein, was bei Kindern natürlich häufiger vorkommen kann, eine echte Lebensgefahr muss gar nicht bestanden haben, sie haben es subjektiv aber so empfunden, kann diese Angst verdrängt werden (Trauma) und irgendwann kann es im Gehirn zu Fehlinformationen kommen, weil irgendetwas Ähnlichkeiten aufzeigt (Reiz-Reaktionsmuster), dein Gehirn sendet ein Signal "Hilfe Lebensgefahr" Und du entwickelt vielleicht eine Angststörung. Da alle Erinnerung bewusste wie unbewusste im Gehirn gespeichert sind. So könnte es ablaufen, es gibt natürlich noch viele andere Möglichkeiten eine Angststörung zu entwickeln und nicht jeder Mensch entwickelt eine, weil jeder Mensch auch gewisse Ressourcen hat, sich selbst zu heilen.

Und bitte, ich bin nicht vom Fach ... also es ist nur meine Vorstellung und Meinung, zu deinem Problem.

0

Ich kann es mir nur so erklären. Du hast in deiner Kindheit unbewusst schon mal mit der Elektrik schlechte Erfahrungen gemacht. Ganz unbewusst und das ist hängen geblieben. Wie man diese Angst jetzt wieder raus bekommt. Da kann dir vielleicht nur ein kompetenter Arzt helfen. Recherchiere am Besten im Internet. LG

nicht unbewusst, sondern bewusst und dann verdrängt.

0
@Beautygirl0502

Unfälle erlebt man ja bewusst, dann verdrängt man sie manchmal, wenn es zu viel Angst und andere negative Gefühle auslösen, und dann sind diese Erlebnisse uns nicht mehr bewusst.

0

Problem habe ich auch! Ich habe in einer Steckdose die ganz ohne Hülle war ein Stecker reingesteckt! Und dann kam die Angst! Helft auch mir! BITTE!

Hahaha fang mal VORSICHTIG an und zieh n paar stecker raus vlt hilft dir des!

Jetzt die frage an euch : warum könnte ich diese angst haben

Woher sollen WIR das wissen? Hast du mal als Kind einen Stromschlag bekommen oder gabs von den Eltern eins auf die Pfoten, weil du an einer Steckdose spielen wolltest? Wir wissen es nicht. Vielleicht hast du auch einfach keine Ahnung von elektrischem Strom und wie Steckdosen aufgebaut sind, damit man eben KEINEN Schlag bekommt.

Zum Rest: Das überlasse ich einem versierten Psychotherapeuten und deinem Physiklehrer ;)

Was möchtest Du wissen?