Angst vor Solo Auftritt O_o

5 Antworten

das ist bei mir auch so auch wenn ich schon seid 6 jahren spiele und ich bekomme immer einen roten kopf aber wenn ich auf der Bühne stehe, ist das wie weggeblasen ich freue mich auf ein solo ich denke mir immer : die im Publikum können das nicht besser ,auch wenn du einen fehler machst spiel einfach weiter als ob nichts gewesen wäre (keine grimassen ziehen). ich wünsche dir viel Glück und einen riesen Spass. lg.

Ist bei mir auch bald soweit, vllt tröstet es dich, dass jeder da durch muss, alle Leute, die du auf der Bühne sehst, hatten extrem Schiss vor ihrem ersten Auftritt. Ich denke, das ist wie beim Referat - wenn du erstmal anfängst, willst du nur noch das beste draus machen. Viel Glück

Ich sag dir das war bei mir auch am anfang so aber wenn du auf der Bühne Stehst und anfängst vergisst du die leute um dich ( ich habe vor unserer ganzen schule 1. Stimme We are the world gesungen ) Viel Glück LG Em0LoV398

Kennt ihr Lieder mit nem richtig geilen Gitarren Solo?

Hey Leute! Kennt ihr Lieder mit nem richtig guten Gitarren Solo? Schlagt mal alles mögliche vor, ich bin gespannt ;)

...zur Frage

Ich habe Angst niemals ne Job zu finden, weil ich Angst vor bewerbungsgesprächen und Einstellungstest habe, werde ich jemals etwas finden?

Ich übe schon die Fragen bei den Einstellungstest, aber gerade die in Mathe sind für mich nicht immer leicht, wenn ich dann noch unter zeitdruck stehen. Ich galube beim Einstellungstest habe ich keine Chance.

Ich habe mit im Internte die 10 schlimmsten Fehler bei einem Vorstellungsgespräch durchgelesen und da sind 2 Sachen dabei die mir bestimmt passieren.

Einmal, die Körpersprache, zu schüchtern etc

Und das zu Lange zögern auf die Frage warum ich für den Beruf geeignet bin.

Klar kann man das üben, aber ich weiß noch wie das war bei meinem Führerschein in der Theorie. Super Vorbereitet immer 0 Fehler Punkte gehabt und in der Prüfung, am zittern, schweiß gebadet und dann durchgefallen weil einfach zu viele Fehler gemacht wurden.

...zur Frage

Hund hat Angst vorm Autofahren (Autounfall)

Hallo. Wir adoptieren am Freitag einen Yorkshire/ Jack Russel Mischling von einer Frau, die ihre Hunde abgeben muss. Der kleine ist 2 Jahre alt, energievoll und verspielt. Allerdings hatte er im Winter einen Autounfall, bei dem ist soweit nichts passiert bis auf einige Prellungen die schnell vergangen sind, aber er hat seit dem wahnsinnige Angst in Autos. Laut Vorbesitzerin ist er fürchterlich am zittern und hecheln im Auto... Nun ist es so wenn wir ihn abholen, werden wir etwa 40 Minuten Auto fahren mit ihm! Wie sollen wir uns dabei verhalten und wie ihn unterbringen? Streicheln/beruhigen oder nicht? Einige Tipps wären super. Nun kommt noch dazu dass wir in 10 Tagen zu meiner Oma fahren für 1-2 Wochen. Keine Sorge dort unternehmen wir nicht viel, es gibt einen Garten und genug Platz für den Hund. Die Fahrt dahin dauert etwa 6 Stunden! Allerdings im Zug, da wir selber kein Auto haben. Und dort muss er in einer Transportbox sein. Also sicher werden wir davor ausprobieren, ob er im Zug genau so viel Angst hat wie im Auto. Was meint ihr? Wenn ja, haben wir jedenfalls ein Problem... Wir bekommen von der Vorbesitzerin seine Decke mit und hoffen, dass ihn diese mit dem gewohnten Geruch etwas beruhigt, wärend der Auto und evtl. Zugfahrt. Wie kann man ihm dann dauerhaft die Angst vor Autos/Zügen nehmen? Mir ist klar, dass es in der kurzen Zeit dann wohl kaum gehen wird, aber ich will natürlich vorrausschauen denn es ist nicht das letzte mal, dass er Auto fährt und bestimmt werden auch wir innerhalb der nächsten 13, 14 Jahre die er ja noch hat ein Auto bekommen bzw ich selber. Wie verhält man sich da richtig?

