Angst vor Referat vor der neuen Klasse?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das geht ganz vielen Menschen so!
Nimm am Morgen des Referats 2 Baldrian, das hilft schonmal etwas ruhiger zu werden. Bereite dich gut vor, das macht auch sicherer.
Deine Klassenkameraden sind ganz normale Menschen wie du und ich.
Ich bin sicher.... Du schaffst das!;))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

langfristig gesehen,

sind autogenes Training(lexikon.stangl.eu/735/autogenes-training/) aber auch andere Entspannungstechniken hilfreich, um seine Redeangst zu

überwinden, und sein Selbstbewusstsein und seine Selbstsicherheit zu stärken.

Weitere Tipps:

- Den Referatstext nicht auswendig lernen. Das führt nämlich meist dazu, dass man beim Vortragen zu schnell wird.

- Den Text trotzdem schriftlich ausformulieren, anhand des ausformulierten Textes Stichwortzettel erstellen und das Referat in der Schule anhand des Stichwortzettels vortragen.

- Den Vortrag vorher daheim schon mal vor dem Spiegel, vor Haustieren, deinen Eltern, Geschwistern, Freunden, usw. üben. Letztere können dann auch gleich ein Feedback auf mögliche Schwachstellen, Geschwindigkeit, Länge usw. geben

- Wenn man vor der Klasse steht, sich einen Punkt weit im Raum suchen, auf den man sich während des Vortrages konzentriert. Nicht auf Mitschüler schauen, die Faxen machen können, die helfen einem nicht. Hat man einen Freund in der Klasse, kann man sich auch auf ihn konzentrieren und er kann einem gegebenenfalls aufmunternde oder vorher abgesprochene Zeichen als Hilfestellung geben.

- Vielleicht auch mal einen Rhetorik-Kurs o.ä. an der VHS besuchen.

- Geburtstagsfeiern, Feierlichkeiten, Jubiläen usw. im Familien- und Freundeskreis oder auch im Verein sind gute Gelegenheiten, freies Sprechen vor Publikum zu üben. Im bekannten Rahmen unter ‚Gleichgesinnten‘ fällt es meist leichter, sich zu überwinden.

Viel Glück und Erfolg für das Referat!

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Machs erst recht, musst dich nur sehr gut drauf vorbereiten wie bei einer Arbeit. Dann kannst du es auch gut vor einem Spiegel lernen, damit du z.B nicht so stotterst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach doch das Referat in Form eines Dialoges. So habe ich es früher immer gemacht und Fragen in die Runde gestellt, deren Antworten ich auf dem Zettel hatte und die ich dann erläuterte. Weisst du, was heilsam ist? Du kannst dich selbst konfrontieren mit der Angst, indem Du vor dem Halten des Referats vor Referat der ganzen Klasse und dem Lehrer sagst "Ihr müsst entschuldigen, wenn ich gleich ein wenig stottere, aber ich bin gerade voll nervös dieses Referat vor Euch zu halten. Aber ich Danke euch, dass ihr mir trotzdem zuhört." Das macht dich lockerer und als mensch sehr authentisch und gegenüber dem Lehrer in deiner Selbstoffenbarung ungeheuer professionell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche es so gut und häufig es geht vor anderen im Vorfeld zu üben. Sei es vor deinen Eltern, vor Freunden, etc. Mir hat das häufige Üben sehr geholfen. Natürlich bin selbst ich noch sehr aufgeregt, bei solchen Vorträgen. Aber immerhin überschlägt sich nicht immer meine Stimme dabei und ich wirke zumindest ruhig und fokussiert auf andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit der Einstellung gleich hin gehst wird es auch so werden also erstmal Einstellung ändern, positiv denken und wenn du dich gut vorbereitet hast geht der Rest schon von allein.
Wenn du dich mit dem Thema richtig befasst hast und dich gut drüber aus kennst kannst du ja auch Fragen beantworten und nichts kann dich dann aus der Ruhe bringen, das kann sogar Spaß machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?