angst vor schlafparalyse verloren jz luzid träumen?

4 Antworten

> ist es möglich das man sich von einer schlafparalyse in einen klartraum "drückt" ? 

Schlafparalysen kann man nicht voraussagen, oder wie meinst du das?

> und was ist dieses laute rauschen in meinen ohren/augen was ixh höre wenn ich in der schlafparalyse bin ?

Also mit meiner Erfahrung, es ist Einbildung, ich habe sowas leider öfters, ich höre zum Beispiel ein Instrumentals im Hintergrund, recht laut aber dennoch höre ich die Hintergrundgeräusche. Es ist, meiner Meinung nach, wie ein LSD Rausch, es kommt aber nur, wenn du dich darauf konzentrierst.

> Und dieses komische verdehnen meines Körpers , nach hinten und nach links und rechts (fühlt sich so an)

Das ist auch nur Einbildung, ich hatte das auch leider öfters, nur das ich keine Luft bekomme und ein riesen Druck auf mich spüre.

Über die Zeit ist mir aufgefallen, wenn man versucht ganz schnell zu Zwinkern geht das schnell vorbei, zumindest bei mir.

Das Rauschen/Brummen ist ein klares Indiz eines astralen Körperaustritts.

Das bedeutet, dass das was du dann gesehen hast kein Traum mehr war, sondern eine Realität auf der nächsten Ebene.

Und weil es das Gute wirklich gibt muss es im Gegenzug auch das Böse geben, diese Fratzen, die du da siehst... naja ich will dir da echt kein Angst machen, aber räuchere mal dein Schlafzimmer mit Weihrauch aus! Und auch wenn der nachkommende Kommentar das als Schwachsinn bezeichnen wird, so verspreche ich dir, dass es wirkt und du danach keine negativen klarträume mehr haben wirst - und wenn du es nicht glauben willst, frage ich dich: was kannst du schon dabei verlieren, versuche es zumindest mal!

8

Schwachsinn! :-))

AKE ja, aber Weihrauch gegen das Böse? Sorry, nein!

Es gibt weder das Gute, noch das Böse. Gut oder böse sind menschengemachte Bewertungen, nichts anderes. Nur Bewertungen.

2

Du bist noch nicht richtig wach, aber Du denkst (träumst) Du wärest wach. Auch hattest Du deine Augen nicht auf; Du hast geträumt, dass Du die Augen geöffnet hättest. Also keine Sorge, es sind keine Hallus. Was hier passiert: Du träumst, Du hättest eine Schlafparalyse.

Mich haben meine hypnopompen Schlafparalysen früher auch beunruhigt -  und dann kam die Phase, in der ich diese Träume hatte wie Du. Heute weiss ich, was es ist, und kann prima damit leben.

Was hilft: Totale Akzeptanz der Lähmung und absolutes Entspannen. Dann ist die Paralyse nach spätestens zwei Minuten vorbei.

Zu Deiner Frage: Nicht in einen Klartraum, sondern in eine AKE hat es Dich "gedrückt". Das ist relativ häufig. Viele nutzen ihre Schlafparalysen regelmäßig (wenn sie denn irgendwann auftaucht), um sie als Katalysator für eine AKE zu nutzen.

Wie kann ich nach einer Schlafparalyse wieder einschlafen?

Vorhin habe ich mich ins Bett gelegt und wollte pennen, als ich im Halbschlaf einen Traum hatte, bei dem im Hintergrund ein ohrenbetäubendes, rauschendes und fiependes Geräusch zu hören war. Ich bin vor Schreck aufgewacht, aber das Rauschen hat nicht aufgehört und ich konnte mich nicht bewegen. Dann haben plötzlich seltsame Schatten angefangen, über mein Bett zu kreisen. Nach etwa 20-30 Sekunden verschwand plötzlich der ganze Scheiß und ich konnte mich aufrichten und Licht anknipsen. Ich geh mal davon aus, dass es sich um eine Schlafparalyse handelte. Ich wusste, dass das alles nicht real ist, aber ich konnte in dem Moment trotzdem nichts dagegen tun. Jetzt trau ich mich nicht mehr, einzuschlafen, aus Angst, dass das wieder passiert. In 4 Stunden muss ich aufstehen ^^ Was soll ich tun?

...zur Frage

Klartraum Angst vor Schlafparalyse##@::%_%_#:@

Hey Guys! Ich möchte heute Nacht mrin Handy Wecker 5Stunden nachdem ich eingeschlafen bin stellen, kurz wach werden und Bewusstsein erlangen und dann wieder in den Traum gleiten und somit einen KT haben.

Ich habe aber meeega schuss vor der Schlafparalyse! 1. Wie ist die Schlafparalyse so und bekomme ich auch Halozinationen, wenn ich die Augen zu lasse?

2.Was hat es mit den sogennaten 'Besuchern im Zimmer während der SP auf sich?

Hoffe auf schnelle und gute Antworten(;

...zur Frage

Schlafparalyse ist ja wie wie luzides Träumen. Warum kann ich dann nicht kontrollieren was passiert?

