Angst vor Myokarditis berechtigt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Brebrax,

ich hatte mit 13-14 selber eine leichte Myokarditis, bin dabei nach Abklingen der Symptome einer Grippe mit dem Rad gefahren und habe mich dabei ziemlich belastet und hatte nachher mit Schwindel, Kurzatmigkeit und anderen Symptomen zu kämpfen. Bin daher gleich ins Krankenhaus und die haben dort eine leichte Entzündung festgestellt. Durfte dann für 2 Monate keinen belastenden Sport mehr machen aber das ganze ist ohne Folgen abgeklungen.

Zur Sicherheit würde ich nochmal zum Arzt gehen und Sport auf jeden Fall vermeiden bis du einen Befund hast :)

LG Amml

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brebax
03.07.2017, 23:03

Wie hat man bei dir letztendlich eine Herzmuskelentzündung festgestellt?

0

Was trainierst du denn mit welcher Intensität?

Atemnot beim Sport oder im Alltag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brebax
03.07.2017, 23:01

Also ich habe direkt wieder mit einem Intervalltraining begonnen. An meinem ersten Trainingstag habe ich logischerweise aufgrund der Sportpause einen Konditionsverlust bemerken können, die Atemnot selbst trat aber erst einen Tag später auf, im Alltag. Arzt hat ein EKG und einen Lungenfunktionstest durchgeführt, beides unauffällig.

0

Ich würde noch eine Woche pausieren. Das kann sonst schnell ernst werden.

Myokarditis verläuft oft harmlos oder wird gar nicht erkannt. Und das ist die Gefahr. Auf den Körper hören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?