Angst vor pille - gibt es risiken?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Auf die Reportagen im Fernsehen brauchst du nichts zu geben - die Leute, die diese Reportagen machen, verstehen meist überhaupt nichts von der Sache und sind nur auf Einschaltquoten/Auflagenzahlen aus.

Tatsache ist: Ja, es gibt einige wenige Risiken, Thrombose ist dabei das Gefährlichste. Aber dir sollte auch klar sein, dass Thrombosen insgesamt eine seltene Sache sind.

Das Risiko, unter der Pille eine Thrombose zu bekommen, liegt ziemlich genau so hoch wie das Risiko, bei völlig korrekter Pillleneinname schwanger zu werden. Also bei etwa 1:1000.

Unfruchtbarkeit - ja klar, das  ist der Sinn der Sache. Aber das funktioniert nur, wenn man die Pille sehr korrekt nimmt. Bereits eine einzige zur falschen Zeit vergessene Pille kann dazu führen, dass man schwanger wird.

Es gibt die Pille immerhin inzwischen seit 55 Jahren, und kaum ein Arzneimittel ist so gut und gründlich erforscht.

Die europäische Arzneimittelzulassungsbehörde EMA stellt auch in ihrer neuesten Publikation zum Thema "Pille und Thrombose" klar, dass die Vorteile der Pille bei der überwiegenden Mehrheit der Frauen die Nachteile überwiegen. Vorteile sind neben der sicheren Verhütung leichtere, schwächere, schmerzlose und planbare Blutungen, und Schutz vor bestimmten Krebsarten.

Und das sehen die Frauen wohl selbst genauso, immerhin nehmen 70% aller Frauen zwischen 20 und 30 in Deutschland die Pille, zwischen 30 und 40 sind es noch 40%.

Probiere es einfach aus. Wenn du die Pille gut verträgst, ist alles paletti, und wenn du sie nicht gut verträgst, kannst du deine Entscheidung jederzeit wieder ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
04.06.2016, 08:25

Vielen Dank für das Sternchen!

0

Die Pille ist ein Medikament und hat daher Nebenwirkungen. Auch scheinbar harmlose freiverkäufliche Kopfschmerztabletten haben zum Teil starke Nebenwirkungen, einige sind unten mal aufgeführt. Die Pille ist sogar nur mit Rezept erhältlich, das sollte man sich bewusst sein.

Viele neigen nur einfach dazu, die Pille ohne Gedanken zu schlucken, als wäre es nur ein bunter Smartie.

Ich persönlich nehme die Pille und habe keine Beschwerden. Ich gehe regelmäßig zur Kontrolle, kenne die Packungsbeilage und achte generell auf meinen Körper. Es könnten ja auch mal Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auftreten, die noch nicht in dem Zusammenhang bekannt sind. Ich habe sie vor allem wegen der starken Regelbeschwerden und Kreislaufproblemen bekommen und dagegen hat sie gut geholfen. Ich habe immer noch Beschwerden, aber deutlich schwächer als vorher, wodurch ich in der Zeit wieder arbeiten kann, das war davor meist unmöglich (konnte trotz Medikamenten nicht stehen oder sitzen vor Schmerzen und bin ständig ohne Vorwarnung umgekippt).

Bei manchen Risiken frage ich mich auch, ob die einfach nur dadurch entdeckt wurden, dass Frauen die die Pille nehmen regelmäßiger beim Frauenarzt sind und alles checken lassen. Bei mir ist es nämlich so, dass man eine Untersuchung pro Jahr kein neues Rezept bekommt.

Man sollte auch bedenken, dass sich in Reportagen, Foren usw. ja meist nur Leute melden, die (starke) Probleme hatten und ihrem Ärger Luft machen wollen, oder die fanatisch gegen etwas sind und da sogar zum Teil Fakten zu ihren Gunsten verdrehen (es gibt auch andere, aber das ist gefühlt die Masse).

Wenn man erbliche Veranlagungen hat oder schon selber Probleme z.B. mit Thrombosen, dann sollte man es lieber lassen. Meine Frauenärztin hat daher meiner einen Freundin von der Pille abgeraten.

Wenn du aber deutliche Bedenken oder gar Angst hast, dann lasse es lieber oder informiere dich in Ruhe darüber. Rede auch gerne noch mal in Ruhe mit deiner Frauenärztin darüber, die kann deine Fragen auch medizinisch korrekter beantworten, als wir hier.

Es gibt viele andere Verhütungsmethoden ohne Hormone, zudem kann man mit verschiedenen homöopathischen Mitteln und Kräutern den Zyklus etwas regulieren.  

Hier mal der angesprochene kleiner Auszug aus den sehr seltenen Nebenwirkungen von Ibuprofen (Quelle: Onmeda): Herzklopfen, Wassereinlagerungen in das Gewebe (Ödeme),  Herzmuskelschwäche, Herzinfarkt, Blutbildungsstörungen (Blutarmut, Weiße-Blutkörperchenmangel, Blutplättchenmangel, allgemeiner Blutzellmangel), Nierengewebsschädigungen (Papillennekrosen), Haarausfall, Gehirnhautentzündung (nicht bakteriell, mit Nackensteifigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Fieber oder Bewusstseinstrübung), Bluthochdruck, schwere allgemeine Überempfindlichkeitsreaktionen (Gesichtsödem, Zungenschwellung, innere Kehlkopfschwellung mit Einengung der Luftwege, Luftnot, Herzjagen, Blutdruckabfall, Schock), Leberfunktionsstörungen, Leberschäden (insbesondere bei der Langzeittherapie), Leberversagen,Leberentzündung, Psychosen

 Und jetzt überlege mal, wie viele Leute einfach mal schnell eine Schmerztablette nehmen, ohne drüber nachzudenken, zudem sind sie in jeder Apotheke ohne Rezept zu erwerben.

