Angst vor Sportunterricht...und morgen habe ich Sport

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du musst dir immer im Klaren darüber sein, dass dich niemand zu etwas zwingen kann. Wenn du das Gefühl hast, dass es dir schlecht wird oder so, dann setz dich hin. Du darfst dir nie Gedanken darüber machen, was andere sagen. Die sind nicht wichtig. Eine Therapie ist auf Dauer gesehen bestimmt die beste Lösung, dann hast du auch wieder viel mehr Lebensfreude. So eine Angst kann einem ganz schön zusetzen. Ich wünsche dir, dass du das morgen schaffst.

seufz.....

Du mußt da was machen und es wird Dir nicht gefallen was ich Dir sage! Es fängt immer mit einer kleinen Sache an das Du Angst vor dem Sport hast was du ja eigentlich nicht müßtest! Wie du selbst richtig erkannt hast braucht du eine Therapie

Das du deinen Eltern nix sagst ist völlig normal! Es wird sich steigern am Ende kannst du nicht mehr das Haus verlassen weil du solche Ängste hast, dann bist du gefangen in der eigenen Bude! Es hat keinen Sinn mehr in die Schule zu gehen, je länger du wartest umso schlimmer wird es! ich denke in deinem Fall wäre ein kurzer Aufenthalt in einer Auffangstadion Neurologie danach ambulante Betreung. Du bist jetzt in der Lage das ganz schnell in den Griff zu bekommen. Mach einen termin bei einem Neurologen! Googel dazu deinen Wohnort mit Neurologie ! Auf stadion zeigen Sie Dir wie du deinen Hirnfick in den griff bekommst aber dazu darf nix von außen stören! Du mußt Dich auf Dich konzentrieren da kannst du keinen andren brauchen als die Ärzte! Ich würd morgen gar nicht zur Schule gehen sodern ausschlafen und ab zum Arzt! Es Giebt nix wichtigeres als deine GESUNDHEIT! Viel Erfolg°!

Ich wette mit Dir dass Du zu wenig trinkst. Du solltest täglich drei Liter trinken. Davon ein Liter Rotbuschtee vom Discounter und ein Liter Grüntee. Öko-Test bewertet regelmäßig die Tees der Discounter besser als von Mitbewerbern. Meide diese Fertiggeschichten welche sich Ice-Tee oder ähnlich nennen. Sie enthalten nicht nur unsinnig viel Zucker der sich auch negativ auf die Psyche auswirkt sondern manche Chemie die ungesund ist. j Meide ebenso Weißmehl und Weißzucker. Es gibt Honig und braunen Zucker in sehr vielen Geschäften.

Beginne täglich eine halbe Stunde Tagebuch von Hand auf Papier zu schreiben. Lege dafür eine Uhrzeit fest, versuche nicht zu denken während Du schreibst und lese das Geschriebene anschließend nicht mehr. Hebe die beschriebenen Blätter einfach in einem Karton auf. Vielleicht sind einige später in Therapie nützlich. Auf alle Fälle werden sie Dir später, wenn Du diese Angst überwunden hast, als Erinnerung dienen und Dich so vor Wiederholung schützen.

Gib diese Abfrage mal bei youtube ein

gymnastikübungen für zu hause

Mache VOR dem Aufstehen Übungen welche im liegen möglich sind. Jeden Tag zunächst fünf Minuten, nach 14 Tagen steigere auf 10 Minuten.

Auf youtube kannst Du auch das Sonnengeflecht erlernen. Das geht schnell und ist äußerst hilfreich vorausgesetzt Du setzt es immer dann ein wenn eine solche Angst aufkommt.

Wenn Du mit Deinen Eltern nicht reden kannst dann überlege bitte unbedingt mit welcher Lehrkraft ein persönliches und vertrauliches Gespräch möglich ist. Bitte diese Lehrkraft um ein solches Gespräch, sei dann ehrlich und lasse Dir helfen.

Vielen Dank :)

0

Hi watership26,würde mal einen sogenannten Schellong-Test machen lassen.Zunächst wird der Blutdruck im Stehen gemessen,dann werden verschiedene Belastungen wie Kniebeugen verlangt,danach wieder Blutdruck gemessen,das duch mindestens10 Minuten lang.Es gibt auch den sogen.Kipptischtest,der aussagekräftier ist.Der Internist macht das.So lann erkannt werden,ob die Hypotonie Kreislaufdysregulation organisch oder psychosomatisch verursacht ist.LG Sto

Was ich noch vergessen hatte, zu sagen: ich habe Bluthochdruck, welcher aber durch Bisoprolol gut unter Kontrolle gebracht wird. An Hypotonie wird es wohl nicht liegen, könnte es aber auch an der Hypertonie liegen?

0

nun gegen ne angststörung hilft, wie du erkannt hast, nur ne therapie.

aber kein sport und auch sonst keine aktivität wird dafür sorgen, dass dein kreislauf und herz immer weniger belastbar wird. sozusagen die sich selbsterfüllende prophezeiung.

sprich mit deiner lehrerin, dass du eine somatisierungsstörung (so nennt sich das) hast und ihre unterstüzung brauchst um den sport mitzumachen können.

Spreche vorher mit deinem Lehrer/rin und erwähne, das du oft beim Sport umkippst und Angst hast. Du kannst es ja vorsichtig versuchen. Du mußt die Angst selbst überwinden.

Rede mit deinem/er sportlehrer/in, weshalb du nicht mitmachen willst. Oder du fragst deine eltern ob sie dir eine entschuldigung schreiben

Lg fireandwater

Was möchtest Du wissen?