Ist die Angst vor Psychopharmaka begründet?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey, es gibt auch jede Menge Menschen, denen sie super helfen. Pass auf, oft erzählen gerade diejenigen, die nie sowas nehmen mussten, wie schlimm das sein soll. Es gibt Leute, die überhaupt keine Nebenwirkung haben, ausser, dass sie sich einfach besser und entspannter fühlen. Du tust deinem Körper auch nichts Gutes, wenn du ihn dauernd in negativen Gedanken und Stress hältst. Probiere sie doch aus, du kannst doch sonst einfach wieder aufhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Menschen die extra bestimmte Mengen einnehmen um Wirkung zu erzielen. Und diese Wirkung ist ein großer teil von den dingen die als schlecht aufgezählt wird. Und zwar veränderte Wahrnehmung. Und zu den Körperlichen Folgen kann ich sagen : 

Das nimmst du ja nicht für immer 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei mir ist das so, ich lieg lieber mit Fieber im Bett rum als irgendwelche Antibiotika zu nehmen. Aber dass soll ja auch gut sein, um sein Abwehrsystem zu stärken.

Aber zurück zu deine Frage: du musst nichts, was du nicht willst. es ist lediglich eine empfehlung deines psychaters diese tabletten gegen deine "krankheit" zu nehmen. grundlegend muss es nicht heißen, dass die tabletten dir helfen, aber man darf es nicht ausschließen. lass dich einfach von deinem therapeuten beraten oder frag deinen arzt/apotheker oder informiere dich im internet. aber im endeffekt musst du selber wissen was für dich gut und was schlecht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi! Das sind Medikamente wie andere auch, mit möglichen Nebenwirkungen. Schlimm ist relativ. Antibiotika oder Herztabletten z. B. können auch schlimme Nebenwirkungen haben - können, wohlgemerkt! Wenn du z. B. die Syphillis hast und Antibiotika dagegen einimmst, dann können  Nebenwirkungen oder im schlimmsten Fall auch schlimmere Nebenwirkungen auftreten. Ob es für dich dann besser ist, dieses Antibiotika nicht einzunehmen, wage ich zu bezweifeln. Siehe das Endstadium eine Syphilis-Erkrankten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja Antidepressiva haben schon ne ziemliche menge an Nebenwirkungen, hat aber auch jedes andere Medikament. Die meisten Nebenwirkungem hat man höchstens in der Anfangszeit oder beim Absetzten und wenn man zu starke Nebenwirkungen hat, kann der Arzt/Ärztin auch ein anderes verschreiben. Da muss man halt nur was sagen. Ich selber hatte bis jetzt schon 5 oder 6 verschiedene Antidepresiva bekommen und dabei war nur 1s dabei, was wir sofort wider Absetzten mussten. 

Ich hab zwar absolut keine Ahnung weswegen du sie nehmen sollst. Ich kannn da nur von mir sprechen. Wenn ich meine nicht nehmen würde, ich wäre dauergast in der Klinik. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?