Bei wem welche Nebenwirkungen auftreten ist ja nicht vorhersehbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Medikament kann Nebenwirkungen haben, leider gibt es bei der Pille nur die Möglichkeit, verschiedene Präparate auszuprobieren oder es ganz zu lassen. Ich zum Beispiel vertrage meine Pille wunderbar und spüre nur positive Nebenwirkungen, das muss aber nicht so sein. Wenn du dir unsicher bist, verhüte lieber hormonfrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, wenn es Dir um einen regelmäßigen Zyklus geht, ist die Pille ja eigentlich nur "oberflächlich" dafür geeignet, denn sie reguliert ja nicht den natürlichen Zyklus, sondern sie unterdrückt ihn.

Regulierend wirken können z.B. Zyklustees / Mönchspfeffer. Hast Du so etwas schon probiert?

Verhütung geht sicher und zuverlässig auch hormonfrei. Es gibt da verschiedenste Methoden, die eine gute Alternative zur Pille sein können.

Ich persönlich verhüte hormonfrei und ich wünsche mir das (später mal) auch für meine Tochter.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpfulMasked
02.06.2016, 11:30

Ich persönlich verhüte hormonfrei und ich wünsche mir das (später mal) auch für meine Tochter.

Absolut genau so!

1
Kommentar von Lanalove17
02.06.2016, 11:45

Sind die hormonfreien Verhütungsmittel auch so zuverlässig wie die Pille? Und was wären das denn für Verhütungsmittel ?

0
Kommentar von Pangaea
02.06.2016, 16:22

So unterschiedlich könen Erfahrungen sein.

Ich habe immer mit Hormonen verhütet und mich dabei pudelwohl gefühlt, und ich würde meiner Tochter, wenn ich eine hätte, auf jeden Fall auch zu Hormonen raten.

Wobei ich den Verhütungsring eleganter und sicherer finde als die Pille. Aber den verschreiben Frauenärzte wegen des hohen Preises nicht gern an junge Mädchen.

0

Jedes Medikament, so natürlich auch die Pille, haben Nebenwirkungen, lasse dich beim Arzt darüber beraten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Lanalove17

Die Nebenwirkungen sind nicht so viele wie du vielleicht denkst und können durch die richtige Pillenwahl durch den Frauenarzt gewaltig minimiert werden. Außerdem ist das von Frau zu Frau immer unterschiedlich. Es  müssen nur im Beipackzettel alle Nebenwirkungen angeführt werden. die eventuell auftreten können. Es ist aber nicht so dass alle Nebenwirkungen auftreten. Es gibt Frauen die vertragen die Pille überhaupt nicht und andere spüren nichts von einer Nebenwirkung. Beim Sex mit Pille als Verhütung brauchst du dir sicher keine Sorgen machen wegen einer Schwangerschaft. Wenn du ohne Pille Sex hast dann zerren die Sorgen wegen einer Schwangerschaft schon ziemlich an den Nerven und diese Nebenwirkung ist sicherlich nicht zu unterschätzen. Fehler bei der Pilleneinnahme lassen sich in den meisten Fällen korrigieren, beim Kondom nicht.

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme seit knapp 6 Monaten die Pille und bei mir wirkt sie naja, hab schon öfters mit den Nebenwirkungen wie leichte Oberbauchschmerzen, Kopfschmerzen oder starker Müdigkeit zu kämpfen.

Ich werde sicher irgendwann auf ein hormonfreies Verhütungsmittel umsteigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpfulMasked
02.06.2016, 11:30

Gute Entscheidung!

1

Eine leichte Pille gibt es in dem Sinne nicht. ALLE hormonellen Verhütungsmittel sind starke Medikamente, die hormonelle (und andere) Prozesse in deinem Körper verändern. Das ist eine intensive Wirkung, die auch viele Risiken und potentielle Nebenwirkungen mit sich bringt.

Die Liste der Nebenwirkungen ist lang - und viele Frauen vertragen die Pille auch schlichtweg nicht gut. Daneben gibt es Risikofaktoren, die du vor dem Verschreiben mit deinem FA abklären solltest, wie etwa, ob du ein erhöhtes Thromboserisiko hast und deswegen die Pille nicht nehmen solltest.

Prinzipiell gibt es auch sehr gute und vor allem sehr sichere HORMONFREIE Alternativen zur Pille (Kondome, Gynefix, Kupferspirale, Kupferball, Diaphragma, NFP oder auch Verhütungscomputer wie den cyclotest myway), sodass du die Pille nicht nehmen musst. Ganz im Gegenteil. All diese Methoden sind mindestens genau so sicher wie die Pille und schützen dich effektiv vor einer ungewollten Schwangerschaft - und das ohne hormonelle Nebenwirkungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich gibt es Risiken. Und ja natürlich solltest du es sicher sein lassen.

Und - leider - ja natürlich gibt es überall - wie auch hier - immer weider Leute die die Pille heiligen oder die Pille madig machen.

Such dir was aus und entscheide du ob du dir, deinem Körper und deiner Gesundheit das antun möchtest.

Lg

HelpfulMasked

uvm..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei jedem medikament gibt es risiken und nebenwirkungen.

bei der pille können die sehr verschieden ausfallen weil es da auch sehr verschiedene arten gibt. frag am besten einfach bei deinem frauenarzt nach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

All diese Fragen merke Dir und stelle sie Deinem Frauenarzt! Er wird Dir bereitwillig Auskunft geben! Es gibt 100te verschiedene Pillen von vielen verschiedenen Herstellern. Eine davon wird wird er speziell für Dich auswählen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?