Angst vor Präsentationen. Hilfe. Entspannungstechniken?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne dein Problem. Es war bei mir so, und wird bei dir ähnlich sein, dass das Vortragen an sich kein Problem ist, sondern dass du vor dem falschen Publikum stehst.

Ich war damals Außenseiter und wusste, dass die halbe Klasse nur drauf wartet, dass ich ihnen nen Grund gebe mich auszulachen. Da ging einfach gar nichts. Damals konnte man aber noch ein Abi ohne Präsentationsprüfung machen, also hab ichs halt vermieden Vorträge zu halten.

Vergess das mitm Alkohol ganz schnell. Hab ich probiert und machte mich noch hibbeliger, weil ich selbst gemerkt hab dass meine Sätze nicht mehr 100% sinnvoll waren.

Ich sehe für dich nur einen zweispurigen Weg zur Besserung... Und der ist unangenehm.

Erste Spur: Sieh zu, dass du über das Thema sehr viel mehr weißt, als du bräuchtest. Wenn du ein 20minütiges Referat halten sollst, sammelst du Stoff als würdest du das selbe Thema auf 2h ausdehnen. Dabei mehr in die Tiefe gehen, als in die Breite! Wenn du dann genug für 1-2h Vortrag hast, fasst du alles zusammen, vielleicht in mehreren Stufen, bis du das, was du jetzt weißt, auf 20min reduziert hast.

Ergebnis: Du bist der unangefochtene King in diesem Thema. Egal, was für Fragen die Zuschauer stellen könnten, du hast eine souveräne Antwort. Egal, was der Lehrer über das Thema weiß: Du weißt es besser. So gehst du mit nem ganz anderen Selbstvertrauen in deine Präsentation, als wenn du ständig Gedanken hast wie "langsam reden, sonst bin ich zu schnell fertig..." oder "hoffentlich stellt niemand ne Frage...". 

Zweite Spur: Übe, üben, üben. Es ist wahnsinnig unangenehm, aber nutze jede Gelegenheit, um vor der Klasse was zu präsentieren. So kriegst du Routine mit der Situation und lernst, damit klarzukommen.

Ein Kind, das gerade schwimmen lernt, lernt das auch im Wasser am Besten, und nicht indem es aus dem Becken klettert, weil das Wasser so tief ist.

Und wenn alle Stricke reißen: Merke dir, dass in den Vorträgen, die du nach der Schue hältst, in aller Regel das Publikum aus Leuten besteht, die wirklich interessiert was du erzählst. Das merkt man auch sofort.

Toi, toi, toi!

Vielen vielen Dank für die ausführliche und hilfreiche Antwort. Werde mir das zu Herzen nehmen. 👍👍👍

0

Übung! So einfach das klingt: Üben! Du lernst den Text auswendig. Und trägst ihn SOO oft vor - vor dem Spiegel, vor Deinen Eltern - bis es sitzt. Das bedeutet nicht, dass Du es so aussehen lässt, als wenn Du den Text auswendig gelernt hast!! Sei schlau und leg Charme in den Vortrag bzw. lass es wie spontan aussehen und nicht runtergeleiert! Mach das sooooo oft, bis Du zufrieden mit Dir bist. Und dann leg "auf der Bühne" los! Lampenfieber muss sein! Aber wenn der Vorhang aufgeht - bist DU DA!


Danke👍Habe zwar meinen Vortrag schon immer einige Male geübt, aber das mit dem Spiegel noch nie ausprobiert. Werde mich nochmal bedanken wenns mir hilft ^^

1
@xStephanx

Es wird Dir DANN helfen, wenn Du Dir echt sicher bist! Vorher nicht! ;-)

0

Vor der Präsentation tief durchatmen,
dir überlegen was kann im schlimmsten Fall passieren Antwort:nichts schlimmes.

Was möchtest Du wissen?