Hallo. :)

Kürzlich hab ich herausgefunden, das Schlafparalyse und luzides Träumen eigentlich so ziemlich das gleiche ist, weil so gesehen schläft man dann, aber weiß halt das alles nicht echt ist. Aber immer, wenn ich in Schlafparalyse "falle" kann ich es nicht kontrollieren, was ziemlich schlecht ist weil ich seit einer Weile immerimmerimmer die grausamsten Alpträume habe wenn ich in Schlafparalyse bin. Ich versuch mir so zu denken "Achhhh das ist doch alles eh nicht echt, ehm, okay, ich muss an das gegenteil von horror denken. Ponys und Regenbögen und hell lila Wolken!" aber ehe ich mich versehe hab ich das Gefühl das mir Blut aus dem Mund fliesst und mich in einer warmen Blutpfütze umgibt wärend vor meinen Augen nen-Farben herumblitzen und eine Schwarze gestalt dar steht und hysterisch lacht bis ich mich so sehr anstrenge mich zu bewegen das ich aufwache aber fühle, das ich gleich in den Zustand zurückfalle. Hjah, nicht schön.

Naja, jedenfalls- wie krieg ich hin Träume zu kontrollieren? Weil ich hätte echt gerne schöne Schlafparalyse-Träume an die ich mich erinnern kann (ich kann mich in letzter Zeit an keine mitten-in-der-Nacht, also nicht-Schlafparalyse-Träume mehr erinnern was ich auch ziemlich blöd finde) und die mich nicht in den schon-vorhandenen-Wahnsinn treiben. >.>"

Mjah. Hoffe es ist noch jemand hilfreiches wach und nicht nur Trolls. ^^

Schon vorher vielen Dank für die Antworten und viele Grüße, Waters.

...zur Frage

Schlafparalyse gruselig?

Ich hab ne frage habt ihr Erfahrungen mit gruseligen schlafparalysen.Ist das schlimm? Ich habe nämlich Angst das es bei mir passieren kann aber ich schlafe nich auf dem Rücken.Ich habe so Todesangst das es bei mir passiert wie kann ich die Angst loswerden. Ich habe viel über schwarze Männer mit roten Augen gehört das macht mir Angst. 👀💀 Bitte Hilfe ❤! Danke für alle Antworten ❤

...zur Frage

War das eine schlafparalyse? Bzw sowas ähnliches?

Hallo Leute, ich hatte eben eine sehr komische Erfahrung. Als ich heute Nachhause gekommen bin, war ich total müde weshalb ich beschlossen hatte mich ein wenig hinzulegen. Ich bin die ganze Zeit kurz eingeschlafen, dann aber wieder aufgewacht, auf einmal hatte ich auch einen sehr seltsamen traum. Als ich nach dem Traum aufgewacht bin, war ich total müde und bin deshalb in meiner Position liegen geblieben (Ich bin mir auch 100% sicher das ich wach war).nach einer kurzen Zeit ist mir der Gedanke einer schlafparalyse gekommen. Ich hatte mich mal eine sehr lange zeit mit den themen schlafparalyse und luziden träumen beschäftigt weshalb ich einiges darüber wusste. Als ich dann versucht habe meine Augen zu öffnen war das ein sehr komisches Gefühl, ich konnte sie öffnen habe jedoch nur einen Teil meines Zimmer gesehen, und konnte die Blickrichtung auch nicht ändern (bzw meinen Kopf drehen), ich hatte auf einmal durchgehend​ so ein grelles Piepen auf dem ohr, und konnte sowas wie einen Autoalarm hören. Die Umwelt habe ich jedoch ansonsten nicht wahrgenommen. Habe dann versucht mich zu bewegen, und für mich hat es sich so angefühlt als hätte ich mich auch bewegt, wenn ich jedoch meine Augen geöffnet habe (habe sie aus Angst (weil ich weiß, dass man sich während einer schlafparalyse Dinge einbilden kann) und schock zu gemacht :D) um zu schauen ob ich mich bewege, aber dem war nicht so, ich lag nur da, es war total seltsam. Ich habe auch versucht zu schreien, was sich für mich auch so angefühlt hat als hätte ich es getan jedoch habe ich kein Geräusch gehört. Mein Müdigkeitsgefühl war in dieser Zeit auch weg. Irgendwann konnte ich mich dann losreißen und bin ,,richtig" aufgewacht. Ich war total vernebelt (und auch wieder müde) und wusste selbst nicht so richtig was das jetzt war, weshalb ich diesen Text verfasse. Würde mich freuen wenn mir jemand sagen könnte, ob dieses komische Erlebnis eine schlafparalyse oder doch etwas anderes war :) schonmal vielen Dank im vorraus.

...zur Frage

Schlafparalyse/hypnagogie?

Hallo, Ich kenne Schlafparalyse und bin der Meinung, dass ich das auch schon ein paar mal hatte. Zwar hatte ich keine "horror szenarien" sondern habe ich nur einmal eine stimme gehört und 3 mal einen sich schüttelnden Hund gesehen und einmal ist nichts passiert. Ich konnte mich jedes mal nicht bewegen nur meine Augen konnte ich bewegen. Vor kurzem habe ich eine Doku und ein Spiel auf Youtube darüber gesehen und dort wurde gesagt, dass das eine Krankheit sei. Ich habe immer gedacht, dass das jeder min. einmal in seinem Leben hat es aber nicht jeder wirklich registriert. So stand es zumindest im Internet oder so habe ich es verstanden. Meine Frage ist jetzt: Ist schlafparalyse nun eine Krankheit oder nicht? Und hat man nur eine Schlafparalyse wenn man "horror szenarien" hat/sieht oder war dass was ich hatte auch eine Schlafparalyse? LG Lolo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?