...zur Frage

Hilfe große Angst vorm Auftritt mit Oboe

Hi, ich muss balt mit der Oboe vor drei Prüfungsrichtern etwas vorspielen, davor habe ich panische Angst, denn immer wenn ich aufgeregt bin presse ich meine Lippen zu fest zusammen sodass ich keinen Ton mehr herausbekomme. Ich kann mich auch nie konzentrieren und vergess die Akustik und Bindebögen und so weiter. Das ist ganz schlimm bei mir ich trau mich auch nicht im Orchester ein Solo zu spielen, obwohl ich es kann aber ich bekomm dann einfach keinen Ton raus. ich finde es schon unangenehm vor meiner besten Freundin etwas vorzuspielen. Was kann ich dagegen tun? ich bin jetzt schon aus dem Orchester rausgegangen vor lauter angst. Aber ich muss die Prüfung machen. Bitte helft mit

...zur Frage

Text vergessen! :((

Immer wenn ich Auftritte irgendwo habe und vorsingen soll, übe ich den Text gut, sodass er meist auswendig kommt. Wenn ich aber dann vor allen stehe, vergesse ich ihn, deshalb muss ich mir immer alles strukturiert merken und im Kopf vorstellen, ich kann mich also nicht auf meinen "Automatismus" verlassen. Aber auch dann habe ich immer riesige Angst, ihn zu vergessen. Das finde ich sehr schade, weil ich es liebe, zu singen. Erst neulich habe ich Pitch Perfect gesehen und bei dem Lied "Don't You" habe ich wieder dieses Gefühl bekommen, wie sehr es Spaß machen würde, mit anderen zusammen zu singen und ich das Solo. Aber ich finde es immer am schlimmsten, im Chor ein Solo zu singen und es da zu vergessen, wenn ich die einzige Sängerin bin, die anderen spielen Instrumente ist es nicht ganz so schlimm, da die ja keine Ahnung vom Singen haben, aber es ist alles irgendwie schlimm...........Könnt ihr mir sagen, wie ich diese Angst und Aufregung wegbekomme? Eigentlich sollte mir das doch Spaß machen :(( Und ich hatte schon mehrere Auftritte und bin immer wieder aufs Neue aufgeregt :( Den Text habe ich allerdings bis jetzt nur einmal vergessen (bei meinem letzten Auftritt). Und da habe ich einfach was anderes gesungen und niemand hat es gemerkt, ich hab sogar Komplimente bekommen. Aber das alles macht mich trotzdem ziemlich traurig.

...zur Frage

Absoluten Mist gebaut.. Bitte beruhigt mich und helft mir.. Beziehung Freundin Betrug Krankheiten

Hallo, also zunächst einmal zu mir: ich bin m, 25 Jahre alt und z.Zt. Referendar an einem Gymnasium. Ich bin seit sieben Jahren in einer absolut glücklichen Beziehung mit meiner Freundin (24)

Vor drei Jahren lernte ich bei einem gemeinsamen Ukraine Urlaub mit meiner Freundin eine sehr nette Ukrainerin, heute 24 Jahre alt, kennen. Nach diesem Urlaub sahen wir uns nicht mehr, hielten allerdings losen telefonischen Kontakt sowie über Facebook. (Es gab keinerlei Berührungen während des Urlaubs, das Maximum war eine Umarmung zur Verabschiedung)

Diese Ukrainerin war jetzt für eine Woche in Deutschland, und wir trafen uns gestern zum essen bei uns, da jedoch die Mutter meiner Freundin gestürzt war, war ich mit der Bekannten alleine in unserer Wohnung.

Und wie es sich so ergab, landeten wir nach dem Essen noch etwas auf dem Sofa und später leider auch noch im Bett, ich wollte es wirklich nicht bzw habe es nicht draufangelegt.. Mir ist so etwas noch nie passiert, ich habe meine Freundin noch nie betrogen und war mir sicher, es auch nie zu tun..

Da ich wirklich auf so etwas nicht vorbereitet war, hatte ich keine Vorbereitungen getroffen und wir schliefen zweimal ohne Kondom miteinander und ich kam auch in ihr... Ich weiß, dass es absolut verantwortungslos und kindisch ist, ich weiß nicht, was passiert ist, ob es der Alkohol war oder sonst etwas. Ich war völlig von der Rolle..

Jetzt habe ich totale Angst, dass ich mir irgendetwas eingefangen habe, Hepatitis, Aids, Tripper oder Chlamydien.. Ich bin dann heute Morgen, als sie weg war, schweißgebadet aufgewacht und mache jetzt voll Panik hier. Sie nimmt ganz sicher die Pille, weil sie einen eigenen Freund hat, das ist also kein Problem. Aber ich habe Todesangst vor irgendwelchen Krankheiten jetzt.

Was soll ich jetzt tun? Ich kann ja nicht zum Arzt gehen einfach so aus Verdacht oder auch nicht oder sonst was. Ich weiß nicht mehr weiter. Wie soll ich mit meiner Freundin umgehen, ich kann sie ja keinem Risiko aussetzen aber wie soll ich es ihr erklären? Bitte gebt mir Tipps Danke.. -ein verantwortungsloser, kindischer Fragensteller, dessen Vater selbst Mediziner ist -.-

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?