Angst vor Skateboardtricks?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie Chillkröte schon gesagt hat, ist es gut, wenn du zuerts irgendwo auf einer Wiese oder ähnlich übst (diese sollte aber trocken und nicht schmutzig sein).

Die grösste "Gefahr" besteht darin, dass dir das Skateboard beim Landen unter dem Körper wegspickt. Das kann auf der Wiese nicht passieren.

Wenn du dann einmal auf dem Asphalt den Ollie probierst, dann probiere es IM FAHREN (klingt komisch, is aber so), denn wenn du fährst, kannst du praktisch nur in eine Richtung stürzen, und zwar nach vorne. (= mehr Sicherheit)

Was mir noch extrem geholfen hat:
Mach den Ollie nicht nur auf dem Boden, sondern versuche ihn auch AUF etwas hinauf (z.B. Auf eine liegende Schalltafel am Boden oder auf den Bordstein) oder über etwas hinüber (z.B.ein kleiner Stock am Boden). Die Ollie-Bewegung kommt dann intuitiv richtiger und du springst tatsächlich nach oben, anstatt nur die Nose anzuheben.

Dann noch ein komischer Tipp:
Stürze so oft wie möglich! Stürze gehören zum Skateboarden. Das richtige Stürzen ist extrem wichtig und kann nur dadurch geübt werden. Kontrolliere das Stürzen, rolle schön ab und versuche nicht auf den Händen zu landen. Hier können auch "Trockenübungen" helfen.

Wenn du kontrolliert Stürzen kannst, musst du auch keine Angst mehr davor haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tiffney90
14.04.2016, 18:08

Genau so und net anders ;) sich überwinden Dinge zu tun wovor man angst hat beschrengt sich nur aufs skaten. Das ganze Leben besteht aus überwindungen. Also ärschchen zusammen kneifen 😚

Lg. Tiffany

0

nein, es gibt keine tricks dafür. und, ja, klar hab ich ähnliche erfahrungen, das geht einem bei jedem neuen trick so, bei jedem sprung über eine treppe, etc. und das geht erst weg wenn man es schon tausende male gemacht hat.

man hat nunmal angst hinzufallen wenn man was riskantes macht.

aber man muss trotz dieser angst einfach machen, das klingt dumm, aber anders geht nicht. machs einfach bewusst, auch wenn die konsequenz ist das du dich voll hinbretterst. trotz angst mit beiden füßen drüber bleiben, und nimm eben in kauf das du voll wegrutscht.

das musst du einfach in kauf nehmen wenn du tricks lernen willst... wenn du unbedingt sicher und unverletzt bleiben willst dann such dir ein anderes hobby, skaten ist nunmal gefährlich.

und du wirst auch einige male hinfallen, und dir sicher auch mal wehtun, das gehört leider dazu.

klar, du kannst auf einer wiese üben, oder dich dabei an einem geländer festhalten, aber das risiko wenn du etwas auf dem asphalt ohne stütze probierst bleibt immer.

du kannst dir ja n guten helm und schützer besorgen wenn du dich damit besser fühlst...

umso mehr du drüber nachdenkst umso schwerer wird es. weniger denken und mehr machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, ich kann dein Problem nachvollziehen, weil es mir auch oft so geht. Sicherheitshalber würde ich einen Helm, Knie- und Ellbogenschoner tragen, weil sie dir ein Sicherheitsgefühl geben. Irgendwann kommt das dann von alleine, du darfst einfach nicht dran denken. Spring einfach und Verlass dich auf deine Reflexe, denn die werden dafür sorgen, dass du nicht wie ein Stück Brei in dich zusammen fällst, sondern sicher abspringst. Liebe Grüße, Maxi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch die Tricks erstmal auf der Wiese.. Wenn du etwas Sicherheit reinbekommen hast klappt das sicher auch auf der Straße :D

Selbst wenns mal daneben geht .. und liegste halt flach.

Bei solch Simplen Tricks kann eig nicht viel schief gehen.. außer du stellst dich äußerst doof an :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PhilippFragt
15.04.2016, 12:13

Danke :) Ich habe den Ollie jetzt schon ganz gut drauf , zumindestens auf der Wiese. Ich werde mir nun ein paar Protektoren zulegen und dann auf der Straße erneut mein Glück versuchen :)

0
Kommentar von Chillkroete1994
15.04.2016, 15:36

Hals und Beinbruch 😜

0

Was möchtest Du wissen?