Angst vor mündlichen Prüfung!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also bei mir war es so:

morgens um 10 hingekommen (ganz schikki im hosenanzug, macht bei den prüfern nen guten eindruck) vor dem prüfungsraum platz genommen. dann kam mein klassenlehrer, hat mich in nen nebenraum geführt und dort musste ich aus 3 themen eins ziehen. dann hat er kurz gewartet bis ich es mir durchgelesen hatte, hat noch die 1 oder andere frage zum reinen verständnis beantwortet und dann hatte ich 20 minuten zeit das thema auszuarbeiten (hatte natürlich auch schreibzeug bekommen um notizen zu machen) nach 20 minuten wurde ich reingeholt, habe mich kurz den 3 prüfern vorgestellt und dann musste ich frei von der leber weg meine ausarbeitung vortragen. das hat caa. 10 min gedauert. dann wurden dazu noch ein paar fragen gestellt, kurz durchs berichtsheft geblättert und dann musste ich für 10 minuten vor die tür. dann wurde ich wieder reingebeten und bekam mein ergebnis mitgeteilt, einen zettel in die hand wo drauf stand "bestanden" und dann konnte ich wieder gehen. du packst das, keine panik, die prüfer wollen doch gar nicht das jemand durchfällt und sind keine monster

Richtig. Also man muss sich schon richtig blöd anstellen um da durchzufallen:) Meist helfen die Prüfer sogar was nach, wenn du z.B nicht genug erzählt hast, stellen die noch Fragen über Fragen damit man Stoff zusammenbekommt.

0

Meine Professorin hat uns mal einen Trick verraten: "Haben Sie keine Angst vor der Prüfung. Sie haben ja gerlernt und wissen sehr viel. Niemals wieder wird sich jemand für Ihr Wissen so stark interessieren wie bei der Prüfung. Also freuen Sie sich drauf, einmal im Leben alles sagen zu können, was Sie wissen." Recht hatte sie.

Keine Panik. Das ist schlimmer als man denkt. Du bekommst Aufgaben zur Auswahl. Damit kommst du für ca. 10 Min in ein Nebenzimmer und kannst dir eine Aufgabe aussuchen und dir Notizen machen. Dazu musst du dann was erzählen. Auch meist nur ca. 15 Min. Lern gut dafür und dann passt das. Du bekommst ja ein Thema, das du schon oft im Job gemacht hast. Meist wird das Thema danach ausgesucht (nach Berichtsheft) Wenn du nette Lehrer hast, sagen die dir vorher schon das Thema;) Und wir durften uns das sogar inoffiziell aussuchen...

da hattest du aber richtiges glück, bei uns wurde in der themenauswahl gar kein bezug auf das was wir z.b. in der firma machen bezug genommen!!! hatte aber glück und hab "warenbestellung" gezogen, das leichteste überhaupt ;-)

0
@fragetierchen

hehe. Ja das war schon richtig cool. Normal wurden wohl die Berichtshefte eingesammelt und dann das Thema danach gewählt, was man am meisten gemacht hat. Wir haben aber eine Themenliste bekommen, wo wir ankreuzen könnte "sehr gut" "gut" od. "schlecht". :D Das war toll und 2 Wochen vor der Prüfung haben wir dann das Thema gesagt bekommen. Ein Lehrer war halt im Prüfungsausschuss:)

0

Was möchtest Du wissen?