Angst, vor Obdachlosen in meiner Stadt. Er hat es irgendwie auf mich abgesehen. Warum?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Möglichst immer freunde, Familie etc. Dabei haben ist die einfachste Methode. Ansonsten mal mit "Kollegen" den Typ aufsuchen und versuchen das zu erklären und wenn das alles nicht klappt zur Polizei gehen :)

Hei Lisanne20..

Versuch diesen Mann, und deine Angst vor ihm, so gut es geht zu ignorieren. Er starrt dich böse an, dann soll er doch. Du sagst, du begegnest ihm in der Stadt, also werden sicher auch Menschen immer in deiner Nähe sein, was dich sicherer vor ihm macht.

Viel gegen ihn machen kannst du ja nichts. Also musst du dein Gefühl, dich vor ihm Schützen zu können, verstärken. Ich kann dir empfehlen, einen Pfefferspray bei dir zu tragen. Ob du ihn bis zum Ende gebrauchen musst, sei mal dahin gestellt - aber auf jeden Fall fühlst du dich sicherer so, weshalb deine Angst auch ein wenig nach lassen wird.

Solltest du noch immer zu ängstlich sein damit, könnest du darüber nachdenken, ob du einen Selbstverteidigungskurs begegnen möchtest. :-)

Besorg die Pfefferspray und mach einen Selbstverteidigungskurs.

Anzeigen wegen Beleidigung bräuchtest halt nen Zeugen :p . Es hilft auch wenn du Pfefferspray hast .

Bedenke das er Obdachlos ist und du ein Handy hast und dir alles leisten kannst. Das ist wie einfersucht das er ausgeschlossen wird und den Leuten die Schuld gibt, die nichts dafür haben... Hab keine Angst. Oder hab doch Angst aber unternim was.

Was möchtest Du wissen?