Angst vor Nebenschilddrüsen OP :((

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Yellowhorse, du solltest dich von deinen Ärzten gut beraten lassen und wenn es keinen anderen Weg gibt und nur eine OP entscheident linderung schaft, dann würde ich da zu anraten. Aber nicht das du denkst, ja der kann gut reden, aber ich habe nun einmal große Angst. Das kann ich alles verstehen, aber deine Gesundheit solltest du mit deinen 33 Jahren nicht auf,s Spiel setzen. Wegen der Op, brauchst du wirklich keine Angst zu haben, wenn es Ärzte sind die es nicht gerade das erste mal machen, solltest du es auch sagen das du doch Angst hast. Ich kenne in diesem Forum User, die da auch nähere Erfahrung mit haben, zum Beispiel, wenn du die Radschula anklickst, mit der kannst du über diese Sachen sehr gut reden.Lg.kh.

Was genau macht dir Angst? Eine OP ist immer etwas Aufregendes. Sie werden dir für die Narkose einen Zugang legen. Das tut nicht weh, bzw tut es eben so weh, wie du es kennst. Der Anästhesist redet mit dir, lenkt dich ab, und sobald er spritzt bist du weg. Du träumst auch nichts, dein Hirn ist einfach im Stand-by-Modus. "WO" hörst du denn von solchen Schauermärchen, was alles passieren kann? Jeder weiß, dass eine OP und eine Vollnarkose Risiken birgt, aber ich kenne so viele Menschen, die schon mehrfach operiert wurden, mich eingeschlossen, das, was bei anderen bisher vorkam, war höchstens, dass sie sich nach der OP übergeben mussten. Natürlich wirst du einen schönen Urlaub haben, du lenkst dich ab und genießt die Zeit, verdrängen kannst du nicht bewusst, das ist etwas, was unbewusst geschieht. Ich war 16 als ich zum ersten Mal mit Vollnarkose unters Messer kam, ich habe absolut keine schlechten Erfahrungen gemacht, ich war total neugierig und fand das alles überhaupt nicht schlimm :) Also, Kopf hoch, das wird schon!

Was möchtest Du wissen?