Angst vor Phimose-Beschneidung?

8 Antworten

Die machen nichts falsch. Du bekommst eine lokale Betäubung, die Vorhaut wird soweit vorgezogen (nicht zurück!) wie möglich, der Teil wird gekappt, dann wird genäht (die äussere und die innere Haut müssen dann wieder zusammenwachsen).

Zur Beobachtung musst Du noch bleiben, weil die OP an einer hygienisch kritischen Stelle (läuft Urin drüber, sammeln sich alte Hautschuppen drunter usw.) gemacht werden muss, um zu sehen, wie die Heilung verläuft, natürlich nur der Anfang.

So drei, vier Wochen lang wirst Du die OP-"Wunde" dann noch zu Hause versorgen müssen (Waschen, Wundcreme drauf usw.)

Hört sich aber schlimmer an, als es ist. Ausser es entzündet sich, aber das kommt fast nie vor.

Alles Gute!

21

Danke für Deine ausführliche Antwort! Eine Frage habe ich aber noch: Sollte ich meinen Genitalbereich rasieren? Besser wäre es, oder?

0
32
@ZweiEuro

Mh. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ausgerechnet Du Haare an der Vorhaut hast... :)

Aber sollte das nötig sein, dann machen die das schon.

Beruhige Dich. :)

0

Servus Chef,

Eine Beschneidung wegen einer Phimose ist nicht nötig. :)

Du hast anscheinend eine Dehntherapie bereits erfolglos versucht - das ist gut, dass du darauf hingewiesen worden bist, aber natürlich doof, dass es nicht funktioniert hat.

Die nächste Methode, die man jetzt anwenden sollte, ist eine Salbentherapie mit lokaler Applikation von Kortison - entweder ein freiverkäufliches wie Hydrocortison oder stärkere wie Betamethason oder Dexamethason.

Sollte das auch nicht funktionieren, wäre der nächste Schritt eine operative Vorhauterweiterung, die nicht nur schneller verheilt als eine Beschneidung, sondern auch zahlreiche Vorteile hat.

Eine Beschneidung entfernt die Vorhaut - die Vorhaut ist aber der empfindlichste Teil des ganzen Penis; eine Beschneidung führt damit zwangsläufig zu einer starken Lust- und Empfindlichkeitsverminderung (http://flexikon.doccheck.com/de/Beschneidung#Sexuelle_Auswirkungen)

Ich würde dir daher raten, auf jeden Fall eine andere Behandlungsoption zu wählen / zu versuchen; denn eine Beschneidung kannst du immer noch durchführen lassen, wenn das alles nicht funktioniert - aber rückgängig gemacht werden kann sie nicht.

Wie stark ist deine Vorhautverengung genau?

Lg

21

Danke für Deine ausführliche Antwort. Naja wie soill ich es beschreiben, beim unrinieren bildet sich eine große Delle vor der Vorhaut bzw vor dem "Ausgang". Wenn ich die Vorhaut zwischen den Fingern fühle spüre ich die vielen Vernarbungen sehr stark und die Eichel ist auch sehr rot. zurückziehen der Vorhaut geht nur im komplett normalen Zustand, schon bei leichter Erektion geht es nur minimal und tut sehr weh, auch wenn ich es in der Badewanne versuche.

0
45
@ZweiEuro

Dann wäre eventuell eine operative Erweiterung die beste Möglichkeit, um diese vernarbte Verengung zu behandeln :)

Damit sparst du dir die Nachteile einer Beschneidung und hast eine geringere Komplikationsrate; das Ganze ist die deutlich bessere OP.

Wurdest du an eine urologische Klinik überwiesen? Wenn ja, frag dort mal nach, ob es möglich ist, eine Triple-Inzision o.ä. durchzuführen (oder eine andere Art der Vorhauterweiterung)

Eine (optimalerweise Teil-)zirkumzision sollte eigentlich immer die letzte Option sein. :)

0

Wenn dein Arzt meint, dass eine Beschneidung nötig ist, um deine Phimose zu beheben, dann brauchst du davor überhaupt keine Angst zu haben. Die machen im Krankenhaus nichts falsch und dort bist du auch hinterher gut aufgehoben, weil dir im Falle von Nachblutungen oder Schmerzen sofort geholfen werden kann. Mach dir keine Gedanken. Das haben sehr viele andere vor dir gut überstanden. Alle deine Fragen, die sehr verständlich sind, wirst du vorher mit dem Arzt besprechen können.

Was möchtest Du wissen?